Pfeil rechts
1

Aufgrund gesundheitlicher Probleme habe ich 4 Wochen komplett Sportpause gehabt mit 5 Tagen hochdosiertem Antibiotika. Außerdem nehme ich seit 2 Wochen Antidepressiva.Mittlerweile bin ich wieder 4 mal gelaufen und saß 3 mal auf dem Rad. Allerdings sind meine Beine immer sehr schnell ausgelaugt und weich. Die Beine habe ich früher eigentlich nie als limitierenden Faktor gespürt, vielleicht mal bei sehr schnellen Läufen. Aber heute war ich ganz entspannt unterwegs und selbst dann waren die Beine weich danach. Und ich habe trotz entspanntem Lauf einen hochroten Kopf. Habe mal testweise ein bisschen Kreuzheben gemacht und kann grundsätzlich ganz locker auch noch 100kg heben, also die Beine scheinen nicht wirklich schwach zu sein. Schwer zu erklären...
Ich hab einen Ärztemarathon hinter mir ohne Diagnose bisher. Hab riesen Angst, dass etwas größeres an Krankheit dahintersteckt.

24.08.2017 19:34 • 28.08.2017 #1


6 Antworten ↓


Huhu
Also, ich hoffe mal, dass das mit dem Antibiotika lange genug her ist. Wenn du so hoch dosierte verschrieben bekommen hast, musst du ja schon ordentlich krank gewesen sein. Und dann sollte man sich ja erstmal schonen (dududu *Zeigefingerwackel)
Und 4 Wochen Zwangspause beim Sport hauen schon heftig rein in die Kondition. Gerade die Kondition beim Ausdauersport geht schnell flöten. Aber keine Sorge, was gut ist, kommt wieder.
Das blöde bei Antibiotika ist, dass sie nicht nur die bösen, sondern auch die guten Bakterien abtöten, deswegen fühlst du dich bestimmt schlapp im Moment.
Und die Antidepressiva werden bei dir ja sicherlich auch ihren Grund haben, deswegen machst du dir bestimmt auch mehr einen Kopf als sonst.
Einfach schön langsam wieder anfangen mit der Lauferei.
Dann wird's schon wieder! Ganz bestimmt.
Liebe Grüße!

24.08.2017 20:01 • x 1 #2



Weiche Beine nach Sport

x 3


Hatte eine Infektion in der Hand, die musste relativ schnell sehr stark angegangen werden. Aber alleine durch das MASSIVE wiederaufkeimen meiner Angststörung war ich die letzten Wochen mehrmals an der Schwelle aufzugeben, also auch geistig ging es mir sehr sehr schlecht.
Das interessante ist, mein Puls und meine Atmung sind eigentlich sehr gut und wie ich es erwarte. Aber insgesamt bin ich sehr platt und schnell ermüdet.

24.08.2017 20:19 • #3


Du bist also sonst Sportler? Also, ich meine " so richtig "?

24.08.2017 20:38 • #4


Hobbysportler ja. 2 mal die Woche Laufen, 1-2 mal Gewichte.

24.08.2017 21:29 • #5


Puls im Sitzen lag heute morgen im Büro noch bei 54. Jetzt 3 Stunden nach Sport immer noch bei 67. schei. Angst...oder doch was anderes. Oh man!

24.08.2017 21:45 • #6


Also ein Puls von 67 ist aber ganz bestimmt nichts Beunruhigendes. Das hat ein "Nicht-Sportler" als Ruhepuls.
67 ist super! Und du schriebst ja auch "Puls im Sitzen lag heute morgen im Büro noch bei 54" Im SITZEN!
Ist doch klar, dass er nach dem Sport höher liegt. Auch 3 Stunden später noch. Du bist ja konditionell immer noch nicht so unterwegs,
wie vor den Antibiotika. Dazu kommt dann noch deine Angst. Und die lässt den Puls sowieso schon mal auf astronomische Höhen klettern.
Obwohl ich an dieser Stelle nochmal auf die "67" verweisen darf = völlig normal und nichts astronomisches! So einen Puls wünscht sich manch' einer!

Edit: 67 ist völlig und absolut normal. Du bist normal. Alles im grünen Bereich!

28.08.2017 12:52 • #7





Dr. Matthias Nagel