Pfeil rechts
3

Maurice1892
Guten Abend zusammen, Mein Name ist Maurice, bin 18 Jahre alt und muss da einfach mal was loswerden.

am 11.02 diesen Jahres fing alles an. Ich bekam Herzrasen und dazu Bluthochdruck - ich rief den Notarzt. Die Sanitäter sagten mir, ich solle mich beruhigen und das tat ich auch und es ging weg. Seitdem habe ich diesen Bluthochdruck und denke an nichts anderes mehr. Zwei Tage später passierte das ganze nochmal und ich fuhr aus Panik ins Krankenhaus. Dort angekommen wurde kurz ein EKG gemacht - alles okay. Es wurde zweimal Blut abgenommen - alles war okay. Ich wurde entlassen mit dem Befund, das mein Blutdruck erhört sei aber der Rest okay ist und nur durch Panik kam. Ich traute mich eine Woche nicht zum Arzt, in der Woche kamen Symptome wie kalte + schwitzige Hände, komisches Gefühl und stechen im Brustbereich, ab und zu das Gefühl keine Luft zu bekommen, innere Unruhe, Angst zu Sterben und Ganzkörperzittern dazu. am Montag, also dem 21.02. ging ich draußen Spazieren und bekam wieder das Gefühl von Luftnot. ich steigerte mich rein und bekam übelstes Herzrasen ich rief den RTW und auch da paar Minuten später war alles okay. Die Sanitäter sagten mir wieder das es von der Psyche kommen könnte, also ging ich gestern nun zum Arzt. Der Arzt meinte, das ich jetzt erstmal 7-10 Tage lang Morgens Mittags und Abends den Blutdruck messen soll und dies protokollieren soll. Am Ende des Gesprächs wurden mir noch Pflanzliche Beruhigungskapseln verschrieben, die ich seit gestern abend einnehme. Auch wenn es von der Psyche kommen kann, habe ich Angst, dass es nicht so ist und viel mehr dahinter steckt. Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht oder kann mir Tipps geben?

Liebe Grüße Maurice

23.02.2022 21:35 • 24.02.2022 #1


3 Antworten ↓


Peekay
Hallo, das erinnert mich an meine Anfänge mit der Angststörung.
Klar, man macht sich Gedanken, diese Angsterlebnisse sind ja auch alles andere als schön. Aber vertraue den Ärzten, wenn du untersucht würdest ohne Ergebnis, dann ist da auch nichts. Blutdruck wird höher sein durch deine Erwartungshaltung. Setzte dich vor dem messen ein paar Minuten hin, sieh zu das dein Gerät richtig sitzt und versuche mal beim messen dir ein sehr schönes Bild vor die Augen zu holen. Ich sage mir immer dabei, ich entscheide mich für Frieden und versuche Gänseblümchen auf einer Wiese zu sehen. Dann beobachtet man nicht das Gerät.
Alles Liebe für dich.

24.02.2022 09:30 • x 1 #2


A


Angst vor dem Tod / Angst das ich krankheiten habe

x 3


Icefalki
@Einlocher , ganz wichtig ist, dass du jetzt strategisch vorgehst. Du bist 18 Jahre jung, dein Körper spinnt evtl. mal wegen den Hormonen und wahrscheinlich wegen Stress. Bedeutet, überlege dir, was dich im Moment ankotzt, oder eben enorm stresst.

Dann beim Arzt einen Checkup durchführen lassen, auch die Schilddrüsenwerte als Beispiel, um schwarz auf weiss sehen zu können, alles ok.

Dann mach dich mal schlau, was die Psyche alles mit dem Körper anstellen kann und der dann total normal auf den Alarmzustand reagiert, mit Anstieg von Puls und Blutdruck. Da du dem Alarm signalisiert, rüstet der auf Kampf oder Flucht und genau das alles bemerkst du dann.

Hier mal ein Link dazu

https://www.google.com/url?sa=tsource=...TppSkkdDJ5

Am besten suchst du dir einen Psychologen, um das Problem schnellmöglichst anzugehen.

24.02.2022 10:18 • x 1 #3


KleineMaus83
So geht's mir im Moment auch, ich hab allerdings ne generalisierte Angststörung seit über 6 Jahren.

24.02.2022 10:24 • x 1 #4





Dr. Matthias Nagel