Pfeil rechts
16

rosebud42
Vor ca. 1 Woche hatte ich das erste Mal eine Augenmigräne, also so merkwürdige Blitze, die sich erst ausgebreitet haben und dann nach 30 Minuten wieder verschwunden waren. Das Ganze innerhalb von 3 Tagen gleich 2x. Beim zweiten Mal dann auch mit etwas dolleren Kopfschmerzen danach.

Ich war Mittwoch nun bei meiner Augenärztin und die schaute sich die Augen genau an, sagte dann aber direkt Augenmigräne ... Nun hab ich aber seit einigen Tagen mehrmals am Tag einen spitzen Schmerz am Hinterkopf, der immer so ganz kurz einschießt und mir Angst macht. Ich habe auch den Eindruck, dass die Kopfhaut da empfindlich ist.
Kennt das jemand im Zuge von Migräne? Ich bin da total unerfahren... Es kommt mir fast eher wie ein Schmerz vor, der von den Nervenbahnen kommt.

Etwas Angst hab ich auch, weil die Augenärztin gesagt hat, ich könnte ja beim Internist auch sicherheitshalber nochmal meine Halsschlagader checken lassen.. Als ich das gestern mal gegoogelt habe kamen gleich als Symptome für eine Verengung / Einriss, dass man Sehstörungen und Hinterkopfschmerzen hat...
Ich will nicht wieder so blöde angstgedanken haben aber leider sind sie nun schon da..

Kennt diese Art von Kopfschmerz jemand von Euch?

06.12.2015 16:29 • 27.03.2019 #1


28 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von rosebud42:
Kennt diese Art von Kopfschmerz jemand von Euch?


Ja, ich habe das häufiger, an ständig wechselnden Stellen. Die Schmerzen sind nicht IM Kopf, sondern AUF dem Kopf, in den Muskeln unter der Kopfhaut. Es sind Verspannungen der Muskulatur, meist ausgehend vom Nacken. Es werden Nerven eingeklemmt, was sich durch diese einscheißenden Schmerzen bemerkbar macht.

06.12.2015 16:59 • x 2 #2



Unregelmäßige Stiche im Hinterkopf rechts

x 3


Ich habe seit einer Woche auch diese blitzartigen Schmerzen am Hinterkopf. Der Doc meinte, es könnte auch mit der Erkältung zu tun haben. Aber irgendwie will es nicht besser werden, ich habe einen Beruf, wo ich den ganzen Tag sitze und mein Nacken dankt es mir nicht grad. Vielleicht kommt es doch durch Verspannung. Was macht ihr gegen diese Schmerzen? Ich nehme die ganze Zeit Ibuprofen....

Einen schönen Abend

07.12.2015 19:56 • #3


rosebud42
Ich sitze auch den ganzen Tag am Rechner und bin außerdem gerade auch seelisch irgendwie gestresst und angespannt. D.h. Mein Nacken ist bretthart. Trotzdem hatte ich so komische Stiche immer an der gleichen Stelle am Hinterkopf noch nie zuvor. Die sind deutlich heftiger als nur ein verspannungsschmerz, mehr so einschießend ca. 10-20 x am Tag ... Und Ibuprofen macht leider keinen Unterschied... Ich geh Mittwoch früh mal zum Hausarzt, auch wenn ich Angst hab was sie für Medikamente verschreiben könnte. (Bei Nervenschmerzen sind das glaub ich ziemliche Hammer..)

08.12.2015 01:47 • #4


Hallo rosebud, diese Schmerzen sind mit anderen echt nicht zu vergleichen, ich hatte die Stiche bestimmt 10 in der Minute, da wird man fast wahnsinnig. Vorallem hilft nicht wirklich was sofort, ich habe sowohl Kälte als auch Wärme ausprobiert. Grade war ich nochmal beim Doc und er hat mir jetzt Krankengym verordnet. Mein Nacken ist auch bretthart. Wenn das nicht hilft kommt die Sache mit Neurologe und stärkere Medis.
Ich drück dir die Daumen,
Grüsse

08.12.2015 19:34 • x 1 #5


christian17
Hallo rosebud,
solche Schmerzen können durchaus vom Nacken kommen. Ich hab auch oft Verspannungen und dann Schmerzen oder einen Druck im Hinterkopf. Das ist manchmal richtig unangenehm. Wenn es vom Nacken kommt sollte das aber mit Physiotherapie besser werden.

08.12.2015 20:04 • x 1 #6


Vergissmeinicht
Hey Rose,

würde mir eher beim Ortho ein Rezept für Krankengymnastik holen. Der Physio schaut dann auch nach Verspannungen/Blockaden. So wirst Du auch ohne Medis auskommen.

08.12.2015 20:09 • x 1 #7


Techno54
Hallo Rosebud
bei mir kam es vom verspanntem Nacken. Wurde durch Wärme besser. Ich bin in der Wohnung mit Mütze rumgelaufen, das hat geholfen. Habe dann auch ein Rezept für Mass. und Fango bekommen.
Gute Besserung
Techno

08.12.2015 20:17 • x 1 #8


rosebud42
Hallo Ihr Lieben,
leider geht es mir noch immer nicht besser. Das einschießende Stechen in den Hinterkopf ist nun einem immer wieder ab- und zunehmenden dumpfen und auch brennenden Kopfschmerz gewichen. Alles nur am rechten Hinterkopf bis rauf zur Schläfe..
Nach der ersten Physio mit ziemlich fester Mass. im Nackenbereich wurde es sogar für 2 Tage nochmal schlimmer.
Nachts und morgens beim Aufwachen ist noch nichts, aber sobald ich ins Büro fahre und am Schreibtisch sitze geht's los.

Ich komme leider von dem Gedanken nicht los, dass es vielleicht doch eine Dissektion der Halsschlagader sein könnte.
Die komische Aura, die ich einige Tage vor dem Beginn der Schmerzen hatte und die ich bis dato nicht kannte, macht mir halt massive Angst.
Und nun denke ich schon mit Schrecken an die Weihnachtstage, an denen die ärztliche Versorgung wieder schwierig ist, man will seiner Familie ja mit den blöden Ängsten auch nicht die Tage verderben, aber gerade komme ich aus der Gedankenspirale nicht mehr raus..

Sorry für das Gefasel, aber ich bin gerade ratlos ob ich dem Schmerz mehr oder weniger Aufmerksamkeit zukommen lassen soll...

16.12.2015 11:56 • #9


Schlaflose
Zitat von rosebud42:
Nachts und morgens beim Aufwachen ist noch nichts, aber sobald ich ins Büro fahre und am Schreibtisch sitze geht's los.


Dsd ist doch der beste Beweis dafür, dass es von Verspannungen kommt. Deine Sitzhaltung im Büro ist wahrscheinlich nicht gut. Ich habe damit auch einige Probleme.

Zitat von rosebud42:
Ich komme leider von dem Gedanken nicht los, dass es vielleicht doch eine Dissektion der Halsschlagader sein könnte.


Wie kommst du denn darauf? Damit würde man innerlich verbluten. Das würde auch nachts nicht aufhören.

16.12.2015 12:29 • #10


waage
Hallo rusebud,

ich habe das jetzt auch schon seit 4 Wch...mit Schwindel, verspanne mich wohl auch nachts sehr...

Das braucht eine zeitlang bis es wieder weg geht...viel Entspannung , Wärme ( Rotlicht) mit Salbe eincremen den ganzen Nackenbereich.

Es gibt auch gute Übungen...( auch fürs Büro) Die Psyche spielt natürlich auch Rolle dabei....

Gute Besserung


L.G. Waage

16.12.2015 12:36 • #11


rosebud42
Hi Schlaflose, ja ich weiß, die vernünftige Seite meines Kopfes sagt auch, dass es Verspannungen sind und eine Nervenreizung, die halt nicht von jetzt auf gleich weggehen..
Die Unvernünftige googelt die halbe Nacht nach Halsschlagader-Dissektionen und findet auf einem Forum für Betroffene Infos über Symptome, die offenbar nicht immer so megaheftig sind wie man das denken würde… Und schon geht's los.
Ich hab jetzt eine Ibuprofen genommen, so wie mir die Hausärztin geraten hat, damit die Nervenschmerzen nicht chronisch werden…
Mann Mann Mann.. immer vor den Feiertagen dreh ich durch..

16.12.2015 12:50 • #12


siri
Hallo rosebud42,

ja, ich kenne das mit den Stichen auch. Mache mir dann auch Sorgen und fange an zu googeln, was natürlich nicht gerade sinnvoll in dem Moment für einen Angstpatienten ist...
Ich reibe mir, da es bei mir von Muskelverspannungen kommt, den Nacken und Kopfhaut mit Minzöl ein. Manchmal hilft das sehr gut. Ansonsten nehme ich auch gelegentlich eine Tbl. Ibuprofen, wenngleich ich aufgrund einer Nahrungsmittelunverträglichkeit Probleme damit habe, aber hin und wieder geht es einfach nicht anders.
Ich hoffe, dir hat die Tablette inzwischen geholfen und du kannst somit beruhigt sein.


Ganz liebe Grüße

von siri

16.12.2015 13:54 • #13


Hallo
Habe seit heute morgen nach dem aufstehen immer mal wieder kurze aber doch sehr heftige Stiche am Hinterkopf
Die halten nur sehr kurz an ne Sekunde manchmal auch mehrere Male hinter einander
Sowas hatte ich noch nie
Ich hab so Angst und Panik jedes Mal wenn das kommt

22.01.2019 18:20 • #14


Schlaflose
Die sind nicht IM Hinterkopf, sondern AUF dem Hinterkopf. Das bekommt man, wenn man Nackenverspannungen hat und dadurch Nerven eingklemmt werden, die in der Muskulatur unter der Kopfhaut liegen. Ich habe solche Stiche manchmal an allen möglichen Stellen des Schädels.

22.01.2019 18:26 • x 1 #15


Aber es fühlt sich komisch an
Und tut unangenehm weh
Und das es schon heute den ganzen Tag ist ?
Es kommt auch mal in Ruhe ?
Ich kann nicht mehr

22.01.2019 18:34 • #16


NIEaufgeben
Fühlt es sich so wie kurze Stromschläge an?hatte ich auch massenweise aber immer oben rechts am oder im Kopf..

22.01.2019 18:50 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Schlaflose
Zitat von EinfachnurAngst:
Es kommt auch mal in Ruhe ?


Ja, vor allem in Ruhe. Man sitzt oder liegt einfach da und spannt wahrscheinlich den Nacken an, und zack, schlägt es wie ein Blitz ein.

Zitat von EinfachnurAngst:
Ich kann nicht mehr


Meine Güte, wenn ich wegen solchen Lappalien nicht mehr könnte, wäre ich schon längst im Irrenhaus

22.01.2019 18:59 • x 4 #18


NIEaufgeben
Ich auch......man oh man da währe ich echt schon lange im Grab.

22.01.2019 19:00 • x 2 #19


Es hört einfach nicht auf
Kennt das noch jemand

23.01.2019 01:57 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel