1

Renasia83

Renasia83

27
5
4
Hallo erstmal,
und sorry für den langen Text.

Bin alleinerziehende Mama mit Tz- Job

Ich versuch es chronologisch zu machen:
Feb 2017:
Antrag auf Weiterbewilligung Alg2 (Aufstocker)eingeriecht inkl Unterlagen

März 2017:
- kein Ticket, teilweise 8 km ( eine Strecke) mit Rad zur Arbeit gefahren, Teildienste gehabt (um geld zu sparen, mit Kind in der Innenstadt getroffen um geld zu sparen bzw weniger fahren zu müssen., von morgens 5h bis 21h ausser Haus und bin dann mehr oder weniger den ganzen tag auf den Beinen, am Folgetag sah es dann ähnlich aus .) Teildienst findet meist am Wochenende statt, es konnte auch mal passieren ,das ich Mo dann auch um 5h wieder los musste. Nebenbei bin ich an meinen freien tagen an einem anderen Objekt noch 2,5 Wochen a 2 Std für eine Kollegin eingesprungen.
- Schreiben von Jc erhalten das sie neue Mietbescheinigung haben wollen, sofort angefordert
-Mitte des Monats Mahnung vom Vm das Miete ( Jc überweist diese direkt) nicht überwiesen wurde ( Panik machte sich in mir breit)
- Kurz darauf Sozialberatung aufgesucht , da ich keine Küdingung riskieren wollte
- Ende des Monats durch einen Sturz mir dadurch eine Radiusköpfchenfraktur ( Riss im Ellengogengelenk ) zugezogen ( was Arztbesuche u.ä nach sich zog)
-Ernährungsberatung für das Kidn ( hat ständig bauchweh Fructoseintolleranz wurde vermutet, vorher Übernahme mit der KK klären, wo keiner genau bescheid wusste)


April 2017
- immer noch keinen neuen Bescheid
-erneut Sozialberatung aufgesucht ( dort machte man mir danndas schreiben für Vm fertig, da ich rechten Arm kaputt hatte), sowie Kontakt zum Ombudsmann des jc aufgenommen
-krankschreibung für komplett April, in der zeit rief Chefin dann an wann ich wieder käme u so ( wegen Planung)
- Miete wurde endlich gezahlt ( bis dato immer noch tierische Panik vor Kündigung), nun meinet Jc Vater würde zu wenig Unterhalt zahlen, ich solle UVG beantragen
- der logische Weg war es erstmal den Vater aufzuforden den Mindestunterhalt zu zahlen, was ich aber erst ab Mitte des Monats konnte, da man so etwas ja schriftlich macht (Au lag jc vor).
Durch ostern etc war der brief wohl was länger unterwegs ( u a., war er aufgerissen und Übergabeeinschreiben wurde einfach eingeschmissen). Da mich das sehr ärgerte , musste ich mich dann auch noch um das zeug mit der Post kümmern.( innerliches Gefühl)
-Vom Vater bekam ich dann Ende April die Antwort, fast zeitlgeich hatte ich auch schon den Antrag vom Jugendamt im Briefkasten,da das Jc wohl mitteile das ich es beantragen sollte ( wieder panik, warum wendet sich das jC ans Ja).
- Kind war ca 10 tage mit seinen Drarmschmerzen krank, nicht wissen wie man helfen kann was man tun kann, da keine genaue Diagnose,geht auch an die Psyche

Mai 2017:
- ich ging wieder arbeiten und bin Anfang des Mobnats auch direkt wieder für die Kollegin eingesprungen, mit vater des Kindes versucht Termin zu finden, wann er mit zum JA kann , damit man direkt alles vor ort klären kann ( wäre Mo der 15 gewesen.)vater meinte schon, das man mich nicht zwngen könne das zu beantragen usw.( was dann wiederum ein schlechtes Gewissen bei mri auslöste, leider ein ganz großes problem von mir, den unterhalt den es bisher gab unter Mindestunterhalt gabs auch nur aufm Papier)
- ich hatte ein Sozialticket, jedoch leider den falschen Mobilpass eingesteckt ( berechtigung) und wurde dann prompt kontrolliert. man schrieb mich auf und sagte mir ich könne ihn nachzeigen. ich also mittags sofort brav dahin, konnte man da nciht bearneiten da der Kollegen aufschrieb das Wertmarke und nicht Mobilpass eingezogenn wurde.D.h ich muss zum nachzeigen, ca 1h hin und 1h zurück fahren,da ich es in der hauptzentrale vorzeigen soll, dabei durfte ich mir von dem netten herren noch anhören das ich ja den ganzen tag Zeit hätte. ( hat mich leider sehr aufgeregt, ich fange morgens bereits 30 min eher an und mache mttags oft auch 15 min länger, weil man es zeitlich sonst einfach nciht schafft, teilweise hab ich 13 Tage am Stück gearbeitet, davon 3 Tage im teildienst am Stück)
- Alten Mobilpass ins ticket gesteckt, dann am Wochenende Sonntags gedacht ich hätte das Ticket verloren,( wären 40€ für n neues Ticket und 60e strafe gewesen), wieder totale panik mich selber über mich aufgeregt , einen tag später habe ich es dann neben der Spüle wieder gefunden )
-Letzte Woche nach 8 tagen Dienst, 3 tage frei, am ersten klingelte morgens das Telefon man wollte mri von der Arbeit aus einen termin mitteilen, am 2 Therapie und am 3 wieder Arbeit ob ich am Wochenende auf arbeit evtl einspringen könnte ( da ich jeden tag früh raus muss leg ich mich dann machmal nochmal hin, Arbeit ruft meist 8.30 an und ich bin wieder wach, hab im Mom leider ein sehr hohes Schlafbedürfnis).
-Montag war ich arbeiten hätte eigentlich gestern und heute frei gehabt, wurde aber gebeten im Spätdienst einzuspringen,.was ich dann auch tat. Montag wurde ich auch schon gefragt da klonnt ich aber nicht, wegen JA.
Gestern abend hies es dann man brauche für nächste Woche Freitag noch einen Spätdienst, welchen ich dann auch mache ( da ich noch keine Festvertrag hab sehe ich ein nein als sehr kritisch an und mich plagt dann auch ganz schnelldas shclechte Gewissen)
Es kam auch schon vor, da ich extra einen tag frei hatte ( KH besuch mit Kind) und ich dann doch weil sich kein anderer fand von 6.00-8.20h arbeiten war und um 9.30h mit dem kind in der Kinderklinik war.(hab mich dann mit ihr an der Tur getroffen)
- gestern beim Ja gewesen , man schrieb mir das siean 3 tagen aufhaben-nur vormittags- mir war nciht klar ob sich dies auf einen oder alle Tage bezieht, also hab ich im Internet nachgeschaut, dort stand dann montags bis 18.00h, also sind wir am Montag mit uNterlagen und allem dahin( ausser geburtsurkunde,da ich die wohl cverloren hab ,was ich aber erst am Montag merkte, da ich die papiere demletzt noch benutzt hatte und mri sicher war das die Unterlagen an Stelle x liegen). Im Amt merkten wir danndas sie tatsäschlich nur 3 vormittage aufhaben , man bot mir an den Antrag einzureichen ( ex meinte schon ich solle dies nicht machen, da ich es dann nicht mehr zurück ziehen kann).
Heute morgen kam dann ein Anruf vom Ja ( handy Ton aus), ich solle zurück rufen ( wieder große Panik in mir), bisher nicht erreicht ( es würden Unterlagen fehlen, äähm natürlich leg ich die Ausweise u ähnliches nur vor)
Dann sofort Kontakt zum Standesamt aufgenommen wo Kind geboren wurde ( 120 km entfernt , haben kein Auto), erst muss das Geld sein bevor die urkunde raus geht ( verständlich). Also versucht Ex anzurufen, das er eine Sofortüberweisung tätigt ( Antwort von ihm, er hatte nachtdienst, lass mcih in Ruhe schlafen).
Ich also sofort zur bank gefragt was man machen kann udn es dann als Eilüberweisung aufgegben ( 10€ gebühr) , in der Hoffnung das es heute noch dort ankommt und ich die Urkunde nachher hier habe.

hinzu kommt noch das unser Haus sehr hellhörig ist und wir bsi vor kurzem extrem laute nachbarn hatten ( Hundegebell einmal 3 std am Stück ),da geht irgendwann an die Substanz.
regelmäßige gespräche mit Kinderklinik da wir seit ca 4 Monaten auf das ergebnis der Stuhl und Blutuntersuchung warten, versucht Ärzte raus zu finden die auf so etwas spezialsiert sind.

Meine Probleme die ich habe:
- wahnisinnige Angst vor Konsequenzen wie zb Sanktionen/ keine Vertragsverlängerung
- ich bekomme unheimlich schnell Angst, bzw was falsch zu machen
- kein Durchsetzungsvermögen
-dauerhafte Unruhe

Mittlerweile habe ich das Gefühl permanent unter Druck zu stehen, gar nicht mehr zur Ruhe komme.

man nimmt an das vieles aus der Kindheit rührt, da ich gelernt habe das mutter abhaut / sich umbring etc ,wenn ich nicht funktioniere ich bin bereits seit ca 2 jahren in verhaltenstherapie ( vorher 4 Mon Psychatrieaufenthalt)

17.05.2017 12:16 • 25.05.2017 #1


18 Antworten ↓


Ani33


Du lebst im Dauerstress, das ist niemals gut. Die Angst vor den Ämtern kann ich nachvollziehen, da ich auch schon einiges negatives da erlebt habe. Weiß das Jobcenter das du in Psychotherapie bist? Normalerweise nehmen die dann etwas Rücksicht.
Könnte es sein das die gesundheitlichen Probleme bei deinem Kind auch schon psychische Gründe haben? Ich weiß nicht wie alt das Kind ist aber es bekommt sicher mit das es dir nicht gut geht. Habt ihr überhaupt gemeinsame Freizeit bei deinen Arbeitszeiten?
Das du Angst hast den Job zu verlieren ist klar nur ab und an muss man mal Nein sagen. Ist das denn Pflicht das du ständig für den Arbeitgeber telefonisch erreichbar sein musst auch an freien Tagen? Irgendwas muss sich ändern sonst machst du dich fertig.

17.05.2017 12:52 • #2


Cati

Cati


10018
8
7499
Wie sollst du denn auch zur Ruhe kommen, wenn man sieht, was alles
bei dir los war in der letzten Zeit.
Ich kenne das auch mit dem Einspringen. Credo der Chefin : Die Dienste müssen
besetzt sein.
Die Angst vor Ämtern kenne ich auch. Wenn man sich abhängig fühlt. Und immer
noch was nachreichen soll.
Zeitweise wollte ich schon nicht mehr in den Briefkasten schauen. Aber das wäre
natürlich erst recht kontraproduktiv.
Kein Wunder, daβ du unter dauerhafter Unruhe leidest.
Du bist ja auch nur ein Mensch.
Ich drück die Daumen, daβ bei dir alles gut verläuft und du bald mal wieder
' durchatmen ' kannst.

17.05.2017 12:54 • #3


Luna70

Luna70


6420
5
4620
Wie alt ist denn dein Kind?

Klar, mal für Kollegen einspringen solle man schon. Aber du bist alleinerziehende Mama, da kannst du ganz einfach nicht völlig flexibel sein. Wenn du zusammenklappst und gar nicht mehr arbeiten kannst, hat am Ende keiner was davon. Dein Arbeitgeber nicht und das Jobcenter auch nicht. Meine persönliche Meinung ist, Gesundheit geht vor, bei einem Kind schon dreimal. Wenn dein Kind chronisch krank ist, musst du die Zeit bekommen, zu Untersuchungen zu gehen und dann ist das definitiv wichtiger als ein (vermutlich) schlecht bezahlter Teilzeit-Job. Ich glaube, da musst du vielleicht ein bisschen egoistischer werden und auch mal sagen, dass du nicht kannst wenn es ums Einspringen geht.

Ein Teil deiner Probleme wird sich sicher erledigen, wenn das alles mal läuft mit den Anträgen und du deine Ansprüche durchgesetzt hast. Bis dahin wünsche ich dir viel Kraft, das alles durchzuhalten. Momentan hast du wahrscheinlich das Gefühl, dass du an allen Fronten kämpfen musst.

17.05.2017 13:23 • #4


Renasia83

Renasia83


27
5
4
Danke erstmal:

das jc weiß von der Pt, letztes Jahr wollte man mich auhc zusätzlich noch in eine maßnahme stecken, da konnte ich aber zum glück mit der freundin meines bruders ( Juristin ) raus. Nach dem ersten termin war ich schon ziemlich fertig, so was wie zb vertragsfreiheit gab es da nicht.

Beim Kind das scheint nicht psyschisch zu sein, der Fi test hat ja angeschlagen , bekam dann beratung auf m Klinikflur : biochemisch ist ihr Kind fi, klinisch nicht ( das waren alle Infos). laut ernährungsberaterin leigt aber keine fi vor, Hab jetzt erfahren,das der test whl auch bei einer Dünndarmfehlbesiedelung anschläagt und auf für den Apotheker sieht es nach einer Unverträglichkeit aus. Allerdings weiß ich bis jetzt nicht , ob bei ihr eine Dünndarmfehlbesiedlung vorliegt. ( Ernährungstagebuch versuchen wir auhc noch zu führen)

Ja zeit verbringen wir shcon nocht miteinander ( aber gestern und heute zb kaum sie kommt 14h aus der Schule und 16.30h muss ich auf der Arbeit sein, meist mach ich Frühdienst).
Nein, man muss nicht immer erreichbar sein, aber naja irgendwie erwartet wird es gewissermassen doch schon. ich versuch die Rückrufe shcon hinaus zu zögern, früher hätte ich sofort zurück gerufen, mittlerweile schaffe ich es erst ca 1h Stunde später zurück zu rufen. ( Ohne festvertrag gehört man halt zu den ersten die sonst gehen)

@luna

ja ich komme mir im moment wirklich total allein gelassen vor, das kind ist 10 jahre alt, im Mom stehen keine Untersuchungen an, wir warten seit Jan auf Ergebnisse

17.05.2017 13:30 • #5


Renasia83

Renasia83


27
5
4
So nachdem ich mal wieder seit 4h auf den beinen bin u der text heute früh gelöscht war, versuch ich es jetzt nochmal.
Vor allem argert mich wenn leute aufgrund das ich aufstocker bin, so tunals würde icj den ganzen zag schlafen. (Laut schrittzahler lauf ich allein im fruhdienst ca 8000 Schritte).
Nun erstmal das positive , eine bekannte
Deren sohn auch fi diagnostziert bekam, hat mir n hp empfohlen (bei ohm war es darmpilz, seitdem er sich danach ernährt geht es ihm besser).
Mein Arbeitsvertrag wurde verlängert unf damit kommen wir auch schon wieder zum negativen, nämlich zum 4ten mal 6monate, also bitte nicht krank werden, einspringen etc.
Letzte woche do klingelte das tel auch wieder, wieder arbeit, chefin meinte sogar schon das wir bald ne Standleitung legen können.
Nachdem ich letzte woche 3 tage eingesprungen sind, soll ich diese woche wieder 3tage einspringen. Ich mach das alles in der hoffmung mal mehr stunden im vertrag zu bekommen, darauf warte ich allerdings schon seit sep.16. Vom jc muss ich mir anhöre ich würde zu wenig arbeiten, da da nur interessier was im vertrag steht.
Danach musste ich dann meine Therapie absagen, da ich die wegen arbeit nicht wahr nehmen kann.
Do rief dann auch wieder das Jugendamt an wegen papieren, also auch an nem freien tag ist zur ruhe kommen nicht moglich.
Dann wegen Papieren rumtelefoniert, erst waren sie nicht auffindbar, dann lagen sie bei anderer stelle u Nachmittags sind sie dan doch aufgetaucht.
Fr letztr Woche wieder einspringen.
Als ich meine mutter dann um hilfe bat, musste ich mir anhören sie säße bei friseur das dauert mind noch 2h und sie wäre selber total im stress (sie ist lediglich renterin; 80% des haushalts muss mein bruder machen o ich wenn ich zu besuch bin, meine schwagerin die arbeitet u n kind hat, musste sich auch schon anhören das sie im gegensatz zu mutter ja n entspanntes leben hat, die freundin meines anderen bruders ist vor lachen fast vom stuhl gekippt)
Mittlerweile merk ich das ich das gefuhl hab nicht mehr richtig wach zu werden.und ständig druck kopf weh hab.

21.05.2017 10:06 • #6


MissPanicRoom


Boah Respekt was du leistest
Habe gelesen du bist Servicekraft. Ich komme auch aus der Gastronomie. Heute nicht mehr aus gutem Grunde. Ein Knochenjob. Meine Mutter ist heute Knochenkrank und hat kaputte Füße und hat auch so Angst und innere Unruhe. Weil muss ja immer alles schnell schnell und Hektik pur in dieser Berufssparte.Und ja das mit den Ämtern das ist immer Stress pur. Kann das auch voll verstehen. Ich habe dagegen auch eine starke Abneigung gegen diese Unmenschlichkeit dort aber sie müssen anscheinend so sein.
Warum gehst du nicht auch nochmal zur Schule und schaust das du was machst was dir Spaß macht? Gibt ja so vieles was du machen könntest, von Zuhause aus als Mama gibt es mittlerweile auch schon kleinere Angebote für Nebenbei z.B als Beraterin für Challenges im Ernährungsbereich. Gibts bei Facebook z.B und da lernst auch Mädels kennen und macht Spaß. Ein kleiner Tipp Schau dich doch mal um und erkundige dich nach einem anderen Weg. Vielleicht solltest du dir darüber eher Gedanken machen, als über das was dich belastet. Belastungen kommen so oder so auf einen zu.

Lieben Gruß
Misspanicroom

21.05.2017 11:07 • #7


Reenchen


12358
8
11510
Hallo @Renasia83
So ist das Leben und wenn jemand behauptet, das wäre Stress, der hat noch keinen erlebt.
Ich denke, daß im Leben meistens alles zusammen kommt. So jedenfalls habe ich es als geschiedene alleinerziehende Mutter mit 2 Töchtern (1 schwerbehindert) und vollbeschäftigt erlebt. Murphys Gesetz verfolgte uns überall.

Jetzt gerade lasse ich gegen den Kindesvater vollstrecken, meine Jüngste verliert vermutlich ihre Ausbildung, weil deutsche Bürokratie immer alles zerstört und ich bin frühberentet und kämpfe um jeden Cent. Meine Töchter sind zum Glück jetzt erwachsen (was nicht automatisch weniger Probleme bedeutet), aber frag mich nicht, wie ich das hinbekommen habe. Mein Vater sagte oft zu mir: egal was passiert, bleib immer bei dir. Diesen Tipp gebe ich an dich weiter und solange du bei dir bleibst für dein Kind, schaffst du jeden Salto, denn deine Sorgen nimmt dir niemand ab.

Bleib stark!

21.05.2017 11:32 • x 1 #8


Renasia83

Renasia83


27
5
4
Ich hab gestern gar nicht geschafft, alles zu schreiben, hinzu kommt noch ein Mensch, den ich kennen gelernt han (online), der sich unbedingt treffen will, als ich sagte es passst im Momo nicht kommt von ihm , ja ich kann dich ja verstehen, aber wir reden doch jetzt schon 8 Wochen miteinander und ewig warte ich nicht, du musst mich auch verstehen usw. Und das alle 2-3 Tage, teilweise fühl ich mich dadurch dann auch unter druck gesetzt.
Dann meint er immer ich muss als was anderes arbeiten, da ich selbst bei vz zu wenig verdienen würde, ich soll meine Ausbildung zu Ende machen (was mein Plan ist aber im Moment vor allem am wie scheitert, da man dazu kaum Beratung bekommt).
Und wenn ich dann nach 10h nich tel will, kommt immer du musst sagen wenn ich nerve etc (muss um 4h raus). Ist doch eigentlich logisch das ich dann nicht bis 2h Tele, so schreib gleich weiter muss erstmal zum Bus.

22.05.2017 04:11 • #9


Seelenbrand

Seelenbrand


15832
4
13554
Und wenn dann wartet er halt paar Wochen mehr.
Sollte doch kein Problem sein.
Lass dich nicht drängen.

22.05.2017 04:31 • #10


Renasia83

Renasia83


27
5
4
So weiter
@ misspanicroom und renchen

Prinzipiell arbeite ich gerne da wo ich bin (keine gewerbegastronomie) ich hab also meist dieselben "Kunden".
Naja ich rede bei uns nicht von unmenschlichkeit im amt , Sonde n eher von dreistheit, nur ein paar Beispiel:
- als ich in der psychazrie war wurde miete einfach 3 mon nicht gezahlt,letztendlich hatte ich eine fristlose Kündigung briefkasten (Begründung nach 6 mon ware eh das sozialamt zustandig, ich lag aber nur 4 u sellbst da hätte vorher eine Überprüfung statt finden müssen.
-ich hatte eine verbrennung 2ten grades und die auszahlung verzögerte sich wahnsinnig , man bot uns lm gutscheine an, ich solle doch einfach creme vom aldi statt salbe nehmen, letutendlich wurde der Vater meiner tochter mit der polizei raus geholt (er sagte Lediglich ohne bargeld geht er nicht)
- ich hatte eine stelle fur die ich einen vm gutschein brauchte, sb teilte ag mif das sie sich jetzt nicht mehr einsieht drum zu kümmern, da die sb eh bald wechseln (das war es dann natürlich mit der stelle)
-ich hatte vor der klinik einen ziemlich üblen job, ich schob jeden tag gratis Überstunden, mein vorarbeiterin gewährte keinen urlaub,10 tage gab es nachdem ich bei der personalabteilumg war mehr könne man mir nicht geben (also gab es keine vertraglich 28 und rest wurde auch nicht ausbezahlt), als ich krank war, einen tag, wzrde ich 3mal angerufen ob ich nicht doch kommen kann, und ob ich denn am nächsten tag wieder käme? Ich sagte das ich erstmal um 12h n arzttermin hab (u a hatte ich da zwangsgedamken schwere Depressionen usw).um 12.10 kam schon der anruf, krank schreiben lassen hab ich mich gar nicht getraut. Als ich das im jc ansprach hies es am besten sagen sie gar nix, sonst verlieren sie den job nachher (hab mich dann auch nich getraut was zu sagen), also Skla. unterstützt unser jc sogar.
Kurz darauf lag ich dann in der Klinik, ich selber hab mich gar nicht getraut sie anzurufen, chefin wollte dann unbedingt wissen was ich habem, wurde ihr aber nicht gesagt.sogar in der klinik bekam ich anrufe j sms wann ich den endlich wieder arbeiten käme (bereits nach 2 wochen).war erleichtert als ich schreiben bekam, das vertrag nichf verlängert wird. (Dazu kam dan auch noch n ex mit nps)
Viellleich erklärt das warum die angst vor Ämtern mir den schlaf raubt.

Ich möchte nicht nochmal 2jahre zur schule, mein problem ist zur zeit das die ausbildung von bl zu bl verschieden ist u es scheer ist eine beratung zur fortsdgzung zu bekommen, den staatl. Gepruften erzieher hab ich ja, mir fehlt lediglich das anerkennungjahr.nur ich müsste eine nichtschulerprufung ablegen u dafür bräuchte ich vorbereitungskurse., nur da weis keiner wo es so was gibt.

Die angebote fur nebenbei sind oft leider unseriös und dann muss es ja auch was sein was mir liegt. Ich bezweifle auch das man da auf mindestlohn kommt, aber trotzdem danke.

Naja fur mich ist es stress, vor alkem psyschich , in manchen Nächten komme ich gerade mal auf 2h schlaf.

Na dann passte es dem kv nicht das ich uvg beantragen sollte, mich wiederum belastete ihn zu enttäuschen u der zwiespalt.

Naja , irgendwie schafft man alles, denk ich ist falsch, den sonst wäre ich damals nicht in der Psychiatrie gelandet.irgendwann resignieren Körper u seele

22.05.2017 05:02 • #11


Cati

Cati


10018
8
7499
Wenn derjenige, den du online kennengelernt hast, ein wenig über deine Situation weiß,
sollte er Verständnis haben. Den Satz, " ich warte nicht ewig " kenne ich auch. Das baut
emotionalen Druck auf. Mach alles in DEINEM Tempo und wenn die Person dann abhaut,
war es nicht der Richtige !
Ich hatte auch einen Arbeitsvertrag, der dreimal befristet verlängert wurde, bis ich endlich
einen unbefristeten bekam. Das ist in der Branche, in der wir glaubich beide tätig sind,
leider sehr verbreitet.
Es ist einfach immer Mist, wenn man irgendwo abhängig ist...vor allem, was die Miete
angeht. Das ist doch, wenn alles andere zusammenkracht, das Einzige, woran man sich
festhält...ein sicheres Dach über'm Kopf. Und wenn selbst das wackelt, ohne eigenes
Verschulden...kenn ich auch. Und du hast auch noch ein Kind, für das du sorgst.
Ich drück dir so die Daumen, daβ du alles auf die Reihe kriegst.

22.05.2017 08:53 • #12


Renasia83

Renasia83


27
5
4
Bei uns sind befristete av leider standart, egal ob einzelhandel, service, sicherheitsdiensz, reimogumgskraft, industrie, pflege o wo.so wie ich es mitbekomme.
Ja vor allem wenn man eh in der Psychiatrie liegt, muss man so was unbedingt haben (u dann auch direkt beim neuen vm, da ich genau in der zeit beim vater meiner tochter ausgezogen bin)
Ich überlege mittlerweile auch die Mailbox mal n paar tage auszuschalten, mit nirmand um Rückruf bitten kann und nur wichtige anrufe durch zu lassen.Aber Dann wird wahrscheinlich uber whats app angerufen.

Durch die handys wird ja leider mittlerweil

22.05.2017 09:51 • #13


Cati

Cati


10018
8
7499
Naja, wenn die Vorgesetzten es erst mal gewöhnt sind daβ man immer rangeht
und einspringt, kommt man aus der Nummer nicht so leicht wieder raus.
Klar will man den Arbeitsplatz behalten und auch kollegial sein.
Aber alles hat Grenzen.

22.05.2017 10:00 • #14


Renasia83

Renasia83


27
5
4
Eine ständige erreichbarkeit erwartet. Den papa meiner tochter hat es So aufgeregt das ich nur daheim über whats app errechbar war, das er mir n neues handy geholt hat. (Mir selber hätte das alte gereicht).
Meine mutter ruft 3 mal in 10 min an und danach miss ich mir anhören das ich ja nie erreichbar bin u dann kommt auf der mb der befehl (jede Herrin würde neidisch) sofort zurück zu rufen. Selbst wenn ich sonntagd frei wird vor 8 von ihr angerufen um zu fragen wo markt ist (wenn ich es nicht weis wird erwartez das ich im inet gucke), damit man das klopapier kaufen kanm. (Weil günstiger, man sas Nicht ohne klopapier daheim)

22.05.2017 10:14 • #15


Renasia83

Renasia83


27
5
4
Zitat von Cati:
Naja, wenn die Vorgesetzten es erst mal gewöhnt sind daβ man immer rangeht
und einspringt, kommt man aus der Nummer nicht so leicht wieder raus.
Klar will man den Arbeitsplatz behalten und auch kollegial sein.
Aber alles hat Grenzen.


Es wird zumindest erwartet das man zuruck ruft, immer kann ich gar nicht einspringen u das sag ich dann auch.aber ich kann ganz schlecht nein sagen)

Und nAja die Ruckrufe versuch ich immer weiter eaus zu zögern; in der Hoffnung das dann jmd anderes gefunden wird. (Am Anfang direkt zurück gerufen, mittlerweil erst nach ca.1h, also da schon an mir gearbeitet und laut pt soll ich so auch weiter fort fahren )

22.05.2017 10:19 • #16


Renasia83

Renasia83


27
5
4
Mit den Ämtern scheint soweit (hoffentlich) erstmal alles erledigt. (Unserem Amt fällt 1 Monat später manchmal ein, das ex jetzt doch noch andere Papiere will.)
Gestern beim Verkehrsunternehmen gewesen, dort wollte man mir dann unterstelllen, ich hätte ein manipuliertes Ticket gehabt (der Kontrolleur hatte falsch notiert) und solle 60e statt 7 e zahlen (erst hieß es 7, dann kam jmd u sagte warte mal usw) , sagte dann das ich erstmal nicht zahlen werde und meinte dann das meine Mutter das klären soll, da sie 30 j in der Firma gearbeitet hat (der Typ wollt dann ständig wissen wer meine Mutter ist und meinte er wäre der Chef, was gar nicht stimmte.)
Als ich raus war dann erstmal n heulkrampf bekommen und der Stress schlug mir auf den Magen.(Gefühl von Erbrechen und danach ganze Zeit eiskalt)
Könnte dann diese Nacht dadurch auch erst gegen 1 einschlafen und um 4h wieder raus!, da ich seit letztem Samstag durchgehend frühdienst hab, irgendwo mittlerweile auch Schlafmangel.
Heute Mittag dann hingelegt, dann schrieb mir der oben erwähnte Herr , als ich nicht antwortete, immer nach ner Stunde nochmal.
Jedesmal klingelte mein Handy während ich versuchte zu schlafen, Iwan schrieb ich dann da ich geschlafen hab und er meinte ich hoffe du hast gut geschlafen und ich meinte dann nein WhatsApp App bimmelte ständig u ich im Moment viel Ruhe brauche.(ich versuchte es durch die Blume)
Darauf antwortete er ich hab das Gefühl das zur Zeit alle an die rumziehen.....
Daraufhin schrieb ich dann Nein es nervt nur wenn what's App ständig klingelt .
Seine Antwort darauf bimmelt es auch bei WhatsApp ?
Habe dann eine Sprachnachricht geschickt in der ich etwas harsch sagte rede ich eigentlich chinesisch rückwärts .
Dann kam von ihm nur noch o. k. hab verstanden ich Nerv dich .
Und nun plagt mich das schlechte Gewissen ob ich nicht doch zu hart war .

24.05.2017 19:00 • #17


Reenchen


12358
8
11510
Zitat von Renasia83:
Gestern beim Verkehrsunternehmen gewesen, dort wollte man mir dann unterstelllen, ich hätte ein manipuliertes Ticket gehabt (der Kontrolleur hatte falsch notiert) und solle 60e statt 7 e zahlen (erst hieß es 7, dann kam jmd u sagte warte mal usw) , sagte dann das ich erstmal nicht zahlen werde und meinte dann das meine Mutter das klären soll, da sie 30 j in der Firma gearbeitet hat (der Typ wollt dann ständig wissen wer meine Mutter ist und meinte er wäre der Chef, was gar nicht stimmte.)

Heute Mittag dann hingelegt, dann schrieb mir der oben erwähnte Herr , als ich nicht antwortete, immer nach ner Stunde nochmal.
Jedesmal klingelte mein Handy während ich versuchte zu schlafen, Iwan schrieb ich dann da ich geschlafen hab und er meinte ich hoffe du hast gut geschlafen und ich meinte dann nein WhatsApp App bimmelte ständig u ich im Moment viel Ruhe brauche.(ich versuchte es durch die Blume)
Darauf antwortete er ich hab das Gefühl das zur Zeit alle an die rumziehen.....
Daraufhin schrieb ich dann Nein es nervt nur wenn what's App ständig klingelt .
Seine Antwort darauf bimmelt es auch bei WhatsApp ?
Habe dann eine Sprachnachricht geschickt in der ich etwas harsch sagte rede ich eigentlich chinesisch rückwärts .

Dich ruft einfach so jemand vom Verkehrsunternehmen zu Unzeiten an und deine Mutter soll klären, was du nun zahlen mußt, weil dein Ticket nicht in Ordnung war?
Klärst du sowas nicht selbst? Ein wenig durcheinander alles.

25.05.2017 12:00 • #18


Renasia83

Renasia83


27
5
4
steht doch ,wa rum meine Mutter dies geklärt hat, sie war 30 j in dem Unternehmen tätig, da sich jmd als Chef aufgespielt hat ,der gar nicht der Chef war usw. und meine Mutter jedoch genau weiß wer der Chef ist.
( ist doch schon komisch wenn ich im bus gesagt bekomme ich müsse lediglcih 7€ nachzahlen, ich dann bei dem Servicecenter unserer statt dasselbe gesagt bekomme, mich aber an die Hauptzentrale wenden soll ; da der Kontrolleut schrieb Ticket steht Mobilpass , dieser ist kein ticket, eingezogen und ich da dann lediglcih die 7€ zahlen muss, ich mich an die Hauptzentrla wende und mir zuerst n mädel was dort arbeitet sagt das macht dann 7€ und plötzlicfh ein herr aus dem hintergrund kommt, sagte warte mal, sich ca 10 min in einenn separaten raum verzieht und dann plötzlich 60€ möchte und sagt ,weil cih ein manipuliertes ticket gehabt hätte, plötzlich meinte er dann er wäre der Chef usw.)Also bat ich meine Mutter dies zu klären, da ichn mir ziemlich sicher war, das dieser Herr nicht der Chef war. Und unter anderem hab ich es auch nciht selber gemacht, weil mir das am Vortag schon ziemlich an die psyche ging, wie bereits erwähnte hatte ich danach erstmal weinkrämpfe und Übelkeit udn konnte nachts lediglich 3h schlafen.

Mit oben erwähnte, war in dem Fall blöd ausgedrückt, es handelte sich um einen Mann den ich einem der vorherigen beiträge erwähnte ( der sich unbedingt treffen will).Aber das hat sich gestern dann noch geklärt.

25.05.2017 19:35 • #19




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag