Pfeil rechts
12

Hallo zusammen,

leider bin ich wieder mit der nächsten Geschichte beschäftigt.

Ich hatte Ende letztes Jahr ein 3 Tage Antibiotikum und meine seitdem Verdauungsbeschwerden zu haben.

Bis vor ein paar Tagen konnte ich es auch gut aushalten und habe dem auch nicht so viel Beachtung geschenkt.

Vorab: 2016 hatte ich eine Magen+Darmspiegelung.

Mein Problem ist das ich morgens immer einmal relativ normal aufs Klo gehen kann.
Aber auch kein Vorzeigeprodukt da rauskommt, sondern eher mehrere Stücke.
Die ganze Geschichte schwimmt auch. und nur wenig geht direkt unter.

Stark pressen muss ich nicht.

Relativ schnell danach muss ich dann nochmal und dann wird es schon viel weicher und sozusagen fasrig.
Gestern hatte ich dann auch nochmal schleimigen Durchfalö, aber nicht besonders viel.
Habe auch einen roten Punkt erkennen können, bin mir aber nicht sicher ob das Blut war.

Seit vorgestern habe ich durchgehend leichte Bauchschmerzen. vielleicht auch die Muskulatur?
Heute Nacht hab ich aufgrund der Schmerzen kaum geschlafen und hatte auch Blähungen...


Vor 4 Tagen habe ich aufgrund meiner Beschwerden auf Empfehlung angefangen Flohsamenschalen 1x am Tag zu nehmen.
Bis jetzt wurde es nicht wirklich besser.

Gestern habe ich mir noch eine 10 Tages Kur Probiotika geholt.

Arzttermin habe ich leider erst in 2 Wochen bekommen und ihr könnt euch sicher denken welche Ängste ich gerade habe.

Danke fürs Lesen

05.02.2020 09:40 • 07.02.2020 x 1 #1


13 Antworten ↓


Hedwig
Vielleicht ein Reizdarm?
Mir hilft bei derartigen Beschwerden perenterol ganz gut.

05.02.2020 12:20 • x 1 #2



Verdauungsbeschwerden und Bauchschmerzen

x 3


Ich weiss es nicht. Heute war es wieder so...zuerst morgens relativ normal nur in Stückchen, dann weicher heller fassriger stuhl.
Beides schwimmt an der Oberfläche. Und jetzt eben gerade nochmal ein wenig Schleim mit kleinen Fasern drinnen wovon eines Hellrot aussah.

Jetzt hab ich wieder richtige Angst obwohl ich 2016 erst bei der Darmspiegelung war...

05.02.2020 13:33 • #3


Acipulbiber
Daß Du Flohsamenschalen nimmst ist ja schon mal super. Die würde ich auf jeden Fall weiter nehmen

Mir hilft bei diesen Beschwerden Magen-Darm-Tee und z.B. auch Magen-Darm-Entspannungstabletten
mit dem Wirkstoff Simeticon.
Solche Mittel findest Du z.B. bei DM oder Rossmann.

Daß der Stuhl schwimmt ist übrigens nicht außergewöhnlich.
Ich denke Du brauchst Dir wirklich keine Sorgen zu machen und denke dran, Dein Arztttermin ist doch schon in Kürze.

05.02.2020 16:28 • x 1 #4


Bin jetzt in der Notaufnahme weil ich vorhin nur Blut hatte...etwa 1 Euro Stück groß und Hellrot...ich hab solche Angst...
Die Darmspiegelung ist doch erst 4 Jahre her...

05.02.2020 17:16 • #5


Acipulbiber
Das können Hämorrhoiden und Analfissuren, also Risse in der Schleimhaut, sein. Das ist aber normalerweise nicht dramatisch. Warte jetzt erstmal ab und versuch ruhig zu bleiben

Du bist jetzt in guten Händen.

05.02.2020 17:37 • x 1 #6


Hellrotes Blut ist nichts schlimmes es kommt von Hämorrhoiden oder Friseuren,tippe darauf das du auch einen Reizdarm hat und Spasticken im Darm das macht kleine Stückchen.Es kann aber auch eine Unverträglichkeit sein,du wirst es ja gleich erfahren,keine Sorge und liebe Grüße

05.02.2020 17:42 • x 1 #7


Danke für eure Antworten...also ich hätte jetzt hier 3-5 Std Wartezeit hier. In der Zwischenzeit hat mich meine Hausärztin zurückgerufen und empfiehlt mir Heim zu fahren und ich morgen früh zu ihr kommen soll. Sie guckt sich dann meinen Bauch an und nimmt Blut ab. Stuhlprobe soll ich dann auch abgeben.
Gegebenenfalls veranlasst Sie eine Enddarmspiegelung. Die würde Ihrer Meinung nach ausreichen, da das Blut Hellrot ist und ich ja auch erst vor 4 Jahren eine Darmspiegelung hatte und es unwahrscheinlich ist, dass es etwas Bösartiges ist.
Findet ihr das vernünftig?

Ich halte euch jedenfalls auf dem laufenden...

05.02.2020 18:51 • x 1 #8


Acipulbiber
Zitat von Sh84:
Danke für eure Antworten...also ich hätte jetzt hier 3-5 Std Wartezeit hier. In der Zwischenzeit hat mich meine Hausärztin zurückgerufen und empfiehlt mir Heim zu fahren und ich morgen früh zu ihr kommen soll. Sie guckt sich dann meinen Bauch an und nimmt Blut ab. Stuhlprobe soll ich dann auch abgeben.Gegebenenfalls veranlasst Sie eine Enddarmspiegelung. Die würde Ihrer Meinung nach ausreichen, da das Blut Hellrot ist und ich ja auch erst vor 4 Jahren eine Darmspiegelung hatte und es unwahrscheinlich ist, dass es etwas Bösartiges ist. Findet ihr das vernünftig?Ich halte euch jedenfalls auf dem laufenden...

Ja klar auf jeden Fall ist das vernünftig und ganz lieb dass du uns auf dem laufenden hälsts

05.02.2020 19:49 • x 1 #9


Also ich war heute früh beim Hausarzt.
Sie hat mir Blut abnehmen lassen. Dort werden nun die Entzündungswerte gecheckt, sowie wie sie sagte zu meiner Beruhigung auch Tumormarker.
Des Weiteren hat Sie meinen After kontrolliert. Da war aber nichts. Morgen soll ich eine Stuhlprobe abgeben.
Sie geht von einem entzündeten Divertikel aus, wofür ich dann bei entsprechenden Blutwerten dann Antibiotika bekommen soll.
Krebs soll ich vergessen, war ihre Aussage...

06.02.2020 11:50 • x 1 #10


Acipulbiber
Na siehst du. Da kannst du ja jetzt aufatmen. Bin ja kein Freund von Antibiotika. Ich denke sie wirds dir nur verschreiben wenn es unbedingt notwendig ist.
Die flohsamen würde ich unbedingt weiternehmen

06.02.2020 12:28 • x 1 #11


Naja, sicher ist ja nun noch nichts... beruhigt bin ich leider auch nicht...

06.02.2020 16:07 • #12


Kurzes Update:

Heute morgen waren die Blutwerte da...Tumormarker waren ok. Da wäre nichts.
Allerdings sind die Entzündungswerte nicht in, sodass ich jetzt 5 Tage Antibiotika nehmen muss....

07.02.2020 09:52 • x 1 #13


Acipulbiber
Musste ich kürzlich auch 3 Tage lang nehmen. Danach war alles wieder bestens. Ich hoffe du bist jetzt wieder entspannt

07.02.2020 10:50 • x 2 #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel