Pfeil rechts

GhostX
Hallo zusammen,

ich bin gerade an Tag 9 mit Corona, mir geht es wieder etwas besser aber ich bin noch ziemlich schlapp.
Ich habe seit längerer Zeit einen problematischen Zahn, der auch bald entfernt und durch ein Implantat ersetzt werden soll.
Der Zahnarzt wollte ihm noch eine Chance geben und gucken, ob er sich vielleicht noch regeneriert.
Durch Corona/geschwächtes Immunsystem ist der Zahn leider nun wieder superdoll entzündet und tut weh.

D.h. der Zahn muss raus. Von mir aus gerne so schnell wie möglich und der Zahnarzt meinte, dass es jetzt wohl auch ginge aber nie so toll ist, einen entzündeten Zahn zu ziehen und dann noch, wenn das Immunsystem eh grad nicht so topfit ist.

Habt ihr Erfahrungen mit dem Thema und könnt mir etwas die Angst nehmen?
Der Zahnarzt meinte, dass wenn die Entzündung nicht weggeht, man eben mit Antibiotikum nachhelfen müsste.
(Vor der Einnahme habe ich jetzt schon Panik zumal ich nicht weiß, ob das noch irgendeinen Einfluss auf die Corona Infektion hat).

Erst Corona und nun eine schmerzhafte Zahnentzündung ist echt Horror.
Viele Grüße

05.07.2022 20:03 • 06.07.2022 #1


2 Antworten ↓


JniL
Definitiv Horror! Da beneide ich dich nicht. Ich würde aber lieber Antibiotika nehmen als den entzündeten Zahn ziehen lassen. Eine Wunde ist schon schlimm genug aber dann noch ne Entzündung direkt angrenzend....

05.07.2022 21:17 • #2


GhostX
Ich habe es nun auch so mit dem Zahnarzt besprochen, dass ich erstmal Antibiotikum nehme damit die Entzündung zurückgeht und wenn der Zahn sich dann etwas beruhigt hat, kommt er raus!

06.07.2022 11:28 • #3





Dr. Matthias Nagel