Pfeil rechts
2

Paniker1990w
Guten Morgrn ihr Lieben,

Ich weiß nicht ob ihr das kennt, aber vielleicht könnt ihr mir Tipps geben.

Ich leide an einer Angststörung Stress bedingt, die sich durch Hypochondrie äußert. Bedeutet ich häng Stress, finde keine Zeit für einen Ausgleich, der Körper recht sich, indem ich Panikattaken bekomme oder mir gewisse Krankheitsbilder einbilde.

Ich bin seit 2 Jahren Tabletten frei und seit 1,5 Jahreb relativ Panik frei. Meine Therapie ist seit November beendet.

Ich gehe Tiggern aus dem Weg, wie Krankenhaus Serien, Googlen von Symptomen, etc.

Leider passiert es immer wieder, dass ich mit Freunden und Bekannten unterwegs bin und diese von Todesfällen auf Grund schwerer Krankheit oder ähnliches erzählen ... diese Typischen die Tante meiner Nachbarin deren Arbeitskollegin Storys ...

So hat mir letztens eine Freundin von einem Bauch Aneurysma erzählt. Und ich habe dann immer wieder gesagt ja aber sowas passiert nur ganz selten und sie das passiert öfters als du denkst ... damit hat sie es immer schlimmer gemacht ... Ende vom Lied: Ich glaube seit Wochen ein Aneurysma im Bauch zu haben .... ich bekomme diesen Mist nicht mehr raus.... ich weiß, dass es absoluter Blödsinn ist das jetzt zu haben, grade jetzt wo wir darüber gesprochen haben. Natürlich habe ich auch pochen und Ziehen immer mal wieder im Oberbauch .... oder bilde mir gelegentlich ein, dass es jetzt geplatzt ist und mir schwindelig wird, weil ich grade verblute .... fragt mich nicht wieso ich in der Hinsicht so bekloppt bin. Ich hatte übrigens noch vor ein paar Monaten einen Ultraschall am Bauch ... da hat man nichts entdeckt ...

Renne ich jetzt zum Arzt, um es kontrollieren zu lassen, wird diese sagen zu viel Stress ich schreibe sie krank dabei ist noch nicht mal der Stress der Auslöser, denn grade ist es wirklich ruhig. Ich will nicht immer beim kleinsten Hypochonder verhalten zum Psychologen und krank geschrieben werden.
Ich möchte auch nicht die Sicherheit des Arztes brauchen um normal zu denken. Auch Gedanken wie du hast es nicht und wenn ist es auch nicht schlimm. Jeder stirbt msl, dann lebe dein Leben bis dahin und genieße es und denke nicht über dein Ende nach beruhigen mich nicht.

Was sind eure Tricks so Gedanken selber wieder los zu werden? Und wie verhindert ihr solche Gespräche mit Freunden? Bin über alle Tipps dankbar ... bei meiner Therapie ging es immer mehr darum mich bei Panik zu beruhigen und nicht ständig zum Arzt zu rennen. Leider gab es nie das Geheimrezept so Gedanken zu löschen.

25.04.2018 05:49 • 26.04.2018 #1


9 Antworten ↓


koenig
Nein, es gibt kein Patentrezept. Du wirst das nicht umgehen können. Ich sage mir dann, dass wenn einem anderen was passiert oder krank wird, ich das nicht auf mich projezieren muss. Das sage ich deutlich in meinen Gedanken. Das Leben der anderen und meins. Und ich versuche nicht mehr sowas zu vermeiden. Außer googeln. Das ist in der Tat das Schlechteste was man machen kann.

25.04.2018 06:20 • x 1 #2



Trigger Auslöser durch Freunde und Bekannte

x 3


Virgilia
Guten Morgen,

ich kenn das Problem nur von einer Kollegin, und sie hat uns allen vor einiger Zeit sehr deutlich mitgeteilt: Bitte NICHT über Krankheiten reden!
Wir halten uns dran, und ich glaube es geht ihr so ganz gut....

25.04.2018 06:23 • #3


koenig
Zitat von Virgilia:
Bitte NICHT über Krankheiten reden!


Das kann aber nicht die Lösung sein.

25.04.2018 10:11 • #4


Schokopudding
Zitat von koenig:

Das kann aber nicht die Lösung sein.


Sehe ich genauso. Das ist nur vermeiden. Abgesehen davon finde ich es in einer Beziehung/Freundschaft problematisch, dass so ein wichtiges Thema ausgeklammert werden soll. Wenn eine Freundin/Freund nicht erzählen 'darf', dass sie/er eine Lungenentzündung, eine Grippe oder vielleicht auch Krebs hat, was für eine Beziehung/Freundschaft ist das dann?

25.04.2018 15:09 • #5


Sallyblue
Ich werd hier leider immer wieder vom Unterforum Angst vor Krankheiten getriggert. Deswegen schreibe ich darin nicht viel. Ich hoffe das ist für euch ok. Denn mich juckt es so oft in den Fingern was zu schreiben denk aber ich machs nur Schlimmer für euch und für mich. Deshalb schick ichs nie ab. Aber der Gedankenstrudel hat mich dann trotzdem jedes mal wieder und die Angst.

25.04.2018 18:43 • #6


Moe89
Das Problem hab ich auch. Hoffe ich triggere nun niemanden...

Habe ja, wie hier schon paar mal geschrieben, einen guten Kollegen urplötzlich durch eine Blutvergiftung verloren. Ich hab mit verschiedenen Leuten darüber geredet, so jung, das ist doch eher ungewöhnlich etc.
Und die Leute, oh man! Erzählen vom Sohn eines Bekannten der auch einfach so nicht mehr aufgewacht ist, oder die bekannte von der Kollegin die an dem und dem gestorben ist etc.
Das hat so 0 geholfen, nur das ich Angstattacken bekommen hab. Wenn ich gesagt habe na klasse, das beruhigt mich jetzt nicht gerade kommt nur ein ja aber sowas gibt's halt
Klar! Das dürfte jedem klar sein!
Oh man! Sind die Leute denn so unemphatisch?

25.04.2018 21:22 • #7


Hallo ihr lieben.ich schaue hier im forum ab und zu ob jemand die gl symptome etc.hat .wenn es so ist dann bin ich iwi beruhigt das andere das auch haben und kennen.ich war letzte woche beim doc da ich manchmal nach dem aufwachen bauchbeschwerden habe.wahrscheinlich durch zu viele gedanken.ich war im behandlingszimmer und erzählte ihm das ich diese beschwerden habe und auch manchmal panik.ich konnte kaum sagen wo es zieht usw.da er mir alle wörter selbst in den mund lag.so zu guter letzt sagte er ich hätte eine gastritis und ein zwölffingerdarmgeschwür.
Alles ohne untersuchung!

Ich kannte diesen arzt nicht da er neu im ort die praxis aufbemacht hat.


Bin fix und alle und achte seitdem ständig auf unstimmigkeiten in meinem bauch.

Danke fuers lesen.geniesst die sonne.

26.04.2018 06:56 • #8


koenig
Zitat von deprihase79:
so zu guter letzt sagte er ich hätte eine gastritis und ein zwölffingerdarmgeschwür.Alles ohne untersuchung!


Der kann wohl hellsehen?

26.04.2018 08:24 • x 1 #9


Wahrscheinlich.dadurch hab ich totale panik die als schlimmer wird.

26.04.2018 08:29 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel