Pfeil rechts
5

Hallo,

am Sonntag hat mich der Magen und Darmvirus erwischt, mein Mann hatte vorher schon Durchfall und Bauchweh. Ich habe dann noch einmal gebrochen und hat kurz leichte Temperatur, mir geht es zwar besser, aber ich habe immer noch dünnen Stuhlgang, ich meine so langsam sollte das doch auch wieder fest sein, mache mir mal wieder Gedanken ? Gestern Abend habe ich dann so eine Tablette mit Hefe genommen darauf ganz schlimme Blähungen, mein Darm ist aber auch empfindlich.

Mich erwischt es immer schlimmer wie mein Mann.
Gruß Toni

27.12.2018 11:34 • 28.12.2018 #1


11 Antworten ↓


Was isst du denn seit es dir besser geht?

27.12.2018 11:35 • #2



Wie lange dauert Durchfall bei Magen und Darmgrippe ?

x 3


Liebe Toni,

um GOTTES WILLEN keine Hefen! Die Dinger bringen deinem Körper überhaupt nichts und deinDarm dreht dabei durch besonders wenn er gereizt ist.

Also:

1. Trinken : Wasser, Tee ohne Zucker. Viiiiel trinken du dehydrierst.
2. Elektrolyte sind Pflicht. Nach jedem Durchfall. Elotrans. Hat die Apo.
3. Essen: zwieback Salzstangen Trocknes Brot/Brötchen gekochte Kartoffel mit ordentlich Salz.
4. Ruhe. Nicht rumlaufen wie blöde. Hinlegen Bauch entspannen.
5. Imodium oder Kohletabletten zur Unterstützung.

Kriegst du das hin? Musst du noch Kotzen?

27.12.2018 11:41 • x 1 #3


Zwieback, geriebenen Apfel, Weißbrot Karottensuppe, Kartoffel mit spargelgemüse

Imodium hält ja nur den Darm an, ein Arzt hatte mal zu mir gesagt nur im Notfall, wenn man unbedingt wo hin muß ansonsten gilt alles mus raus

27.12.2018 11:54 • #4


Entwickler
Ich hatte mal zehn Tage Durchfall. Das war schon extrem bedenklich, weil selbst Kohletabletten nichts mehr brachten. Ich hätte dabei draufgehen können, aber irgendwie hatte sich der Darm wieder eingekriegt.

27.12.2018 11:59 • #5


Hallo,

schnelle Hilfe bei Durchfall : 1 Teelöffel schwarzer Tee , also den getrockneten,
einfach in den Mund und mit Wasser runterspülen.
Falls du keinen losen Tee da hast reicht auch der Inhalt von einem Teebeutel.
Normalerweise hilft es schon beim 1. mal, ansonsten das ganze nochmal wiederholen.

Spargel wirkt entwässernd. Also besser weglassen

27.12.2018 13:09 • x 1 #6


Danke für Eure Tips, heute ist es auf jeden Fall besser, hoffe das es wieder ganz fest wird , tse mit dem Spargel, ein Arzt ha vor 30 Jahren mal gemeint Spargelcremesuppe wäre dabei gut tse,wenn ich jetzt m al darüber nachdenk..............

aber das eigentliche Problem ist ja nicht der Durchfall, sondern das ich bei Krankheiten gleich panisch reagierte, mir das Schlimmste vorstelle....... und eine riesen Angst habe vor einem Krankenhausaufenthalt habe da gibt es noch viel zu bearbeiten.

Toni

27.12.2018 17:20 • #7


michi7575
Nehme immer zwieback pfefferminz tee und kamille tee bei mir hilft es wenn magen schmerzen da sind und fieber eine paracetamol
und wenn man sich den magen verdorben hat ne kohletablette

27.12.2018 17:24 • #8


Zitat von Toni:
Danke für Eure Tips, heute ist es auf jeden Fall besser, hoffe das es wieder ganz fest wird , tse mit dem Spargel, ein Arzt ha vor 30 Jahren mal gemeint Spargelcremesuppe wäre dabei gut tse,wenn ich jetzt m al darüber nachdenk..............

aber das eigentliche Problem ist ja nicht der Durchfall, sondern das ich bei Krankheiten gleich panisch reagierte, mir das Schlimmste vorstelle....... und eine riesen Angst habe vor einem Krankenhausaufenthalt habe da gibt es noch viel zu bearbeiten.

Toni


Hey Toni,

mach dich nicht verrückt, momentan ist Magen und Darm & normale Grippe ganz stark im Umlauf.
Du siehst doch das es deinem Mann auch schon wieder besser geht.
In 2-3 Tagen ist es sicher auch bei dir vorbei

27.12.2018 17:33 • x 1 #9


Gerd1965
Zitat von Toni:
Imodium hält ja nur den Darm an, ein Arzt hatte mal zu mir gesagt nur im Notfall, wenn man unbedingt wo hin muß ansonsten gilt alles mus raus

Voll und ganz richtig, Imodium wirklich erst, wenn anderes nicht wirkt. Krankheiterreger müssen raus.
Es dauert seine Zeit, bis sich die Darmflora wieder erholt.
Kohletabletten (wirken auch gegen Krankheitserreger) wären möglich, Darmfloraaufbau mit Präbiotika aus der Apotheke können helfen. Wichtig nur genügend Flüssigkeit, Schwarztee 250 ml mit 1 TL Salz und unbedingt 1 TL Zucker dazu, sonst kann der Körper das Salz bei Verdauungsbeschwerden nicht aufnehmen.
Keine kohlensäurehaltigen Getränke!

27.12.2018 17:41 • x 1 #10


Zitat von ladybug:
Liebe Toni,

um GOTTES WILLEN keine Hefen! Die Dinger bringen deinem Körper überhaupt nichts und deinDarm dreht dabei durch besonders wenn er gereizt ist.

Also:

1. Trinken : Wasser, Tee ohne Zucker. Viiiiel trinken du dehydrierst.
2. Elektrolyte sind Pflicht. Nach jedem Durchfall. Elotrans. Hat die Apo.
3. Essen: zwieback Salzstangen Trocknes Brot/Brötchen gekochte Kartoffel mit ordentlich Salz.
4. Ruhe. Nicht rumlaufen wie blöde. Hinlegen Bauch entspannen.
5. Imodium oder Kohletabletten zur Unterstützung.

Kriegst du das hin? Musst du noch Kotzen?


Wieso keine Hefe? Ich nehme meistens Perenterol, das ist ja Hefe und das ist ein sanfteres Mittel als Imodium. Ich würde Imodium nur nehmen, wenn ich aus dem Haus müsste und den Termin nicht absagen könnte. Ansonsten ist Imodium absolut unproduktiv, im Gegenteil, die Erreger müssen raus aus dem Darm.

28.12.2018 10:46 • x 1 #11


genau ich hatte Perenterol genommen, aber ganz schlimme Blähungen bekommen .... na gut wir geht es fast wieder gut, nur noch ein wenig schlapp heute morgen hatte ich dann tierisch Hunger

noch eine Frage ich mußte mich als es anfing übergeben, vorher fühlte ich mich total panisch, Hitze, Schwindel, Kreislauf, totale Panik, ich bin vor genau 6 Jahren bei einen Norovirus umgekippt auf dem Klo, mußte ich mich jetzt vor lauter Panik übergeben oder was war das oder war halt die Übelkeit für mich so schlimm, dass ich panisch wurde..........hm Huhn oder Ei zu erst da---------------wenn ich überlege wenn ich mal übergeben mußte immer nur bei solchen Geschichten und ca. 3 mal fühlte ich ich vorher auch so, oh Mann ich verstehe meinen Körper einfach falsch oder überdeutlich......

28.12.2018 11:11 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel