Pfeil rechts

Hi zusammen ich schreibe hier mal weil ich langsam nicht mehr weiter kann. War schon immer ein wenig ängstlich im Bezug auf Gesundheit und erfolgsdruck usw. Aber vor knapp drei Jahren fing es bei mir an mit herzstolpern und schwäche nachtschweis 10 kg in einer Woche abgenommen usw. War bis dato leistungssportler aber es wurde immer schlimmer. Dann Darm Entzündung bekommen Zahn Entzündungen usw.
In der Zeit auch noch meine Abschlussprüfungen gehabt in der Ausbildung. Wurde auf Grund meiner Krankheiten da dann gekündigt. Und bin seit drei Jahren jetzt arbeitslos. Habe letztes Jahr eine fundoplikatio wegen Reflux bekommen. Wodurch das herzstolpern zum Teil zurück ging. Seit dem aber immer wieder Krämpfe bei stress im rechten oberbauch und Hals mit bradykardie bluthochdruck und synkope bis kurz vorm herzversagen. Laut Arzte angeblich vagus Nerv Reizungen. Entzündete Venen der Beine ab und an usw. Im Sommer wenn es warm ist sind die herzkrampfe am schlimmsten. Sowie unter Stress. Auch Psychopharmaka verschlimmern die herzkrampfe sowie Schmerzmittel und magnesium.
Habe mrt usw. Hinter mir und auch elektronische untersuchung mit katheter.Alles soweit ok. Orthostatische dysfunktion bekommen durch Krampfadern und wenig Bewegung.bekomme blutdruck Medikamente usw. Jetzt soll ich morgen endlich wieder nach langer Zeit eingearbeitet werden in einem tz Job und schon bin ich nervös und der linke arm wird taub blutdruck steigt beklemmung in der brust usw. Die Arzte wissen auch nicht mehr weiter wieso ich immer wieder neue Infekte habe, diese herzkrampfe ab und an vorhofflimmern und hohen Blutdruck bei stress trotz Medikamente, der schießt dann an die 200 und der untere immer über 100 bei stress. Ich steh auch total unter Druck weil jeder von mir erwartet den Job zu behalten usw. Meine Freundin. Freunde und Familie nehmen meine Situation nicht ernst und selbst die im Krankenhaus machen sich nur noch lustig wenn ich wieder einmal mit beklemmung und blutdruck usw. In der Notaufnahme auftauche. Es ist so schlimm geworden das ich es nicht mehr runter schlucken kann was man mir alles an den Kopf wirft sondern manchmal jetzt auch ausraste. Wenn ich mich allerdings aufrege, bekomme ich erst recht blutdruck Werte wie oben beschrieben und wenn man mich dann weiter reizt was vor ein par tagen der Fall war raste ich aus und davor habe ich Angst weil ich mich dann nicht mehr kontrollieren kann und dann wirds nicht nur für mich gefährlich.glücklicher Weise mussten bis jetzt nur Fensterscheiben oder Mauern oder sonst was dran glauben. Aber habe Angst irgendwann die provozierende Person zu schlagen und die dann nicht mehr aufsteht. Beim Psychologen war ich deshalb schon aber die Psychologen labern nur Blödsinn. Weshalb ich denen nicht vertraue. Zb. Stress ist gut für dein Herz ist wie Training usw. Obwohl jeder weiß das es nicht gut ist siehe meine blutdruck Werte vorhofflimmern usw. Und dadurch eine Phobie bekommen weil die mir iwas eingeredet haben bei was anderem aber das hab ich selbst schon wieder ganz gut im Griff bekommen nach einem Jahr.
Hauptproblem ist das mein Körper bei stress komplett über reagiert mit blutdruck, Taubheit, Ohnmacht, herzkrampfe usw.
Danke fürs Lesen
Gruß Jan

08.11.2015 16:13 • 08.11.2015 #1


2 Antworten ↓


Hallo,
zu deinen Symptomen kann ich weiter nichts sagen. Aber ich weiß, daß Blutdruck/Herz eng mit Angst verbunden ist und natürlich mit dem individuellen Stressempfinden.
Eine HNO-Ärztin, bei der ich zeitweise wegen Angina in Behandlung bin, sagte mir, daß Anginen und andere HNO-Infekte/Beschwerden meist durch psychische Auslöser vermehrt auftreten. Bei mir könnte man das sehr schön beobachten. Und tatsächlich ist da etwas dran, was ich bei mir beobachten konnte. Sie sagte, daß der HNO-Bereich bei durch Stress verursachte Schwächung des Immunsystems zuerst anschlägt. Nicht auskurierte Anginen schlagen dann natürlich zusätzlich aufs Herz. Wer sich dann nicht Ruhe gönnt, läuft richtig Gefahr.
Vielleicht wäre für dich sowas wie autogenes Training geeignet. Informier dich doch unverbindlich, welche Entspannungstechniken so für dich was wären und welche Möglichkeiten bei dir am Wohnort vorhanden sind, die du nutzen kannst. Oder vielleicht ist Selbstsuggestion in bestimmten Situationen für dich genau richtig, um diese unbeherrschbare Aggessivität herabzusetzen.

Grüße

08.11.2015 19:19 • #2


Hi danke für die Antwort, ich hatte dieses Jahr wirklich schön 7 halsentzundungen, die überlegten schon dir raus zu nehmen die Mandeln. Danke für den Tipp hätte nicht gedacht das das auf den Hals so schlägt. Habe ständig Halsschmerzen vorallem nach Anstrengungen.

08.11.2015 22:16 • #3




Dr. Matthias Nagel