Pfeil rechts

Guten morgen,

Mein leidensweg ist nun recht lang.
Habe immer schmerzen , ziehen , reissen in den Beinen. Teils auch muskelzuckungen links in der wade unterhalb kniekehle....

Mein neuer Orthopäde hat mir Einlagen verschrieben da ich im lws 5 da wohl Quetschungen habe wo die beinnerven drauf reagieren...

Seit vorgestern abend habe ich wie ein vibrieren in der wade unter der Kniekehle. Es fühlt sich an wie eine mini Hummel die da unter der Haut brummt.
Ich kann es nicht steuern oder beeinflussen, fühle es aber nur im Bein , mit der Hand fühle ich gar nichts.

klar Venen vibrieren nicht somit Schwachsinn sich da wegen Thrombose zu sorgen.
Tue es leider dennoch
Spritze seit ende juli Heparin da ich erhöte Werte hatte und wir im kinderwunsch sind.
Habe Gerinnungsstörung daher muss ich spritzen zur sicherheit.
Meine Werte sind seit Wochen wieder gut und evtl kommt Heparin ab Mittwoch wieder weg.
Jeder Arzt sagt mir das keine Thrombose entstehen kann wenn ich Spritze , kenne aber leider fälle wo es doch so war... gut da waren aber noch andere Sachen die mit einspieltem.
Mich stresst das möchte aber nicht schon wieder zum notdienst fahren , ist nix heiss oder rot oder so.

Nehme nun hochdosiert magnesium ....

Kennt jemand dieses brummen ? Vibrieren?
Was ist das und wie werde ich es los ?

Vielen lieben Dank

Lg

30.10.2016 10:23 • 26.12.2019 #1


5 Antworten ↓


Hi, ich habe seit 2 Jahren ein innerliches vibrieren in den Beinen. Vibrieren trifft es ganz gut. Ich konnte nie so recht beschreiben, wie es sich anfühlt. Zu Beginn dachte ich, ich spüre das Blut in den Beinen fließen.

In Bewegung ist es weg. Sitze, liege oder stehe ich, spüre ich es sehr stark. Macht einen total verrückt. Bei mir konnte nichts gefunden werden, Restless Legs wurde ausgeschlossen. Also bleibt nur was psychosomatisches. Somatoforme Störung?

Habe festgestellt, dass es stärker ist, wenn es mir schlechter geht und umgekehrt. Ich versuche die Symptome nicht zu beachten. Ist aber echt schwer

Ich wünsch dir was!

LG
Chris

30.10.2016 11:35 • #2



Vibrieren im bein - angst vor thrombose oder MS

x 3


Zitat von Chris089:
Hi, ich habe seit 2 Jahren ein innerliches vibrieren in den Beinen. Vibrieren trifft es ganz gut. Ich konnte nie so recht beschreiben, wie es sich anfühlt. Zu Beginn dachte ich, ich spüre das Blut in den Beinen fließen.

In Bewegung ist es weg. Sitze, liege oder stehe ich, spüre ich es sehr stark. Macht einen total verrückt. Bei mir konnte nichts gefunden werden, Restless Legs wurde ausgeschlossen. Also bleibt nur was psychosomatisches. Somatoforme Störung?

Habe festgestellt, dass es stärker ist, wenn es mir schlechter geht und umgekehrt. Ich versuche die Symptome nicht zu beachten. Ist aber echt schwer

Ich wünsch dir was!

LG
Chris



Danke für deine Antwort.
Bei mir brummt immer nur eine stelle.
Die Angst ist schlimm ....

Wünsche dir auch alles gute

30.10.2016 12:16 • #3


Hallöchen zusammen,
dieses vibrieren kenne ich nur zu gut. Ich habe es überwiegend beim Knöchel in der Nähe.
Aber mal kurz was anderes....
Vor ca 2 Monaten habe ich mich extremst auf ALS eingeschossen. Es war alles aussichtslos, es war Fakt das ich diese Krankheit habe. Google hat mir so schlimme Sachen dazu ausgespuckt, dass ich in eine ganz schwere Depression verfallen bin.
Ich hatte alle symptome die man nur haben konnte, keine Kräfte in den Händen, zu viel speichel, schwere beine, muskelzuckungen am ganzen körper!
Ich bin mit todesängsten zum arzt und habe meine Situation geschildert! Habe letztendlich citalopram bekommen, da die Depressionen schon bis in die Kindheit reichen.
Nach 1 Woche Nebenwirkungen, geht es mir besser als je zuvor! Die Symptome haben nachgelassen und die Ängste kommen gar nicht mehr durch!
Was ich euch damit sagen wollte, bitte macht nicht den selben Fehler und googlt irgendwelche symptome. Man wird laut Google immer zum Tode verurteilt durch irgendwelche Krankheiten. Wenn die Ängste überhand nehmen, sprecht zumindest mit einen Neurologen... Denn wenn ihr einmal drin steckt, kommt ihr schwer wieder raus!
Viel Erfolg und gute Besserung

( übrigens ich habe dieses blubbern,vibrieren seit ca 5 Jahren. Und ich lebe noch.)

Glg

07.11.2016 09:19 • #4


Sabarina86
Zitat von schildi123:
Hallöchen zusammen, dieses vibrieren kenne ich nur zu gut. Ich habe es überwiegend beim Knöchel in der Nähe. Aber mal kurz was anderes.... Vor ca 2 Monaten habe ich mich extremst auf ALS eingeschossen. Es war alles aussichtslos, es war Fakt das ich diese Krankheit habe. Google hat mir so schlimme Sachen dazu ausgespuckt, dass ich in eine ganz schwere Depression verfallen bin. Ich hatte alle symptome die man nur haben konnte, keine Kräfte in den Händen, zu viel speichel, schwere beine, muskelzuckungen am ganzen körper! Ich bin mit todesängsten zum arzt und ...





Hallo

26.12.2019 21:47 • #5


Tabe77
Bei mir vibriert das immer im Takt 1 Sekunde vibrieren 2 Sekunden Pause, 1 Sekunde vibrieren, 2 Sekunden Pause, Stunden lang, immer gleiche Stelle fuss

26.12.2019 23:26 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel