Pfeil rechts

airbagaac
Hallo ihr,

seit längerem habe ich Symptome, die ich in erster Linie nicht meiner Angst zuschreibe, in mir aber Angst auslösen.

Sobald ich am Morgen wach werde, noch ehe ich mich bewege merke ich eine Schwere und eine Art Kribbeln im rechten Bein als auch im Arm. Auch meine rechte Kopfhälfte fühlt sich zeitgleich komisch an. Auch ist dann immer mit das Auge, das Gesicht,manchmal auch das Ohr betroffen. Das komische daran ist dass es im Laufe des Tages öfters die Seite wechselt. Mal rechts, mal links. Nun habe ich total Angst dass ich MS oder ähnliches habe. Hätte heite eigentlich einen MRT-Termin gehabt, habe es aber nicht dorthin geschafft. Kennt das jemand?

09.05.2018 13:12 • 13.05.2018 #1


7 Antworten ↓


airbagaac
Jetzt ist es wieder komisch, als ich den obigen Beitrag vorhin schrieb war alles sehr linksseitig. Dort ist es nun weg. Jetzt spüre ich Druck an der Rechten Seite der Stirn, an der rechten Wange und ein leichter Schmerz im rechten Oberschenkel

09.05.2018 14:53 • #2



x 3


airbagaac
Niemand eine Idee?

11.05.2018 07:40 • #3


kopfloseshuhn
Also so flotte Seitenwechsel der Symptome wären mir von der MS jetzt eigentlich nicht bekannt.
Was sagt denn der Arzt dazu?
Ist das MRT sozusagen nur aus den Rippen geleiert weil du so angst hast?
Und wenn du so Angst hast, warum hast du nicht alles drangesetzt, da auch hin zu kommen.
EIn MRT können wir hier leider nicht erstetzen. Du wirst dich um einen neuen Termin bemühen müssen um sicher zu sein.

Liebe GRüße

11.05.2018 08:25 • #4


Hallo Airbagaac,

Oh man, diese beschissene MS Angst kenne ich. Aber versuch ruhig zu bleiben. Hast du zufälligerweise Probleme mit der HWS?

LG
Yeliza

12.05.2018 09:49 • #5


Cloudsinthesky
Am den Rücken und Verspannung hab ich auch gedacht eben.

Bei mir ist es gerade so, dass jetzt im Moment so ein leichtes kribbrln am wangenknochen ist und Schmerz druck am Hinterkopf. Mein rechte Fußsohle fühlt sich an einer Stelle seit gestern kribbelig an und heut nacht ist mein Bein eingeschlafen... Ich habe auch täglich dazu stark Schwindel, der mir jede Lebensqualität nimmt. Heute Nacht habe ich geträumt bei der Osteopathin zu sein und plötzlich konnte ich nicht mehr sehen. Das sind so meine komischen Symptome... Mrt kommt nicht in Frage, da würde ich durchdrehen.

Ich habe einen Freund der ms hat. Er hatte immer wieder plötzlich hohes Fieber und sonst nichts.
Ihm geht es auch nicht schlecht mit der ms. Reden wir aber nicht drüber. Dadurch hat es aber etwas Schrecken verloren

12.05.2018 10:34 • #6


Also ich habe auch durch meine Beschwerden sehr oft gedacht, dass ich MS oder ALS oder sowas habe. Hat sich bis jetzt gott sei dank nie bestätigen lassen. Ich kenne mich nicht 100 % aus und kann ja sein das Krankheiten sich bei jedem anders äußern. Aber laut Neurologe gibt es immer typische Merkmale oder Abläufe, die dann doch dafür sprechen. Mein Neurologe meinte das bei MS nicht mehrere Körperteilen betroffen sind. Es fängt an einer Stelle an und bleibt für eine Weile auch da. Von daher würde ich jetzt erstmal an deiner stelle nicht in Panik ausbrechen. Bleib ganz cool und lass mal den Nacken abchecken. Warst du schon beim Orthopäden und Neurologen?

12.05.2018 14:10 • #7


Zitat von Cloudsinthesky:
Am den Rücken und Verspannung hab ich auch gedacht eben.

Bei mir ist es gerade so, dass jetzt im Moment so ein leichtes kribbrln am wangenknochen ist und Schmerz druck am Hinterkopf. Mein rechte Fußsohle fühlt sich an einer Stelle seit gestern kribbelig an und heut nacht ist mein Bein eingeschlafen... Ich habe auch täglich dazu stark Schwindel, der mir jede Lebensqualität nimmt. Heute Nacht habe ich geträumt bei der Osteopathin zu sein und plötzlich konnte ich nicht mehr sehen. Das sind so meine komischen Symptome... Mrt kommt nicht in Frage, da würde ich durchdrehen.

Ich habe einen Freund der ms hat. Er hatte immer wieder plötzlich hohes Fieber und sonst nichts.
Ihm geht es auch nicht schlecht mit der ms. Reden wir aber nicht drüber. Dadurch hat es aber etwas Schrecken verloren


Die Angst wird dir niemand nehmen können, denn wir haben hier alle AngSt. Aber wenn du genauer wissen willst, was mit dir los ist, dann kommst da nicht drum herum. Zur Abklärung deiner neurologischen Beschwerden ist ein MRT das A und O. Eigentlich sagt man sogar das eine Lumbalpunktion am aller aussagekräftigsten ist. Das würde ich wiederum niemals machen. Es tut nämlich sau weh und ist ein riskanter Eingriff in den Rückenmark. Ein MRT dagegen ist harmlos und schmerzlos. Ich denke sowieso nicht dass du was ernstes hast, klingt für mich sehr stark nach einem HWS-Syndrom oder CMD, da ich fast die gleichen Symptome habe und alle Untersuchungen fast durch habe. Zum kotzen

13.05.2018 02:38 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel