Pfeil rechts
8

E
Hallo zusammen, mich belasten schon seit über 10 Jahren mehrere Symptome. Ist halt mal ne ganze Zeit alles in Ordnung und dann wieder schlechter.
Symptome sind ähnlich einer Angst und Panik Störung.
Druck in der Brust, Übelkeit, Unruhe, Magen Darm Beschwerden halt viele Diffuse Symptome.
War bereits in einer Klinik in Behandlung. Auch eine stationäre Therapie und eine Reha hab ich hinter mir, aber so wirklich hat das alles nicht geholfen. Nehme zur Zeit Venlafaxin und das schon ein paar Jahre in 75mg Dosis am Tag.
Ich kann mir das nicht wirklich erklären da familiär und beruflich ich mich wohl fühle. Bin verheiratet habe 2 Kinder und auch sonst im sozialen Umfeld ohne irgendwelche Probleme.
Wem geht es genauso? Was hat euch geholfen?

31.07.2023 19:52 • 03.08.2023 #1


13 Antworten ↓


Vendetta1981
Bist du denn der Meinung, dass du nicht an einer Angst/Panikstörung leidest?

01.08.2023 10:55 • x 1 #2


A


Unerklärliche jahrelange Symptome

x 3


E
Kann ich dir nicht wirklich beantworten. Am Anfang ja, aber mittlerweile nach der ganzen Zeit ist man sich da nicht mehr so sicher. Bei mir äussert sich das sehr viel somatisch. Es hat sich trotz verschiedenster Therapien und Medikamenten nicht wirklich was verbessert oder verändert.

01.08.2023 11:30 • #3


Vendetta1981
Schau dir das hier mal an:

erfolgserlebnisse-f59/herzneurose-es-aengste-ich-habe-es-geschafft-t83805.html

01.08.2023 11:48 • #4


colitis9439
Exakt diese Symptome habe ich immer wenn ich eine Magenschleimhautentzündung habe.

Ich empfehle dir daher Doppelherz Magengel, 20 mg Pantoprazol am Tag und eine nicht zu heiße Wärmflasche. Geht vorbei. Du hast das seit 10 Jahren, du kennst das. Es ist nichts schlimmes.

01.08.2023 14:25 • #5


E
@colitis9439 Hat bei mir nichts mit Magenschleimhaut oder ähnliches zutun. Das würde schon abgeklärt.

02.08.2023 18:05 • #6


-IchBins-
Zitat von Eisbär:
Es hat sich trotz verschiedenster Therapien und Medikamenten nicht wirklich was verbessert oder verändert.

War bei mir ähnlich.
Die Arbeit an mir selbst hat mich weiter gebracht. Jedoch keine Klinik, keine Therapie und auch keine Medikamente. Da ich ganz andere Ansätze gebraucht hätte und erst spät verstand, warum es mir so ging.

02.08.2023 18:17 • #7


E
@-IchBins- und was genau hat dir geholfen , wenn ich Fragen darf?

02.08.2023 20:17 • #8


-IchBins-
Zitat von Eni 35:
@-IchBins- und was genau hat dir geholfen , wenn ich Fragen darf?

Darfst du Ich habe mich einfach mal selbst hinterfragt, was genau eigentlich das Problem ist.
Außerdem hatte ich einen Vitamin Check machen lassen und es stellte sich ein Mangel an D3 und auch B12 heraus.
Jede Krankheit hat eine Ursache, für mich war es wichtig die Ursache zu finden, um daran arbeiten zu können. Es gibt Hörbücher oder aufschlussreiche Videos oder man recherchiert einfach mal ein wenig auf möglichst seriösen Seiten.
Stimmt es in der Psyche nicht, können Symptome entstehen und wenn die Ärzte nichts genaues finden, wird es oft psychosomatisch genannt.

02.08.2023 20:23 • x 1 #9


Abendschein
Zitat von Eisbär:
Wem geht es genauso?

Mir ging es fast 40 Jahre so und ganz weg gehen wird es wohl nie, der Arzt sagte Damals das ist das vegetative Nervensystem. Meist wenn ich abgelenkt war, im Urlaub, ging es mir besser, aber nicht immer.
Ich bin in der Nacht wach geworden und hatte schon eine Panikattacke, wenn wir wandern gegangen sind, hatte ich immer eine Tüte dabei, wegen Hyperventilation. Ich hatte Schluckbeschwerden, Atembeschwerden,
Kribbeln in den Beinen, Taubheitsgefühle in den Beinen und immer irgendwelche Symptome. Zungenkrämpfe
Wochenlang. Nach mehreren Therapien ist es mir dann besser gegangen, bis Heute. Ich wünsche allen denen es so schlecht geht, das Besserung eintritt.

02.08.2023 20:25 • x 3 #10


E
@-IchBins- ein Vitamin D Mangel wurde bei mir jetzt auch festgestellt.
B12 Ergebnis bekomme ich morgen oder Freitag.
Ich hätte gern noch B1 und B6 testen lassen, aber da muss wohl ein ganz bestimmtes Verfahren gemacht werden und die Möglichkeit hat meine Hausarztpraxis nicht.
Weil nach Recherchen habe ich rausgefunden das die beiden Vitamine auch für Angst , Panikattacken und viele viele Symptome verantwortlich sein können.

02.08.2023 20:32 • x 1 #11


E
@Abendschein Ist halt schwer weil bei jedem ist es anders und jeder spricht auf andere Behandlungen und Medikamente an. Da ist in gebrochener Arm einfacher. Gibs dran und gut.

02.08.2023 20:33 • #12


Abendschein
Zitat von Eisbär:
Da ist in gebrochener Arm einfacher.

In der Tat, jedesmal wenn ich was anderes hatte, einen Bänderriß oder einen Kapelriß, dann habe ich mich nur darauf konzentriert und hatte keine Symptome.

02.08.2023 20:44 • x 1 #13


-IchBins-
Zitat von Eni 35:
B12 Ergebnis bekomme ich morgen oder Freitag.

Hier ist es auch wichtig, den Holo TC Wert bestimmen zu lassen, nicht nur den B12.
Falls du supplementieren musst, wird B12 meist mit B6 und Folsäure zusammen eingenommen.
Ich habe damals Spritzen bekommen, aber hier muss man auch wieder aufpassen, dass man keinen Überschuss bekommt (war bei mir der Fall, aber ich habe nichts gemerkt).
Ja, es gibt so einen bestimmten Wert, ich glaube ACTH, wenn ich richtig liege. bin aber nicht sicher.

03.08.2023 03:19 • x 1 #14


A


x 4