Pfeil rechts

NaFu
Aaalso...Angst und Panikstörung ist bekannt Hab ich die letzten Tage zumindest so halbwegs etwas reduziert bekommen. zwar nur minimal, aber immerhin. zumindest soweit, das ich mich nicht mehr verkrochen hab quasi, sondern einfach mal wieder besser drauf war.

Jetzt zum Problem,was hoffentlich gar keines ist. Ich hab einen vereiterten Weisheitszahn im Unterkiefer, der letzte den ich besitze. Mir wurd vor einiger Zeit schon gesagt, das der irgendwann mal raus muss, da halt vereitert. Jetzt ist er vor kurzem erst wieder ein kleines Stückchen rausgekommen aus dem Kiefer, war bis jetzt aber ruhig. freitag Abend bekam ich dann plötzlich fiese Zahnschmerzen an der Stelle (zusätzlich noch ne fiese Zahnfleischentzündung) und ich dachte ok, jetzt ist es soweit. Dann zeitgleich kam es mir dann auch so vor, als ob der ziemlich fies ausstrahlt. Bei meinen anderen Weisheitszähnen hatte ich das immer am Daumen, so ein ekliges Gefühl. Und jetzt hab ich seit dem so ein ekliges Gefühl im Unteram untere Seite und in der Wade. Klingt komisch und kennt irgendwie keiner. So innerlich ist das einfach so ein ekliges unruhiges Gefühl, kann man absolut nicht beschreiben. Aber auch nur ganz ganz diffus und bei Bewegungen merke ich es nicht. Nur wenn ich halt zur Ruhe komme.
Nun ja hab dann anderen Tag Schmerztablette genommen, nach ner Weile sind die Zahnschmerzen dann so weitesgehend zurück gegangen, das Gefühl hab ich jedoch immer noch. Und irgendwie ist das auch so in Intervallen immer da das Gefühl. Mein erster Gedanke war, das ist vom Zahn..bzw war kein Gedanke, ich wusste es einfach. War für mich jetzt nichts ungewöhnliches sag ich mal.
Anderen Tag aber kam dann meine Angststörung durch und ich dachte so: hmmm...was wenn es gar nicht vom Zahn ist?vllt ja doch was neurologisches?
Und ZACK...Angst da. Seitdem achte ich natürlich auch EXTREM drauf. Das kommt dann noch erschwerend hinzu.
Schlaganfall schließe ich für mich selbst aus, aber Angst vor Hirntumor hab ich trotzdem. :/ Wobei ich weder ne Lähmung, noch ne Sensibilitätsstörung oder sonstiges habe. Und wenn meine Angst nicht wäre, hätte ich das gar nicht anders als mit dem Zahn assoziiert.

Ich weiß, auch ihr seid keine Ärzte, aber vllt kennt ihr ähnliches, was Zähne angeht? Hab auch gelesen, das der Weisheitszahn so gut wie ÜBERALL ausstrahlen kann, auch in die peripheren Nerven. Von da an würd ja mein eigenes Gefühl stimmen.
Musste einfach mal meine Sorgen los werden, weil ich nicht weiß wohin damit.

31.03.2014 11:07 • 31.03.2014 #1


3 Antworten ↓


Hallo NaFu,

erst einmal, hast du denn bald wieder ein Zahnarzttermin damit der ganz raus kommt oder behandelt werden kann? Denn wenn du nur Schmerzen hast, ist es ja nicht gut! Ich hoffe, du bist da bald wieder schmerzfrei.

Ich kenne mich leider nicht so gut mit den Zähnen aus, aber wenn du das immer so hast, warum auch immer?!, ist es bestimmt wie jedes mal. Also das die Beschwerden davon kommen. Deine Angst sagt dir gerade nur, das es was schlimmeres sein könnte und das ist es garantiert nicht! Deine Angst versucht dich da gerade nur verrückt zu machen.
Kannst du dich ein wenig denn von den Ängsten ablenken? Zum Beispiel das du deine Gendanken auf was anderes richtest. Also du gedanklich mit was anderes gefordert bist. je mehr du dir da gedanken machst, das es ein Tumor oder sonst was sein könnte, desto mehr spürst du ja auch das ekelige Gefühl. Und das verstärkt wiederrum deine Angst, ein ganz blöder Teufelskreis aus dem du da irgendwie leider rauskommen musst!

Mit lieben Grüßen,
Delphin

31.03.2014 11:29 • #2



Weisheitszahn oder doch neurologische Schmerzen?

x 3


NaFu
Hey vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ja wollte gleich direkt einen Termin beim Kieferchirurgen machen wegen dem Weisheitszahn.Bevor es noch schlimmer wird. Also mit diesem Gefühl, das hatte ich vorher immer im Daumen...jedesmal wenn sich ein Weisheitszahn bemerkbar machte. Je nach dem welche Seite, war dann der entsprechende Daumen betroffen. War zwar etwas anders als jetzt, aber vom Prinzip dasselbe denke ich.

Also mit dem Ablenken das versuch ich schon so gut es geht...manchmal gelingt es mir, dann merk ich von dem Gefühl auch nicht so viel, aber meist achtet man ja doch wieder drauf. Achja sogar im Schulterblatt kommt es manchmal vor. Also ganz doof irgendwie. Morgens wenn ich aufwach, hab ich für so ne halbe minute bis minute das gefühl es ist weg...aber dann kommt es doch wieder direkt. Also vllt wirklich der Zahn, gepaart mit der Psyche und den Gedanken.

Auf jeden Fall schön, etwas beruhigendes zu hören bzw zu lesen

31.03.2014 12:23 • #3


Hallo NaFu,

das ist schon mal gut, das du zum Kieferchirurgen machen willst. Hast du da schon einen Termin? Dauert es noch lange bis du dahin kannst? Genau, es ist besser wenn du es nicht auf die lange bank schiebst sondern direkt bald hingehst. Nicht das es noch schlimmer wird mit deinem Zahn.
Okay, das kann sein, das es das gleich Prinzip ist.

das ist gut, das es mit dem Ablenken schon mal gut klappt. Dann machst du es ja genau richtig. Das stimmt leider kommen solche Gedanken schnell wieder und machen schnell wieder die Angst. Aber es ist schon mal gut das du es auch mal mit Ablenkung schaffst. Leider kommen die gedanken schnell wieder, das wichtigste ist wenn man sich dann bald wieder ablenkung sucht und nicht so lange in der Angst drin bleibt. Aber wie ich lese machst du das ja alles schon !

Genau, es kommt vom Zahn gepaart mit deiner Psyche und den gedanken!
Bitte, ich habe dir gerne geschrieben !

Mit lieben Grüßen,
Delphin

31.03.2014 20:21 • #4




Dr. Matthias Nagel