Pfeil rechts
7

MAMA EMEKA

11.12.2014 11:56 • #61


Hallo ja mir geht es genauso wie dir habe ständig hohen Puls manchmal auch stolperer jezt gerade auch wieder da bekomm ich immer angst das es jezt aufhört zu schlagen ich bin so am verzweifeln

Warst du schonmalbeimarzt ? Wie hoch ist denn dein Puls immer so und wieviele stolperer hast du denn immer so Am Tag

11.12.2014 14:19 • #62



Herzstolpern - wie oft normal und was dagegen tun?

x 3


hallo

warst du schonmal beim hausarzt ein ekg machen lassen?
ich denke es würde dich wenigstens ein bisschen beruhigen.
ich hab das auch schubweise immer mal und auch ich kann immer noch nicht damit umgehen.es ist halt das herz und daher macht es angst.man muss lernen damit umzugehen.der eine schaffts,der andere nicht.

vllt. beruhigt es dich ein wenig,dass ich vor ein paar jahren bei jedem 4. schlag eine es hatte hatte und das über 24 std.(hatte ein 24 std. ekg) und ich lebe noch
ich dachte damals auch,dass wars dann bald und hatte ständig angst,was das ganze noch verstärkt

11.12.2014 14:28 • #63


Kathi79

13.12.2014 19:22 • #64


Ja, kenne das nur zu gut. Und zack ist die Panik da. Wobei mein Arzt sagt das käme von der Panik. spüre nur vorher nichts. erst wenn das Herz "krampft"

14.12.2014 10:33 • #65


29.12.2014 14:53 • #66


Hallo,

Ich hab das auch ab und zu mal.. das hat aber was mit der ansgt zu tun das du ihn manchmal nicht spüren kannst..
Wenn drin Herz aufhört mit Schlagen würde innerhalb Sekunden dein Kreislauf zusammen brechen.
Es ist nicht schlimm wenn man ihn nicht gleich spürt;)

29.12.2014 16:26 • #67


Hi,

ja - ich kenne das. Allerdings aus Angstattacken welche schon einige Jahre zurückliegen. Der Puls ist definitiv vorhanden, sonst hätte es dich/uns längst umgehauen - wir sind in dieser Situation lediglich zu nervös diesen ertasten zu können.

Gedankenbrücken wie Hannahlie sie schon andeutete, helfen in solchen Situationen immens. Ich weiß, es fällt schwer in derartigen Situationen realistisch zu denken - aber Gedanken wie: "Wenn ich keinen Puls hätte, wäre ich längst umgekippt" und darauf folgend "wäre ich umgekippt, könnte ich nun nicht meinen Puls suchen" holen einen da oft schnell wieder raus.


Viele Grüße & gute Besserung

xXsleeplessXx

08.01.2015 14:00 • #68


10.01.2015 23:56 • #69


Hallo,

Wenn du nicht wirklich eine schwere Grippe vor einiger Zeit hattest würde ich die Herzmuskelentzündung ganz schnell wieder vergessen.
Herzstolpern hat jeder Mensch mal der eine spührt es halt der andere kaum oder gar nicht.
Es müssen schon ne menge solcher stolperer hintereinander sein damits gefährlich wird

Und bitte pass mit diesen Multivitamintabletten auf...Das ganze Zeug was da drinnen ist kann erst recht den Organismus aus dem Gleichgewicht bringen.
Wenn du dich ansonsten ausgewogen ernährst brauchst du das gar nicht.

11.01.2015 02:09 • x 1 #70


ne Grippe hatte ich noch nie... nur eben Schnupfen und einen Tag Mandel bisschen gereizt vor 4 Wochen... ja nur eine halbe gerade habe ich Klausurenphase da esse ich nicht so gesund wie ich das eigentlich will aber danke für deine Antwort =)

11.01.2015 02:19 • #71


26.03.2015 23:00 • #72


Icefalki
Gehe morgen zum Arzt. Lass das abklären. Ok, jetzt zu deinem Herzrasen. Kann es sein, dass die Diagnose dich so getriggert hat, dass du jetzt in Panik kommst. Die Angst macht halt auch dieses Herzrasen, stolpern usw. Dann ist es. Ur sehr unangenehm, aber nicht gefährlich.

Aber ich bin kein Arzt. Lass es abklären.

26.03.2015 23:07 • #73


alice01
Aus deinem Beitrag kann man schon schließen, dass du dich in etwas reinsteigerst. Versuch die erst mal aus dieser Unruhe rauszunehmen und gehe wie Icefalki sagt morgen zum Arzt.
Versuch dich mit gutem Zureden runterzuholen. Sag dir "Ok, ich kläre das morgen ab, das Herzrasen kommt sehr wahrscheinlich von meiner Angst. Ich kläre das morgen ab und finde mit dem Arzt eine Lösung. Bis dahin bringt es nichts sich verrückt zu machen!"

Viele Grüße
Alice

26.03.2015 23:13 • #74


Keine Panik...ich hatte jahrzehnte lang herzrasen und herzstolpern..auch heute habe ich noch stolpern und ES..
aber es kann dir nichts passieren..aber geh trotzdem zum arzt um das abzuklären

26.03.2015 23:19 • #75


danke. ihr habt mich in dieser nacht echt beruhigt. ich hab am nächsten tag meinen arzt angerufen und er hat mir ein neues Antibiotika mit weniger nebenwirkungen verschrieben. seither geht es mir gut danke!

28.03.2015 19:01 • #76


alice01
Hallo somehow,

das freut mich für dich, dass es dir wieder besser geht!
Ich denke ich spreche für alle hier, dass wir das gerne gemacht haben. Schließlich ist dafür dieses Forum ja u.a. auch da!

28.03.2015 19:07 • #77


Macht euch nicht zu viele gedanken mein Kardiologe hat gesagt .dass viele Menschen verstehen was als Herzstolpern.Obwohl Extraschläge kurz gesagt Ves sind.Mann sollte erst zum Artzt gehen wenn es mehr mals auftritt nicht ,weil man sie spürt kurz ist das nicht schlimm jeder Mensch hat sowas mal in Leben .Der jenige hier der sich dadurch angesprochen füllt wenn lasst euch einmal untersuchen und wenn der nichts festellen kann das ist das so mann kann nur langzeit-Aufnahme machen lassen .Wenn auch nichts findet liegt es an Psychologischen.Ich habe das weiß mein Artzt und mein Kardiolog auch im befund und auch LZ-EKG seit letzten Jahres bekannte Ves regelmäßig die Ärtzte in der Klinik meinten eine leichte Herzrythmusstörung. Und recht grenzwertig meine rechte Herzkammer vergrößert ich nehme leicht Dosierten Betablocker Bisoprolol 2,5 mg und auf bedarf je nach 5 mg .Ich kann nur sagen es geht mihr recht Prima.Schlägt regelmäßiger also weniger Ves .Muß immer wieder zu Kontrolle.Aber was ich sagen kann horcht auch nicht selber und beobachtet auch nicht zu sehr dafon bekommt ihr nur mehr angst und steigert euch rein was nichs bringt mein Vorschlag am besten Schwimmen oder Joggen auf jedenfall Ausdauersprort es zut guht .Die sagten mihr auch da wird was im Körper freigesetzt da spürt ihr garnichts dafon einfach gut

21.08.2015 19:32 • #78


Ich habe heute auch mal wieder Herzstolpern. Nachdem ich tagelang nichts hatte. Geht bei euch dann auch der Puls nach oben?
Ich hatte einen Puls von 102. Mache mir natürlich wieder Sorgen.

23.08.2015 12:42 • x 1 #79


Elli78
Ich kenne das auch zu gut mit den Herzstolpern. Ich hasse es mittlerweile so sehr, dass es mich jedesmal runterzieht, sodass ich nur noch meine Ruhe haben möchte. Mein Leben hat sich extrem geändert. Es ist immer abhängig von meinem Gesundheitszustand und der kann sich von jetzt auf gleich ändern. All das möchte ich nicht, aber ich weiß nicht wie ich es ändern kann.an manchen Tagen stehe ich unter Dauerstress. Ich mache mir den manchmal selber. Alles fing an als ich vor 5 Jahren mein Kind bekommen habe. Ich wollte alles perfekt machen. Kind, Haushalt, Frau und dann Beruf. Nach 2 Jahren mein erster Zusammenbruch mit PA und Herzrasen und mein erster Kontakt mit den Herzrhythmusstörungen. Dann eine Auszeit von knapp 5 Monaten. Angefangen mit AD und es ging mir immer etwas besser. Nach 1 1/2 Jahren setzte ich schleichend meine AD ab. Ich War um 15 Kilo schwerer aber es ging mir gut. Dann im Herbst vergangenen Jahr fing es wieder an. Zwei Schicksalsschläge holten mich wieder zurück. Seit Januar diesen Jahres sind auch meine Herzstolper zurück. Mal mehr und mal weniger. Nehme auch eine leichte Dosis Betablocker. An ganz schlechten Tagen merke ich sie dann trotzdem. Jede Veränderung meines Körpers oberhalb der Gürtellinie merke ich alles. Aber auch alles. Morgens wenn ich meine Augen aufmache, scanne ich mein Körper ab. Krank, ich weiß. Hier im Forum wurde auch erwähnt, dass man nicht ohne Telefon ausser Haus geht. All das kenne ich auch.
Wenn ich wüsste, wie ich es ändern kann, wäre ich glücklich. Ich weiß, dass ich es bin die etwas ändern kann. Aber wenn man immer die körperlichen Beschwerden hat, wie soll man da anders denken?
Hatte auch ein Herzecho und 24 h EKG . War wohl okay. Ich habe auch seitdem ich 19 bin mit der Schilddrüse zu tun. Habe nächsten Mittwoch einen Termin im Endokrinologikum. Man hält sich an jedem Strohhalm fest.

24.08.2015 09:27 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier