Pfeil rechts
44

Jenni1983
Kann man sich diese stolperer eigentlich auch einbilden? Manchmal denke ich das ich wahnsinnig werde. Spüre die fast nie an meinem Puls. Der fühlt sich meistens ganz normal an. Echt komisch. Mein Arzt meinte das mein Herz wie ein Uhrwerk schlägt u ich wenige extrasystolen habe. Von 100000 Schlägen nur 20 extraschläge. Jetzt frage ich mich ob ich es mir teilweise nur einbilde.

03.01.2016 22:05 • #21


Auch ich habe ab und zu mal so eine Phase mit Extrasystolen. Vor ca. 10 Jahren hatte ich das erstmals, mehrmals am Tag sogar. Hatte ein normales EKG, natürlich waren da gerade keine Extrasystolen, wo sie das EKG gemacht haben. Dann hat man mich zum Kardiologen geschickt, der auch ein Belastungs-EKG geschrieben hat und zufrieden war. Gegen die Extrasystolen hat er mir einen Betablocker verschrieben. Damit gingen sie weg. Aber für meinen Stoffwechsel (Stichwort: Gewicht) waren sie nicht so optimal. Dann habe ich abgenommen und habe den Betablocker auch abgesetzt, weil mein Herz abends in Ruhe nur ca. 40 - 45 x geschlagen hat. Dann habe ich jahrelang keinen Betablocker genommen und hatte trotzdem weitestgehend meine Ruhe. Seit ca. 3 Wochen aber habe ich wieder Extrasystolen und werde mal wieder ein EKG machen lassen, einfach nur um beruhigt zu sein. Ich schiebe es auf Stress (meine Krankheitsängste) und sage mir, dass ja vor jeder OP bzw während einer OP zur Überwachung auch ein EKG gemacht wird, und ich hatte so eine OP von 2,5h Dauer vor einem halben Jahr, wenn da was auffällig gewesen wäre, hätte die Anästhesie mir das sicherlich auch gesagt.

Das Gefühl ist so ein bisschen flau, man hat das Gefühl, dass das Herz aussetzt, und ich habe solche Stolperer jetzt meistens abends und hintereinander, ich habe einmal derweil den Puls gefühlt und er schien doppelt so schnell zu sein wie sonst. Was mir immer hilft ist ein Faustschlag mittig auf die Brust, dann verschwinden die Extrasystolen bei mir sofort. Das soll keine Anleitung zum Nachmachen sein, ich hatte diesen Tipp nur mal bekommen, aber lese jetzt auch, dass das bei manchen Menschen zu Schwindel oder Ohnmacht etc führen kann. Mir jedenfalls hilft es.

04.01.2016 11:00 • #22



Wie erlebt ihr Extrasystolen? Eure Erfahrungen

x 3


Ich habe es gerade auch wieder. Kürzlich half mir zwar kein Faustschlag, aber leichtes Trommeln auf die Brust. Habe heute aber auch einen Termin und bin etwas erkältet, das
kommt eben nicht gerade einem ruhigen Herzschlag zu gute...

04.01.2016 11:23 • #23


@Sayonara,

ich mache dieses Klopfen auch oft, weiß nicht ob es hilft aber ich mache es aus dem Reflex heraus, weil ich sonst nichts machen kann. So halt wie bei anderen Geräten, mal raufschlagen damits wieder funktioniert haha.

04.01.2016 12:07 • #24


@ Manius

Irgendwer hatte mir das mal gesagt oder ich habe es irgendwo gelesen, hat wohl irgendwas mit dem Sinusknoten zu tun, der sich dann wieder "einkriegt". Ich habe es letztens mal bei einem Arzt erwähnt, und er meinte lachend, ja, das würde funktionieren, haute sich mit der Faust auf die Brust und sagte dann nur AUA, weil er wohl zu feste zugeschlagen hatte

Wie gesagt, einmal reicht häufig schon, manchmal eben auch zwei- oder dreimal, aber dann spätestens geht das Stolpern wieder weg.

04.01.2016 12:11 • #25


Hast du dann diese Art von Stolperern wie wenn das Herz den Rythmus verliert und die ganze Zeit Stolperer kommen ohne normalen Schlag? Oder normale Schläge und zwischendrin oft Stolperer? Ich habe manchmal beide Arten. Manchmal nur vereinzelt, diese sind dann nicht schlimm, es sei denn es sind die ganz heftigen und starken wo der Schlag dann ganz stark ist so als würde es gleich explodieren oder jemand mit der Faust von innen gegen den Brustkorb schlägt, manchmal auch welche die stechen so richtig mit dem Schlag. Oder so ein empfinden als würde für ne halbe sekunde etwas reindrücken und die Luft wegnehmen, weiß nicht ob das ein Stolperer ist, ist aber in der Herzgegend. Immer wenn ich denke ich kenne schon alle Arten kommt dann wieder ne neue.

04.01.2016 13:39 • #26


petrus57
Zitat von Sayonara:
@ Manius

Irgendwer hatte mir das mal gesagt oder ich habe es irgendwo gelesen, hat wohl irgendwas mit dem Sinusknoten zu tun, der sich dann wieder "einkriegt". Ich habe es letztens mal bei einem Arzt erwähnt, und er meinte lachend, ja, das würde funktionieren, haute sich mit der Faust auf die Brust und sagte dann nur AUA, weil er wohl zu feste zugeschlagen hatte

Wie gesagt, einmal reicht häufig schon, manchmal eben auch zwei- oder dreimal, aber dann spätestens geht das Stolpern wieder weg.



Ich habe das früher auch so gemacht. Hatte oft nach dem Saufen Herzrasen. Habe dann einmal stark auf die Brust gehauen, dann ging es wieder. Nur hatte ich damals keine Herzphobie.

04.01.2016 13:47 • #27


Also ich hatte echt einen schlimmen Tag heute. bin ja Gymnastiklehrerin und habe mir heute eine Stunde angeschaut wo ich überlegen sollte, ob ich die übernehmen will. Die ganze Zeit stolperte es. Die ganze sportstunde über (seniorengym). Dann nochmal mit meinem Mann gelaufen und auch da... dauernd stolperte es .
Ich verstehs nicht warum das die GANZE Zeit so ist.. .das kann doch irgendwie nicht normal sein.... puls war ja heute morgen schon von nichts bei 115

04.01.2016 19:11 • #28


Jenni1983
Das kenne ich auch zu gut... Man kann sich dann auf nichts anderes mehr konzentrieren. Wo kommt das nur plötzlich her?ich versteh die Welt nicht mehr.

04.01.2016 20:19 • #29


Nelofar
So ich schließe mich euch dann mal an. Ich habe das auch, bei mir fühlt es sich an wie ein stolpern. Ich zucke dann immer zusammen.
Laut meines Arztes ist es nichts schlimmes. Ich bin ja krank und gestern war es auch extrem. Mal komm ich damit gut klar, mach mir keinerlei sorgen und manchmal extrem. Ich versuche mich dann meistens abzulenken, wenn es schlimm ist oder einfach nicht drüber nachdenken.

04.01.2016 21:02 • x 1 #30


@manius: was du beschreibst kenne ich auch. mal die normalen, manchmal die heftigen und die wo man denkt jetzt tickt es völlig aus (hintereinander weg).
Wie oft hattest du schon diese ohne normalen Schlag? Wie lange dauern sie in der Regel? Bei mir nur wenige Sekunden, das reicht aber auch schon
Wurden bei einem von euch diese salvenartigen Stolperer mal festgehalten in einem EKG?

@jenni1983: die Extraschläge kommen aus der Anspannung heraus. Wir sind ständig mit uns beschäftigt, haben negative Gedanken, sind angespannt und erwarten oft das Schlimmste. Wenn wir nicht für Ausgleich sorgen, werden wir öfters mit diesen Dingern zu tun haben. Die Seele sucht sich ein Ventil. Der eine hat dann irgendwann Probleme mit dem Magen, der andere ständig Kopfschmerzen, andere nehmen sich vieles zu !Herzen! und haben dort ihre "Schwachstelle" und nicht wenige haben von allen etwas.

Ich hoffe wir tauschen uns hier weiterhin aus! Jeder kann etwas von seinem Wissen weiter geben und so können wir uns vielleicht helfen

04.01.2016 21:05 • #31


Jenni1983
Angespannt bin ich wirklich dauerhaft. Es ist so schrecklich sowas zu haben. Ich meine ich hatte ja wirklich schon viele verschiedene Symptome in den letzten Jahren. Aber das topt echt alles. Vorallen Dingen weil es nicht aufhört. Die anderen Symptome haben irgendwann immer wieder aufgehört u mir ging es dann besser... Aber diesmal wird es bloß immer schlimmer. Wenn ich lese wie lange andere damit zu kämpfen schon haben finde ich es echt heftig. Macht nicht gerade mut!

04.01.2016 21:09 • #32


Hallo,
diese Extrasystolen kenne ich auch. Bei mir fühlt es sich an, als wenn mein Oberbauch zu zucken beginnt. Ich finde das auch unangenehm und taste sofort meinen Puls um zu testen, wie mein Herz schlägt. Es ist tatsächlich so, als setzte meine Pumpe aus, aber dann hat sie sich doch nur "verschluckt". Nach zirka 20-30 Sekunden hört der Spuk wieder auf und ich entspanne mich wieder ein wenig.

04.01.2016 21:21 • #33


Jenni1983
Ich finde es komisch das ich diese extrasystolen fast nie an meinem Puls spüre. Bilde ich es mir dann ein?

04.01.2016 21:22 • #34


Nine2014bln
Bei mir fühlen sich die ES so an, als wenn kurz mein Atem stoppt und ich das bedürfniss habe ganz schnell zu husten oder zu reuspern, ganz komisches Gefühl...

Hat jemand von euch mit ES auch manchmal das Gefühl das man sie mehr wahr nimmt wenn man auf der linken Seite liegt im bett oder auf der Couch? Fühl mich da manchmal sogar kurzatmiger als wenn ich auf der rechten Seite liege...

04.01.2016 21:25 • x 1 #35


Zitat von Jenni1983:
Ich finde es komisch das ich diese extrasystolen fast nie an meinem Puls spüre. Bilde ich es mir dann ein?

Hallo Jenni,
nein, dass bildest du dir nicht ein, ist bei mir auch so. Wenn ich meinen Puls fühle, so ist die Extrasystole schon vorbei, es sei denn, es kommen ein paar hintereinander, dann kann man es spüren.

04.01.2016 21:39 • #36


@Nine2014bln: das mit dem Räuspern oder kurz husten kenne ich auch. wie so ein kitzeln Richtung Hals. manchmal bleibt einem kurz die Luft weg, das kenne ich ebenso Spüre meinen Herzschlag intensiver nach Mahlzeiten. Wenn ich dann noch auf der linken Seite liege empfinde ich es als total unangenehm. Mag das generell nicht wenn ich mein Herz so doll pumpen höre. irgendwie unangenehm.

04.01.2016 22:01 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

@leinad78

Ich leide schon seit 5 Jahren unter diversen ES, diese Hintereinander hatte ich zum ersten mal im Jahr 2015 (Sept./Nov.), und das 2 mal. Ich dachte ich sterbe. Ich hatte mich davor irgendwie mit den ES abgefunden so halbwegs, dann kam halt das, und das hat mich dann wieder total zurück geworfen und depressiv gemacht. Beim 2. mal einen Monat später, auch wieder, bin auf der Couch gesessen, und als das war sprang ich plötzlich auf und rannte zu meiner Frau, ich dachte wieder es ist vorbei. Es dauerte beide male ca. 10 Sekunden, genug Zeit um verrückt zu werden. Danach immer einen schnellen Puls. Und dann beruhigt sich alles wieder. Habe dann meine Internistin angerufen, sie meinte ich wäre untersucht und sie glaubt nicht dass es schlimm ist, hat mich nicht sehr beruhigt, aber Echo und Doppler wurden gemacht, sowie oft EKGs. Mehr kann ich ja nicht untersuchen lassen. Bin halt erleichtert dass es auch andere gibt die das haben, habe aber trotzdem Angst, da es sich ja sehr bedrohlich anfühlt.

04.01.2016 22:35 • #38


@manius: das könnte ich geschrieben haben...verrückt! Bei mir war es auch das erste Mal auf der Couch. Ich saß ganz gemütlich da und urplötzlich kam dieses flacker, flimmern oder wie man es auch immer beschreiben möchte. Das war vor ca. 3 Jahren. Bis heute hatte ich 6-8 solcher Dinger und jedes mal bekomme ich totale Panik Beim ersten war niemand zu hause und ich rief aus lauter Angst den Notarzt. Erst letzten Samstag war es wieder da und ich rief panisch meine Freundin die mich dann (mal wieder) versuchte zu beruhigen. Bei mir kommt dann auch erst mal ein schneller Herzschlag (vermutlich durch die Angst und das Adrenalin) und kurze Zeit später geht es wieder. Nur die Angst bleibt dann noch längere Zeit und ich möchte dann nur ungern alleine sein
Vielleicht können wir uns auch mal über PN austauschen

04.01.2016 22:55 • #39


Habt ihr die auch bei, oder nach Belastung?
Als ich gestern (und auch vor ein paar Tagen) spazieren war, da hatte ich es während der ersten Zeit ständig, so dass ich fast wieder heim wäre. Dann in der Gymnastik gestern
durchgehend unruhigen Herzschlag.
Vor Weihnachten war ich auf dem Crosstrainer eine halbe Stunde (ich war vor der OP recht sportlich) und am nächsten Tag war es auch richtig heftig. Während dem traininieren habe ich nichts gespürt, aber natürlich trau ich mich jetzt nicht mehr.
Ich mache mir total Sorgen, weil es eben eher nicht in Ruhe auftritt bei mir, sondern bei Belastung, wobei Gymnastik für Ältere Menschen und spazierengehen jetzt nicht SO
die Belastung sind. Ich mach mir schon große Sorgen und trau mich immer weniger.

Das was ihr als "flimmern" bezeichnet kenne ich auch. Wo es wie so ein Schmetterlingsflügel ganz leicht, aber ganz schnell klopft. Meist so... schwer zu zählen vielleicht 5-10x?
Zu kurz um dann den BD zu messen jedenfalls, aber wenn ich den Finger an den Hals lege in dem Moment spüre ich es.

05.01.2016 10:16 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier