Pfeil rechts
7

Hallo zusammen,

ich war heute beim Ultraschall für den Oberbauch, da ich dort immer wieder Druckgefühle habe.
Entdeckt wurde soweit nichts, außer das meine Aorta verkalkt ist oder Ablagerungen hat.

Als der Arzt sagte, er untersuche jetzt die Aorta hat er danach gefragt: Wie viel rauchen Sie am Tag? Da hab ich ihn verwundert angeschaut und gesagt, ich rauche nicht, habe ich auch nie.
Dann hab ich gefragt, wieso, ob man was sieht.

Da hat er nur genickt und meinte, ja, man sieht, sie haben gelebt.

Jetzt mache ich mir soviele Gedanken. Ich bin 32 Jahre alt und wenn er denkt, ich rauche, dann muss die ja schon ziemlich verkalkt sein.

Aber er hat jetzt keine weiteren Untersuchungen eingeleitet. Ich bin einfach nur fix und fertig.

Vielleicht kennt sich ja jemand hier aus oder hat einen Tipp für mich?
Ich überlege noch einmal zu einem anderen Arzt zu gehen und mir einfach noch eine Meinung zu holen.

Und wenn die Aorta verkalkt ist, wie schnell kann man sterben?

13.11.2020 09:13 • 13.11.2020 #1


5 Antworten ↓


Phaedra
Wie sieht es denn mit Deiner Ernährung aus? Rauchen ist ja nicht der einzige Risikofaktor, der zu Ablagerungen in den Adern führen kann.
Und so schnell stirbt es sich nicht, aber es wäre wichtig, sich zu überlegen wie Du an Deinem Lebensstil schrauben kannst.

13.11.2020 09:25 • #2



Verkalkte Aorta beim Ultraschall entdeckt

x 3


Danke für deine Antwort.

Meine Ernährung ist schlecht. Viel fettig, Pizza, Burger, Pommes... das werde ich ändern, nach diesem Schreck.
Große Angst habe ich leider dennoch.

13.11.2020 09:29 • #3


petrus57
Wenn deine Aorta leicht verkalkt ist, würde ich mal die Halsschlagadern schallen lassen. Wenn die in Ordnung sind, sind die restlichen Arterien meist auch in Ordnung.

Aber Ärzte erzählen auch viel Blödsinn. Ein Arzt hat mir Angst vor Lungenkrebs und ein anderer vor Darmkrebs gemacht. Der eine wollte was auf einem Röntgenbild gesehen haben, der andere bei einer Tastuntersuchung. War alles beides Fehlalarm.

13.11.2020 09:42 • x 2 #4


flow87
Zitat von LadyHope:
Hallo zusammen,ich war heute beim Ultraschall für den Oberbauch, da ich dort immer wieder Druckgefühle habe. Entdeckt wurde soweit nichts, außer das meine Aorta verkalkt ist oder Ablagerungen hat.Als der Arzt sagte, er untersuche jetzt die Aorta hat er danach gefragt: Wie viel rauchen Sie am Tag? Da hab ich ihn verwundert angeschaut und gesagt, ich rauche nicht, habe ich auch nie. Dann hab ich gefragt, wieso, ob man was sieht.Da hat er nur genickt und meinte, ja, man sieht, sie haben gelebt. Jetzt mache ich mir soviele Gedanken. Ich bin 32 Jahre alt und wenn er denkt, ich rauche, dann muss die ja schon ziemlich verkalkt sein. Aber er hat jetzt keine weiteren Untersuchungen eingeleitet. Ich bin einfach nur fix und fertig.Vielleicht kennt sich ja jemand hier aus oder hat einen Tipp für mich? Ich überlege noch einmal zu einem anderen Arzt zu gehen und mir einfach noch eine Meinung zu holen.Und wenn die Aorta verkalkt ist, wie schnell kann man sterben?


Ganz einfach. Geh zum Kardiologen und mache dort eine Ultraschalluntersuchung inkl. Halsschlagader.
Falls die Halsschlagader frei ist, dann sind die Gefäße meistens auch Kalk frei. Falls man etwas findet, was ich nicht glaube, dann kann man ein Herz CT machen um zu schauen ob der Plaque eine gefährliche Verengung verursacht. In deinem Alter eine gefährliche Arteriosklerose zu haben ist eher unwahrscheinlich.
Was ich dir aber sagen kann, wenn deine Ernährung so schlecht ist wie ich lese und deine Cholesterin Werte mit großer Sicherheit auch nicht optimal sind, dann würde ich mein Leben umstellen bevor es zu spät ist.
Wenn man sich nur von fettigem und zuckerhaltigem Schrott ernährt, dann hinterlässt das Spuren.

13.11.2020 10:39 • x 3 #5


veggicat
Zitat von flow87:
Ganz einfach. Geh zum Kardiologen und mache dort eine Ultraschalluntersuchung inkl. Halsschlagader.Falls die Halsschlagader frei ist, dann sind die Gefäße meistens auch Kalk frei. Falls man etwas findet, was ich nicht glaube, dann kann man ein Herz CT machen um zu schauen ob der Plaque eine gefährliche Verengung verursacht. In deinem Alter eine gefährliche Arteriosklerose zu haben ist eher unwahrscheinlich. Was ich dir aber sagen kann, wenn deine Ernährung so schlecht ist wie ich lese und deine Cholesterin Werte mit großer Sicherheit auch nicht optimal sind, dann würde ich mein Leben umstellen bevor es zu spät ist.Wenn man sich nur von fettigem und zuckerhaltigem Schrott ernährt, dann hinterlässt das Spuren.

Ich würde auch eine carotissono machen lassen....hier sieht man die Plaques.
grosse Sicherheit gibt auch das herz ct mit calciumscoring....

13.11.2020 11:17 • x 2 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel