Pfeil rechts
32

Zitat von Olli91:

Ablenkung ist auch nicht immer das beste was man machen kann. Du musst sie halt akzeptieren, nur dadurch wird es besser ich weiß das ist schwer schaffe ich auch nicht immer siehe gestern


Ich würde sie ja akzeptieren aber nicht in dieser Häufigkeit. Mein Mann, meine Eltern und mein Bruder haben auch es aber nicht so oft... 10x pro Minute das ist soo heftig

27.11.2018 21:50 • #21


Olli91
Zitat von Lisa928:

Ich würde sie ja akzeptieren aber nicht in dieser Häufigkeit. Mein Mann, meine Eltern und mein Bruder haben auch es aber nicht so oft... 10x pro Minute das ist soo heftig


Ja das ist verständlich das es Angst macht. Nimmst du Magnesium und isst Bananen ? Ansonsten probiere auch mal zwischendurch diese türkischen Sonnenblumenkerne die gibt es bei Netto. Das könnte evtl helfen

27.11.2018 21:53 • #22



Über 10 000 extrasystolen am Tag

x 3


Ja Magnesium nehme ich seit einigen Tagen regelmäßig, hatte einen Wadenkrampf was ja auch auf magnesiummangel hindeutet und war dann eigentlich glücklich und dachte wenn du das jetzt nimmst wird es besser aber tut sich nix

27.11.2018 21:55 • #23


Olli91
Zitat von Lisa928:
Ja Magnesium nehme ich seit einigen Tagen regelmäßig, hatte einen Wadenkrampf was ja auch auf magnesiummangel hindeutet und war dann eigentlich glücklich und dachte wenn du das jetzt nimmst wird es besser aber tut sich nix


Welches Präperat wenn ich fragen darf ?

27.11.2018 21:56 • #24


Magnesium 150mg 2x täglich von biogena wenn mich jetzt nicht alles täuscht

27.11.2018 21:59 • #25


Olli91
Zitat von Lisa928:
Magnesium 150mg 2x täglich von biogena wenn mich jetzt nicht alles täuscht



Ok also nehme das bitte nicht mehr das hat zu viele Zusatzstoffe besonders magnesiumoxid ist richtig falsch.

Hol dir mal bitte die 500er Magnerot classic

Davon nimmst du am ersten und zweiten Tagt jeweils zwei Stück und dann ab dem dritten Tag nur noch eine pro Tag

Meine Empfehlung

27.11.2018 22:07 • x 3 #26


Olli91
Magnesium kannst du halt nicht wirklich überdosieren. Kalium schon da ist halt Vorsicht geboten. Das kannst du dir zuführen durch z.B. Sonneblumenkerne oder Bananen aber Sonneblumenkerne haben mehr davon

27.11.2018 22:16 • #27


Liebe Lisa,
ich kann dich sehr gut verstehen, habe mich gerade hier angemeldet, da ich hier ebenfalls mit Extrasystolen sitze (trotz niedrig dosiertem Betablocker) ...fing plötzlich (!) vor drei Monaten an. Manchmal sogar 18 Stück pro Minute, es ist der komplette Irrsinn... Was mir etwas hilft sind Akupunktur Sitzungen, danach ist es oft für einige Stunden besser... Aber es kommt immer wieder (bis jetzt). Hilft dir Bewegung? Wenn ich spaziere, dann werden die ES ebenfalls reduziert. Ja, und das austauschen darüber hilft vielleicht...
Ganz liebe Grüße,
Gunni

27.11.2018 23:42 • #28


Olli91
Zitat von Gunni:
Liebe Lisa,
ich kann dich sehr gut verstehen, habe mich gerade hier angemeldet, da ich hier ebenfalls mit Extrasystolen sitze (trotz niedrig dosiertem Betablocker) ...fing plötzlich (!) vor drei Monaten an. Manchmal sogar 18 Stück pro Minute, es ist der komplette Irrsinn... Was mir etwas hilft sind Akupunktur Sitzungen, danach ist es oft für einige Stunden besser... Aber es kommt immer wieder (bis jetzt). Hilft dir Bewegung? Wenn ich spaziere, dann werden die ES ebenfalls reduziert. Ja, und das austauschen darüber hilft vielleicht...
Ganz liebe Grüße,
Gunni


Hey Gunni willkomen in der Runde

Ja das reden hilft immer sehr gut kann ich bestätigen

27.11.2018 23:49 • x 1 #29


Hatte gerade noch etwas geschrieben, aber irgendwie ist es weg. Ich finde, das schlimme ist die Ungewissheit darüber, ob und wann es aufhört / besser wird.

27.11.2018 23:51 • #30


Olli91
Zitat von Gunni:
Hatte gerade noch etwas geschrieben, aber irgendwie ist es weg. Ich finde, das schlimme ist die Ungewissheit darüber, ob und wann es aufhört / besser wird.


Jep so ist es das ist sehr quälend. Ich denke man muss selbst einen Weg finden damit klar zu kommen weil das zu ignorieren führt zu mehr das bekämpfen ebenfalls man muss lernen das an zu nehmen als etwas normales

27.11.2018 23:52 • #31


Zitat von Olli91:

Jep so ist es das ist sehr quälend. Ich denke man muss selbst einen Weg finden damit klar zu kommen weil das zu ignorieren führt zu mehr das bekämpfen ebenfalls man muss lernen das an zu nehmen als etwas normales


Ja... Aber man ist nicht mehr derselbe Mensch wie vorher, finde ich.. :/ also, normales Leben ist so bei mir nicht drin. Überhaupt gar nicht.
Meine Heilpraktikerin meinte, ich muss daran denken, dass mich mein Körper ja nicht betrügen möchte und gegen mich arbeitet, sondern er möchte mir etwas sagen.
Dieser Gedanke hilft mir manchmal. Gegen die Angst.
Wie lang hast du denn schon die ES, wenn ich fragen darf?

27.11.2018 23:58 • #32


Olli91
Zitat von Gunni:

Ja... Aber man ist nicht mehr derselbe Mensch wie vorher, finde ich.. :/ also, normales Leben ist so bei mir nicht drin. Überhaupt gar nicht.
Meine Heilpraktikerin meinte, ich muss daran denken, dass mich mein Körper ja nicht betrügen möchte und gegen mich arbeitet, sondern er möchte mir etwas sagen.
Dieser Gedanke hilft mir manchmal. Gegen die Angst.
Wie lang hast du denn schon die ES, wenn ich fragen darf?


Seit 5 Jahren so viele allerdings erst seit diesem Sommer

Weißt du für mich ist das halt schlimm aus dem Grund weil ich momentan meinen Job nicht mehr machen kann und ich liebe meinen Job habe arbeite in der Filmbranche.... Ich denke ich werde mich nach meinem Kardiologentermin auch dann echt viel in meinem Leben ändern

28.11.2018 00:18 • #33


Zitat von Olli91:

Seit 5 Jahren so viele allerdings erst seit diesem Sommer

Weißt du für mich ist das halt schlimm aus dem Grund weil ich momentan meinen Job nicht mehr machen kann und ich liebe meinen Job habe arbeite in der Filmbranche.... Ich denke ich werde mich nach meinem Kardiologentermin auch dann echt viel in meinem Leben ändern


Oman, ja, das verstehe ich... Aber da du es fünf Jahre lang nicht so schlimm hattest wie jetzt-vielleicht ist das jetzt nur eine schlimmere Phase, die sich wieder legt, wenn du etwas geändert hast? Ich war einige Wochen krankgeschrieben und hatte in der Zeit tatsächlich zwei Wochen so gut wie keine ES mehr (!) Nach meinem ersten Arbeitstag gings wieder extrem los... Also, ändern bringt ja vielleicht was.... Und vllt kannst du trotzdem deinen Job dann irgendwie wieder machen, in einem anderen Rahmen? Hm, naja, ist aber wahrscheinlich leichter gesagt als getan.. Ist dein Job so stressig? Ich habe meinen gekündigt, nachdem das jetzt so ausgeartetet ist. Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen mit diesen ES irgendeinen einen anderen zu machen. Keine Ahnung, wie es weitergeht.

28.11.2018 08:36 • #34


Danke für den Tip mit Magnerot. Ich brauche Magnesium aber vertrage dieses Verla nicht (oder Citrat?) und bekomme auch von Minidosen (1/4 von 150 mg) Durchfall. Daraufhin habe ich mir gedacht, dass ich genug von Magnesium im Körper habe. Helfen tut es mit wahnsinnig gut zum Einschlafen und Muskelentspannung aber die Nebenwirkungen mit üblen DArmproblemen sind für ich ein Nogo im Alltag und das bei so niedriger Dosis.

28.11.2018 08:40 • #35


petrus57
Ich hatte mal vor Jahren ca. 12000 ES. Nachdem der Arzt mir sagte dass die harmlos sind, habe ich die kaum noch gespürt. Bei mir war es so, dass jeder 5 Herzschlag eine ES war. Das wurde bei mir wohl vom Citalopram ausgelöst.

28.11.2018 08:44 • x 1 #36


Zitat von petrus57:
Ich hatte mal vor Jahren ca. 12000 ES. Nachdem der Arzt mir sagte dass die harmlos sind, habe ich die kaum noch gespürt. Bei mir war es so, dass jeder 5 Herzschlag eine ES war. Das wurde bei mir wohl vom Citalopram ausgelöst.

Ja, stimmt, die Art Medikamente können das auslösen. Ist es dann nach Absetzen gleich wieder weggegangen?

28.11.2018 08:46 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

petrus57
Ja, die waren dann eines Tages wieder weg. Jetzt habe ich nur noch um die 260 ES.

28.11.2018 08:48 • #38


Olli91
kennt das einer von euch das die extrasystolen immer so ganz kurz vorm einschlafen auftreten. Das hatte ich diese Nacht ich hab kein Auge zu getan besonders als es bei manchen Stolperern dann auch dazu kam das es durch den ganzen Körper ging mir kurz schummrig wurde und es überall kribbelte das war sehr unangenehm

28.11.2018 10:09 • #39


Olli91
Zitat von Gunni:

Oman, ja, das verstehe ich... Aber da du es fünf Jahre lang nicht so schlimm hattest wie jetzt-vielleicht ist das jetzt nur eine schlimmere Phase, die sich wieder legt, wenn du etwas geändert hast? Ich war einige Wochen krankgeschrieben und hatte in der Zeit tatsächlich zwei Wochen so gut wie keine ES mehr (!) Nach meinem ersten Arbeitstag gings wieder extrem los... Also, ändern bringt ja vielleicht was.... Und vllt kannst du trotzdem deinen Job dann irgendwie wieder machen, in einem anderen Rahmen? Hm, naja, ist aber wahrscheinlich leichter gesagt als getan.. Ist dein Job so stressig? Ich habe meinen gekündigt, nachdem das jetzt so ausgeartetet ist. Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen mit diesen ES irgendeinen einen anderen zu machen. Keine Ahnung, wie es weitergeht.


Joa schon sehr stressig ich arbeite als Visual Effects Supervisor und als Schauspieler in der Filmbranche. Wenn ich meinen Job nicht mehr machen könnte würde ich aber am Rad drehen der gehört irgendwie zu meinem Leben dazu

28.11.2018 10:10 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel