Pfeil rechts

Hallo kennt das jemand wenn man meint das eine Hand etwas taub ist ? Ich steiger mich schon wieder total hinein. Morgen wird n Termin beim Therapeuten gemacht. Wer n Tipp was man gegen Taubheitsgefühl bzw Einbildung machen kann? lg und danke

22.01.2017 21:17 • 22.01.2017 #1


5 Antworten ↓


---Jessy---
Mache Entspannungsübungen nach Jacobsen.
Da kommst du dann vielleicht ein wenig auf andere Gedanken oder eher gesagt, auf gar keine Gedanken. Ich weiß, das braucht etwas, bis man sich voll und ganz darauf einlassen und fallen lassen kann. Ich mache die Übungen auch, wenn es mir gut geht, damit mein Kopf versteht einfach mal abzuschalten. In einer Angst oder paniksituation ist das natürlich schwierig für den Kopf einfach mal die Gedanken abzustellen. Aber mit regelmäßiger Übung, hilft es mir immer besser.

22.01.2017 21:33 • #2



Was kann man gegen Taubheitsgefühl in den Händen machen?

x 3


Danke für deine Antwort ich werde das mal ausprobieren ich hatte heute auch kaum ruhe war nur unterwegs meistens reicht das schon aus das man keine ruhe hatte. LG

22.01.2017 21:36 • #3


---Jessy---
Ja das kenne ich zu gut. Der ganze Tag lief gut obwohl mal viel gemacht hat oder keine Ruhe hatte. Und dann will man sich entspannt hinlegen... dann geht alles los. Ich habe öfters abends herzstolpern. Das ist auch so richtig unangenehm und ich versuche dann ruhig zu bleiben. Fällt mir auch Oft genug schwer, aber ich atme tief durch, mache Kopfhörer rein und höre entspannungsmusik oder mache die Übungen nach Jacobsen. Dadurch komme ich runter und es kommt nicht zu einer riesigen Panik.

22.01.2017 21:40 • #4


Ja das mit dem Herzen kenne ich auch zu gut entweder man bekommt es im Kopf schnell geregelt oder man hat verloren dann gehen die Attacken richtig schlimm los manchmal sogar Stunden, ach könnte das Leben doch schön sein ohne den blöden Ängsten. LG

22.01.2017 21:43 • #5


---Jessy---
Oh ja! Das denkt wohl jeder von uns hier. Und wie oft denken wir: ich will mein altes Leben zurück...
Eins habe ich gelernt, mein altes Leben möchte ich nicht zurück. Denn schließlich gab es dort etwas, was diese Krankheit erst hervorgerufen hat. In die Zukunft schauen, das sollten wir. Es ist ein harter Weg der und oft umhauen wird, aber früher oder später lernt man mit der Angst zu leben.... ich freue mich auch auf diesen Tag

22.01.2017 22:02 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel