Pfeil rechts
3

Alexinho_Costa
Hallo Leute, ich hoffe dass mir jemand helfen kann. Ich leide seit über einem halben Jahr an Schluck Atemproblemen.

Es hat alles mit Nackenschmerzen (wahrscheinlich psychisch oder haltungsbedingt) angefangen. Habe paar Übungen ausprobiert, wurde aber schlimmer. Paar Tage später hab ich dann Wasser getrunken und mich verschluckt. Ich hab nicht gehustet, ich hab einfach keine Luft bekommen wie eine Blockade. Am nächsten Tag hab ich Schokolade gegessen und mich wieder verschluckt. Und immer wieder mal hab ich mich seitdem verschluckt, sodass ich Angst entwickelt habe. Die Angst war aber nicht so stark und hielte auch nicht so lange an.

2 Monate später hatte ich dann wieder mal starke Nackenschmerzen die durch Angst verursacht wurden und Nachts hatte ich so ein Gefühl als wenn meine vorderen Halsmuskeln richtig verkürzt wären, dass ich keine Luft bekomme. Das ging die ganze Nacht bis ich vor Übermüdung einfach eingeschlafen bin.Am nächsten Tag konnte ich plötzlich kein Mittagessen mehr essen. Es hat sich alles eng angefühlt.

Und noch 1 Tag später war meine Nase zu. Ich kommte dann nicht mehr gut durch meine Nase atmen und von meinem Mund auch nicht, wegen diesen Verspannungen oder was auch immer im vorderen Hals. Ab dem Tag hatte ich dann immer eine verstopfte Nase und habe mir eingeredet, es sei alles von der Nase.Ich muss dazu sagen dass ich eine starke Pollenallergie Saison hatte (Meine Probleme haben 1-2 Wochen später begonnen, als die Pollen nicht mehr geflogen sind).

So kam es dann, dass ich jede Nacht Panik hatte zu ersticken, weil ich wenig Luft bekam. Am hellen Tag war eigentlich immer alles ok außer dass meine Nase manchmal zu war aber ohne dieses Kloßgefühl im Hals. Irgendwann konnte ich dann auch nicht mehr richtig essen Abends, weil meine Nase immer verstopft war und ich hab wieder angefangen Angst zu bekommen zu ersticken wie paar Monate davor.

Seitdem kann ich nicht richtig essen und es wird immer schlimmer und schlimmer. Ich nuss auch ständig räsupern, hab das Gefühl da hängt ständig Schleim. Ich hab auch alle paar Wochen so einen richtigen Kloß im Hals, dass immer so viel Speichel aus meinem Mund kommt. Das hält den ganzen Tag bis ich schlafen gehe und am nächsten Tag ist es weg. Beim Essen kommt mir auch Speichel. Ich weiss nicht ob ich das selber hervorrufe durch zu vieles Kauen oder nicht.

Ich habe mir schon so viel eingeredet. Verspannungen, Psyche, Stiller Reflux, Post Nasal Drip Syndrom (Schleimfluss im Rachen)

HNO meint, ich habe vergrößerte Nasenmuscheln und eine krumme Nasenscheidewand. Er hat mir Kortison Nasenspray verschrieben was ich 2 Wochen lang einnehmen sollte… meine Nase hat sich seitdem extrem verbessert aber dieses Gefühl im Hals ist immer noch da.

Ich hab ein MRT von meiner HWS gemacht mit dem Befund: Fehlhaltung der Halswirbelsäule.

Magenspiegelung, Kehlkopfspiegelung Schilddrüsen Ultraschall habe ich nächste Woche.

Was meint ihr? Habe ich etwas organisches oder ist das alles Psyche? Hat oder hatte jemand von euch auch mal sowas? Die Symptome von Stillen Reflux passen bei mir am besten aber manchmal fühle ich auch Verspannungen im vorderen Hals ich verzweifle mit diesen Gedanken und habe auch schon viel abgenommen. Wenn ihr der Meinung seid, dass es psychisch bedingt ist, wie kann ich das lowerden?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen! Tut mir Leid für so einen langen Text.

Gestern 00:34 • 26.11.2022 x 2 #1


4 Antworten ↓


Abendschein
Zitat von Alexinho_Costa:
Habe ich etwas organisches oder ist das alles Psyche?

Ich kann nur sagen, das es bei mir die Psyche war, 2013 hatte ich diese Störungen, nicht essen können, also nicht schlucken und nicht richtig atmen können. Ich habe mich den ganzen Tag drauf konzentriert und je mehr konzentration, desto weniger ging es. Hatte auch mehrere Untersuchungen machen lassen, aber diese waren ohne Befund. Die Steuerung der Atmung und auch des Schluckens liegt im Gehirn. Es atmet mich und der Schluckvorgang ist ein Prozess den wir gar nicht beeinflussen können, oder sollten. Dadurch das wir uns aber darauf konzentrieren, kommt es zu dieser Störung. Ich habe mich Damals viel mit Freunden getroffen, habe mich abgelenkt, es ist bedingt weggegangen, aber irgendwann war es ganz weg.

Gestern 07:48 • x 1 #2



Schluckprobleme beim Essen, Kloßgefühl, vermehrter Speichel

x 3


Alexinho_Costa
Hast du auch schon angst vorm Essen entwickelt gehabt? Und wie lange hattest du diese Probleme? War es bei dir auch so dass du viel Speichel hattest?

Vor 41 Minuten • #3


Moin... Machst du Sport?

Vor 16 Minuten • #4


Alexinho_Costa
Moin, hab ich eine Zeit aber momentan nicht mehr

Vor 13 Minuten • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel