Pfeil rechts

funkel36
Hallo liebes Forum
bin auch mal wieder da. Seit einigen Tagen plagen mich mehr Sachen, wie zum Beispiel diese Stiche, die erst unter der rechten Brust beim Brustbein erschienen, dann kam ein ziehen rechts zum Rücken dazu. Im Rücken eine Stelle, mittig passend zum Schmerz am Brustbein. Mal kommts mal geht's. Ich versuche mich zu dehnen und zu strecken, weil es in dem Moment für ein bisschen Entspannung sagt. Man machts sich natürlich Gedanken, nähe Herz usw. Es tritt nachts auf im Bett wenn ich auf der Seite liege, egal auf welcher und tags auch. Jetzt piekt es mittlerweile auch bei der linken Brust. Wenn ich meinen Rücken durchdrücke, merke ich überall die Verspannungen. Kann das so ausstrahlen, das es am Brustbein piekt und rumzieht? Wäre euch dankbar, für paar Erfahrungen.


Gruss Funkel36

06.11.2017 21:19 • 29.12.2017 #1


9 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von funkel36:
Kann das so ausstrahlen, das es am Brustbein piekt und rumzieht? Wäre euch dankbar, für paar Erfahrungen.


Selbstverständlich kann das dahin ausstrahlen. Das ist ja nicht weit entfernt. Wenn ein Nerv eingeklemmt wird und sich entzündet, kann der Schmerz über das Nervennetz des Körpers überallhin übertragen werden.

07.11.2017 08:23 • #2


A


Stiche links und rechts vom Brustbein

x 3


K
Hab ich zurzeit auch ganz stark !

Versuche das einfach auszuhalten , weil ich mir zu 90% sicher bin das es nicht vom Herzen kommt.
Aber die 10 % sind es immer. Aber wenn da jetzt immer seinem Drang nach geht , lass ich abklären.
Gibt man den ganzen wieder Nährboden.

Stechen und Piksen im Brustbereich , haben wir hier fast alle.
Besonders wenn Herz Hauptthema ist.

07.11.2017 10:11 • #3


Carcass
Da hier aber kein Arzt ist und wenn du dich dann besser fühlst, lass es checken. ich habe Atemprobleme heute gehabt, die bis in den Oberbauch zogen und dann ging ich auf die Rolle und rollte den Rücken ab. Das knackte an allen Ecken und Enden und glaub mal, schön ist was anderes! Aber jetzt geht es wieder. Eine Faszienrolle wirkt manchmal Wunder

07.11.2017 10:24 • #4


K
Natürlich fühlt man sich erst besser wenn man es abklärt !

Aber das ist das Problem unserer Krankheit.
Langfristig hilft es einem nicht weiter.
Deshalb ist es ja wichtig , sich an seine Arzttermine zu halten die sinnvoll sind.

Das heißt wann wurde das Herz das letzte mal Untersucht und wann ist die nächste Untersuchung geplant.
Das heißt dann auch zu versuchen diese Intervalle einzuhalten und nicht seinem Drang nach zu gehen. Und erst mal zu versuchen akute Symptome auszuhalten.

100 % Sicherheit gibt es nicht.
Wenn man das erwartet, kann man sich Diese Zeilen hier sparen.
Dann geht am besten in Dauerschleife zum Arzt und versucht die kurzen Phasen der Erleichterung so weit es geht zu genießen, wie es dauert.
Bis das nächste Symotom kommt und das kommt ganz bestimmt.

07.11.2017 10:37 • #5


funkel36
Danke für eure Nachrichten. Und javpieksen hab ich öfter gehabt, Mal hier Mal da. Nur diesmal seit Samstag schon. Es kommt zwar immer und geht aber unangenehm. Mein letztes EKG war glaub ich im April da war es super laut Aussage meiner Ärztin.

07.11.2017 10:45 • #6


K
Ist sehr unangenehm , ich weiß.

Wenn es bei mir weiter geht werde ich auch irgendwann auch zum Arzt gehen.
Aber werde versuchen nur meine Beschwerden zu äußern , ohne Ängste und Verdachtsmomente zu schildern.
Meint der Arzt , da muss man ein EKG schreiben, dann ok.

Sagt der Arzt ,das sind Verspannungen , dann versuch ich damit zu frieden zu geben.

07.11.2017 10:56 • #7


funkel36
Ja Kricke, so handhabe ich es auch. Mit ein wenig Ablenkung und meiner eigenen Kopfwäsche, das es sich nur Nerven oder Verspannungen handelt, schafft man es. Zerrt nur

07.11.2017 11:06 • #8


funkel36
Gestern und heute Abend nach dem Essen, hatte ich mich hingelegt und wums....2 kräftige Herzschläge gegen die Brust mit einen durcheinander dazwischen, nur 2-3 Sekunden lang. Den ganzen Tag über verteilt ein drücken unter den Brüsten bei den Rippen und zum Rücken lang in der selben Höhe. Langsam fängst an zu nerven. Man streckt und dehnt sich was gut tut und kurze Zeit später geht's wieder los. Ob's dich Blockaden oder nur Verspannungen sind. Ich hoffe es

11.11.2017 18:57 • #9


funkel36
Hallo ich muss auch Mal wieder jammern.
Steh kurz vor den üblichen Tagen als Frau, dann Nachtschicht mit wenig Schlaf und Rückenschmerzen. Hab in den letzten Tagen immer Mal wieder ein komisches Gefühl im Brustkorb, wie Verspannungen, dann dehne ich mich, es geht dann ein wenig. Eine Art von Unruhe im Brustkorb von 1-3 Sekunden, da würd ich am liebsten weglaufen. Es ist als wenn sie Rippen weh tun, vorne, aber dich vom Rücken kommt. Diese Bruchteile von Angst vorn krabbeln von Mitte Brustbein bis zum Hals. Einfach nur eklig. Kennt das jemand?

Gruss funkel

29.12.2017 14:36 • #10


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel