» »


201706.12




20
2
1
Hallo zusammen,

Ich bin neu hier im forum.
Leide seit meinem 18. Lebensjahr unter emetophobie was aber nur ein Punkt des ganzen ist.
Ich habe ca. 1 mal im Jahr eine Blasenentzündung. Zur Zeit nach ganz langer Zeit ohne, plagen mich die Schmerzen beim pipi machen. Habe die Schmerzen jetzt seit 48 Stunden und nehme auch antibiotikum dagegen. Ist es normal das man nach 48 Std noch leichtes brennen und harndrang verspürt? Habe Panik dass es nicht mehr fort geht. Würde mich über Meinungen freuen

Auf das Thema antworten

13 Antworten ↓



26
6
  06.12.2017 11:52  
Hallo,
ja das ist normal, dass es noch nach 48h brennt und schmerzt! Warst du beim Arzt?
Kannst noch gut bei Blasenentzündung Cranberry Tee trinken, der soll bei so was auch gut helfen!
Gute und schnelle Besserung.





20
2
1
  06.12.2017 11:58  
Ich war nicht beim arzt. Mein Hausarzt gibt mir eine Packung antibiotikum immer in Reserve damit ich bei den Anzeichen direkt anfangen kann ohne mich noch zu quälen. Früher musste ich alle paar Monate damit zum Arzt, mittlerweile nur noch ganz selten.
Aber ich mache mir direkt sorgen, dass es unnormal ist das es noch etwas brennt :-(
Vielen lieben dank für deine Antwort bergblume





20
2
1
  06.12.2017 16:32  
Kennt sich sonst niemand mit blasenentzündungen aus und kann mich beruhigen?
Habe im Internet gelesen das man Sowas auch chronisch für immer behalten kann und jetzt habe ich Panik weil es schon zwei Tage ist trotz antibiotikum



279
4
170
  06.12.2017 16:46  
Amy88 hat geschrieben:
Kennt sich sonst niemand mit blasenentzündungen aus und kann mich beruhigen?
Habe im Internet gelesen das man Sowas auch chronisch für immer behalten kann und jetzt habe ich Panik weil es schon zwei Tage ist trotz antibiotikum

Moin und Hallo,, ich bin nun 50 jahtre alt und hatte vorher in meinem Leben bewusst nochbnie eine Blasenentzündung gehabt. Und dieses Jahr 3 mal mudstr auch ein Antibiotika schlucken. Hat trotzdem paar tage gedauert. Der Arzt meinte es könnte höchstens noch sein dass ich eine Gebärmuttersenkung. Wegen der Häufigkeit. War aber nichts. :daumen:





20
2
1
  06.12.2017 16:54  
@silke67
Vielen lieben dank für deine Antwort. Ich hatte ja schon öfter welche und hab irgendwie in Erinnerung das die Beschwerden mit antibiotikum da schneller weg waren :-( aber ist schon zu lange her... so ein Mist immer.



  06.12.2017 16:56  
Hallo,

ich hab/hatte öfter mit der Blase zu tun.

Antibiotika...naja...Resistenz und so oder man bekommt dann gerne Pilz oder sowas. Muss ich nicht haben...weil dagegen dann auch wieder ein Antibiotikum...uswusf.

Was mir gut geholfen hat:

Blasen -und Nierentee aus der Apo
Cranberry in jeder Form, Tee, Saft, pur
Wärmflasche
IMMER ein Unterhemd tragen, das über die Nieren reicht (generell warm einpacken) :-)
Sitzbäder mit Kamille

....im Netz findet man sicher noch einiges.

Gute Besserung wünsch ich dir.

LG





20
2
1
  06.12.2017 17:11  
Hallo Kathi,
Danke für deine antwort. Wie lange dauert denn eine Blasenentzündung?
Ich hab das Gefühl, dass wenn ich damit zum Arzt gehen würde das der nichtmal dabei weiß wie er mit helfen kann, wie mit allem anderen auch :-(





20
2
1
  06.12.2017 19:36  
Ich habe so eine Angst dass es nie mehr weg geht dass ich den ganzen Tag nur weine. Hatte noch nie 3 Tage eine blasenentzündung



26
6
  07.12.2017 14:43  
Hallo Amy88,
geh doch vorsichtshalber zum Arzt! Und lass dich untersuchen, den wie schon oben geschrieben ist Antibiotika auch nicht das beste wegen Pilz Gefahr.
Wenn du denkst das es schlimmer wird und nie wieder weggeht, dann wird das auch so sein! Positiv denken. Und Kathy hat dir auch schon super Tipps gegeben.
Gute Besserung!



  07.12.2017 17:22  
Amy88 hat geschrieben:
Hallo Kathi,
Danke für deine antwort. Wie lange dauert denn eine Blasenentzündung?
Ich hab das Gefühl, dass wenn ich damit zum Arzt gehen würde das der nichtmal dabei weiß wie er mit helfen kann, wie mit allem anderen auch :-(


Hallo Amy,

grad erst deine Antwort gelesen.

Wenn du mich direkt ansprechen magst, musst du das so schreiben: @kathi1970, dann bekomme ich das über die Glocke oben angezeigt oder zweite Möglichkeit, du nimmst meinen Beitrag und tippst auf zitieren, dann öffnet sich ein neues Fenster und du schreibst deinen Text darunter.

Sonst sieht man nicht, wenn man was gefragt wurde.

Also, zur Blase.

Dauer, weiß ich nicht genau, ne Woche so ca, denk ich mal. Wenn man nix unternimmt, länger. Das ist ja die Crux, dass man nicht weiß, ob das AB anschlägt oder nicht.

Hast du schon Cranberryzeug besorgt?

Cranberrys verhindern wohl, dass sich die Bakterien an der Blasenscheidewand andocken können.

Es gibt Saft, da würde ich sofort mit anfangen, weil es dauert eine Weile, bis das anschlägt.
Oder Blasen -und Nierentee aus der Apo, da musst du öfter pischen und die Bakterien werden rausgespült. Wärme ist sehr wichtig. Wenn ich kalt werde, kann ich drauf wetten, dass was kommt mit der Blase. Zwar nicht immer eine Entzündung, aber ich merke dann, dass ich dauernd rennen muss und es kommen bloß paar Tropfen.

Ich würde dir aber empfehlen, dir eine Überweisung zu holen zum Urologen. Dort Urin checken lassen und eventuell eine Blasenspiegelung. Die ist aber sehr unangenehm, bei mir war es jedenfalls so. Ich habe wohl ein Ventrikulum oder so ähnlich, schon sehr lange her. Das ist nur eine Ausstülpung in der Blasenscheidewand und nicht weiter wild.

Versuch doch den Tee und den Saft und wenn es in paar Tagen nicht besser wird, na du weißt schon.

LG





20
2
1
  07.12.2017 18:06  
@Kathi1970
Danke für die Erklärung mit dem markieren! Hoffe dass ich es richtig mache...

Ich war heute beim Arzt und er sagte ich soll bis Freitag Abend das angefangene antibiotikum weiter nehmen. Wenn bis Montag Beschwerden sind, wird ein urikult abgenommen. Falls es am Wochenende wider erwarten nochmal schlimmer werden sollte hat sie mir ein Rezept für ein anderes Breitband antibiotikum gegeben.
Nehme jetzt auch angocin tabletten. Pflanzlich gegen blasenentzündung. Und habe deinen Rat mit den Cranberry Sachen befolgt.
Danke für deine Mühe Kathi.
Ich hoffe es geht wieder fort.
LG Amy



  07.12.2017 18:34  
Amy88 hat geschrieben:
@Kathi1970
Danke für die Erklärung mit dem markieren! Hoffe dass ich es richtig mache...

Ich war heute beim Arzt und er sagte ich soll bis Freitag Abend das angefangene antibiotikum weiter nehmen. Wenn bis Montag Beschwerden sind, wird ein urikult abgenommen. Falls es am Wochenende wider erwarten nochmal schlimmer werden sollte hat sie mir ein Rezept für ein anderes Breitband antibiotikum gegeben.
Nehme jetzt auch angocin tabletten. Pflanzlich gegen blasenentzündung. Und habe deinen Rat mit den Cranberry Sachen befolgt.
Danke für deine Mühe Kathi.
Ich hoffe es geht wieder fort.
LG Amy



Richtig gemacht Amy. :-)

Ich weiß, der Saft ist nicht gerade billig, aber sollte dann helfen.

Ich würde ihn auch weiter trinken, wenn es besser wird.

Vllcht jeden Tag ein Glas, so als Vorbeugung, wenn du anfällig bist für Blasenbeschwerden. Oder wenn du merkst, dass sich was anbahnt blasentechnisch, paar Gläser oder Tee. Gibt auch getrocknete CB zum Bsp. bei Rossmann. Hab ich letztens da rumliegen sehen, aber ob diese dann noch diese antibakterielle Wirkung haben, weiß ich nicht.

Oder Tee mit einbauen in den Alltag.

Mir hat das IMMER geholfen.

Wünsche dir nochmals gute Besserung! Und nix zu danken, wenn ich kann, helfe ich gerne.

LG





20
2
1
  07.12.2017 18:57  
Danke, das ist wirklich sehr nett von dir!


« Reizdarm, reizmagen, durchfall Angst vor TNF Blocker » 

Auf das Thema antworten  14 Beiträge 

Foren-Übersicht »Krankheiten & Gesundheits Foren »Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Wasser aus Pipette im Ohr - Angst

» Angst vor Krankheiten

4

240

02.10.2017

Angst vor Wasser in luftröhre

» Angst vor Krankheiten

2

154

20.06.2018

Thrombose Angst------Wasser in den Bein

» Angst vor Krankheiten

3

150

13.06.2018

Angst vorm Wasser - ähnliche Erfahrungen?

» Agoraphobie & Panikattacken

10

474

20.07.2018

Angst Menschen alleine zu lassen

» Agoraphobie & Panikattacken

7

774

16.07.2013


» Mehr ähnliche Fragen