Pfeil rechts

3fach_daddy
Ich würde gerne mal wissen wie euer BD so ist?

Lg

26.09.2011 14:56 • 25.11.2011 #1


18 Antworten ↓


Hab es ja gestern schon angedeutet, aber noch mal, Du solltest vielleicht mal versuchen, Dich nicht so viel mit solchen Dingen zu befassen, also wie der BD ist, ob jemand auch Schwindel hat etc.
Dir wird es nicht besser gehen, so lange Du Dich immer wieder mit solchen Themen befasst.

Und was nützt Dir der BD anderer Leute? Dazu müsstest Du auch das Alter der Person wissen, Gewicht, Krankheiten, macht die Person Sport, Raucher oder Nichtraucher etc.

Du muss selber wissen was Du machst, aber mach Dich mal besser nicht zu verrückt und such Dir mal paar andere Themen, weg von Angst, Panik, Schwindel, BD und was auch immer. Ist nur ein gut gemeinter Rat.

26.09.2011 15:03 • #2



Wie ist euer BD?

x 3


Hallo!

Als Antwort auf deine konkrete frage: 120 zu 80, manchmal 140 zu 90, selten 110 zu 70. Oft weiss ich es nicht weil ich nicht messe.

Du, ich habe Deine ganze Geschichte jetzt nicht im Kopf aber anhand Deiner Postings solltest du dir mal überlegen ob Du nicht (verstärkt) medikamentöse bzw. unbedingt therapeutische hilfe in Anspruch nehmen solltest. Falls du das schon tust, eventuell eine andere Therapie oder mehr Termine bzw. Mediwechsel.

Was mir zB immens geholfen hat (und ich glaube den Tipp hast du noch nicht bekommen):Nimm Dir privat einen Neurologen für einen oder 2 Termine. Falls Du keine Ad`s nehmen willst - auch gut. Aber geh da hin, der oder die können dir auch einen Teil Deiner Ängste im Gespräch nehmen! Bitte kein Kassenarzt, der hat 10 Minuten Zeit. Mein Neurologe nimmt sich jedesmal mind. 1,5 Stunden Zeit. Ich war insgesamt 3 mal dort.

Einmal zum Erstgespräch wegen Vorgeschichte anhand dessen wurde dieTherapie festgelegt (Cymbalta einschleichen + Therapieempfehlung), das zweite Mal Kontrolle wie es mir geht und Dosiserhöhung und das 3. Mal auf meinen Wunsch weil es mir extrem schlecht ging. Er hat sich auch alle meine Befunde (lunge, HNO, Blut) angesehen und hat mich wirklich beruhigen können. Privatarzt kostet jetzt für 2, 3 Termine nicht die Welt und für mich war es wirklich hilfreich.
Ich kann ihn jederzeit anrufen und auch tel. unterstützt er mich wirklich hilfreich.

Und nach mehreren Telefonaten ist die Hilfe auch nachhaltig und wirkungsvoll
In deinem Fall scheint es mir mit Rausgehen und Ablenken nicht getan zu sein. falls du noch was wissen willst, auch gerne PN.
alles liebe!

27.09.2011 07:57 • #3


3fach_daddy
Ich war schon 2 mal beim Neurologen AD nehme ich 75 mg doxepin und noch mehr medis wegen anderen Krankheiten therapeuten zu finden ist nicht leicht Suche schon Zeit monaten und finde keinen.

Lg

27.09.2011 08:24 • #4


Hast du das gefühl es geht dir mit dem doxepin besser? siehst du seit beginn deiner angsterkrankung (sommer 2010 war das oder?) erfolge?
Was genau ist besser/schlechter geworden?

Vielleicht ist das doxepin auch nicht das richtige, hilfreiche medikament für dich.
ich würde das nochmals mit einem guten(!!) neurologen besprechen der sich zeit für dich nimmt und deine krankheit auch ernst nimmt.

hat Dein Arzt sich, als er das Doxepin verschrieben hat, Zeit für ein Gespräch genommen?
Vielleicht kannst du als "soforthilfe" auch privat ein oder 2 therapiestunden nehmen damit was weitergeht und du auch das gefühl hast es "passiert was", das hat mir unheimlich geholfen......

27.09.2011 14:19 • #5


3fach_daddy
Mein hausarzt hat mir das verschrieben und finde es ist damit nicht besser und nicht schlecht.
Habe mit keinen arzt darüber gesprochen außer mein hausarzt so 15 Minuten länger geht nicht hat eigentlich nur 5 minuten pro Patient.
Privat kann ich nix zahlen bin arbeitslos und fast pleite.

Lg

27.09.2011 14:28 • #6


3fach_daddy
Ist der BD wenn man kurz vor dem umfallen wen man was ernstes hat anders?

Lg

30.09.2011 07:19 • #7


[quote="Der-Ängstliche"]Ich war schon 2 mal beim Neurologen AD nehme ich 75 mg doxepin und noch mehr medis wegen anderen Krankheiten therapeuten zu finden ist nicht leicht Suche schon Zeit monaten und finde keinen.

Lg[/qu


Vileicht mache ich dir ein wenig,aber es hat bei mir auch lange gedauert bis ich ein Teraplatz gefunden habe,meine stadt wo ich lebe ist nicht gerade groß,ich hab viele endliche Terapheuten abtelefoniert,wartelisten waren voll keine chance,ich habe aber ein tipp bekommen das wir eine sehr gute terapeuthin hier haben und da wollte ich unbedingt zu ihr gehen,ja aber ihre warte liste war voll,ich bin aber hartnackig geblieben und habe neun monate auf ihren anruf gewartet zwischen durch hab ich mich bei ihr gemeldet um zu erfahren ob jemand aus der liste abgesprungen war,ich hatte Glück nach neun Monaten durfte ich mit meiner VT anfangen.Wenn du selbst dir nicht ein wenig hilfst es kommt keiner und fragt dich ob du hilfe brauchst....mache das für deine famillie...standig medis zu nehmen ist kein ausweg aus diese situation...glg julia

30.09.2011 08:06 • #8


3fach_daddy
Ich Rufe in der Woche 10-20 Stück an und keiner ist erreichbar oder ruft zurück ausser die du selber zahlen musst

30.09.2011 09:04 • #9


Schlaflose
Hallo Der Ängstliche,

du musst bei den gleichen Therapeuten mehrmals auf Band sprechen und mit verzweifelter Stimme sagen, dass du ganz dringend einen Therapieplatz brauchst. Ich habe bei meinem Therapeuten eine Woche lang jeden Tag weinend auf Band gesprochen, bis er mich zurückrief. Man kann auch bei den Therapeuten auch einfach vorbeigehen, da können sie einen nicht ungehört wegschicken.

Viele Grüße

30.09.2011 09:22 • #10


@ Schlaflose,genau so ist es.....

30.09.2011 11:44 • #11


3fach_daddy
Hab ich schon versucht.


Lg

30.09.2011 11:56 • #12


das ist natürlich doof,es ist genau das was ich gemeint habe in deinen Theard über bachblüten tropfen,das wir nicht schnell genug nötige hilfe bekommen......kann vieleicht deine Krankenkasse eine Terapeuthen liste schicken,die müssen so was auch haben,da sind bestimmt auch nur die, die Kassenpatienten nehmen.Ich bezahle meine tera auch nicht selba,das würde ich gar nicht schafen,es ist zu teuer....

30.09.2011 12:11 • #13


Hi Ängstlicher,

es ist nicht böse gemeint, aber Du bist eindeutig
zu viel hier im Forum. Du kannst doch gar nicht abschalten.
Ich weiß wie es ist wenn man Krankheitsängste hat, aber Du
mußt versuchen Dich mit anderen Dingen zu beschäftigen.
Geh mit Deiner Familie raus, gehe in die Natur. Ich bin immer
noch krank, aber seit ich viel spazieren gehe, denke ich nicht
mehr den ganzen Tag an diverse Zipperlein. Glaub mir, meine
Krankheitsängste sind nicht ohne.
Wir müssen uns selbst helfen, und wenn es ein Aufenthalt in einer Klinik
ist. Meine Familie ist auch fast an meiner Krankheit kaputt gegangen.
Du hilfst Deiner Familie mehr wenn Du einige Wochen weg bist, aber so
geht Ihr alle vor die Hunde.
Ich wünsch Dir alles Gute.
Jess

30.09.2011 12:15 • #14


3fach_daddy
Stimmt schon

30.09.2011 18:24 • #15


Gibt es bei Dir im Ort (oder der nächstgrösseren Stadt) keine psychatrische Klinik? Die haben meist auch eine Ambulanz - als es bei mir anfing, habe ich den Tipp von einer Bekannten bekommen. Ich war dann mehrere Male dort, ich bin dort auf eine ganz nette fähige Therapeutin gestossen, die auch meinte, sie dürften niemanden abweisen. Bis ich einen Therapieplatz in einer Praxis bekam, war ich regelmässig dort in Behandlung, das hat mir sehr geholfen.

Und übrigens ist mein BD immer recht hoch... vor allem, wenn er vom Arzt gemessen wird Weisskittelsyndrom nennt man sowas. Psychisch bedingt natürlich... drum habe ich beschlossen, den nicht mehr zu messen, ich mache mich eh nur irre damit und da ich schon mal beim Kardiologen war, weiss ich, dass da nix dahinter ist.

01.10.2011 22:20 • #16


3fach_daddy
Habe jetzt endlich einen Therapeuten und muss zur Kur.

Lg

04.11.2011 14:57 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

3fach_daddy
Kennt das einer das der BD und Puls bei Angst und PA nicht steigt oder hoch ist?

Lg

25.11.2011 08:01 • #18





Mein BD war heute morgen bei 147 zu 88 und der Puls bei 64 nach dem aufstehen.

Dann bin ich wie jeden Morgen 2 Stunden stramm mit dem Bike unterwegs gewesen und auf den Buchberg gestrampelt und hinterher war er bei 109 zu 69 und Puls bei 100.

Wo ist das Problem ?

was sagt uns das ? Sport ist gesund bei erhöhtem BD

25.11.2011 10:28 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier