11497

BellaM85
Im Ausland soll es wohl zum Teil so gewesen sein wurde zumindest gesagt. Das manche keine Beatmung bekamen weil jemand anderes dann in das Bett musste!
Ich kann es mir hier in dt auch nicht vorstellen aber frage mich trotzdem warum es dann im TV erwähnt wird!

26.03.2020 21:10 • x 1 #6781


Zitat von Lara1204:
Warum sollte man denn nicht raus gehen oder fahren? Habt ihr alle Ausgangssperre?


Hier in Bayern nennt sich das "Ausgangsbeschränkung", das heisst man darf sich nur aus wenigen Gründen draußen aufhalten. Durch die Ausnahme für "spazieren gehen" und "Sport treiben" (wo auch immer) ist es aber erträglich. Nicht erlaubt ist zB das Sitzen auf einer Parkbank oder Wiese. Das wird in meiner Stadt auch stark kontrolliert.
Ich finde das nicht schlimm in der momentanen Situation.

26.03.2020 21:19 • #6782



Hallo fari2,

Angst vor Corona Virus (Covid-19)

x 3#3


rero
Indien hat 3 Wochen Hausarrest angeordnet. ....es ist über 30 ° viele habe gar kein Kühlschrank, geschweige den genügend Platz 2m Abstand einzuhalten.
Wer sich nicht daran hält kann bis zu 1 Jahr Gefängnis bestraft werden. - also entweder zu Hause verhungern oder in Gefängnis kommen, da kommen noch gewaltige Problem auf so machen Länder.
Und einige z.B in der Ukraine wird der Notstand vom Macht-gierigen Präsidenten ausgenützt ..... wohin uns das noch führen wird ?

26.03.2020 21:22 • x 1 #6783


Habe so ein unangenehmes Gefühl in der lunge.
Kann aber tief durchatmen, keine Schmerzen etc...

Mein Kopf will mir mal wieder Symptome einreden.

26.03.2020 21:22 • #6784


Grashüpfer
Das Kriterium war nicht allein das Alter, sondern der Patient muss zusätzlich eine gravierende Vorerkrankung haben - Krebs , massives Herzleiden o. ä., und MIT Corona die Überlebenschance im Vergleich zu dem anderen Patienten sehr viel geringer sein.
Und immernoch wäre so eine Entscheidung brutal. Ich glaube nicht dass es hier so weit kommt.

26.03.2020 21:24 • #6785


Lara1204
Zitat von ed92:
Hier in Bayern nennt sich das "Ausgangsbeschränkung", das heisst man darf sich nur aus wenigen Gründen draußen aufhalten. Durch die Ausnahme für "spazieren gehen" und "Sport treiben" (wo auch immer) ist es aber erträglich. Nicht erlaubt ist zB das Sitzen auf einer Parkbank oder Wiese. Das wird in meiner Stadt auch stark kontrolliert. Ich finde das nicht schlimm in der momentanen Situation.

Wir haben Kontaktverbot. Wurde dennoch heute komisch angeschaut als ich mit meiner Tochter im Ort mit einem Eis auf der Bank saß. Bekloppt.

26.03.2020 21:25 • #6786


Zitat von Lara1204:
Solche Menschen die sowas sagen sollte man.... Unfassbar sch.! Ich habe da mittlerweile ein ganz klare Meinung. Aber ist unter anderem auch politisch und ich halte mich da zurück. Fakt ist das in Italien nicht alle an Corona verstorben sind. Auch in China nicht.. Spanien das selbe. Die sollen mal aufhören Panik zu verbreiten. Nur weil die den Virus nicht kennen.. Manche Dinge sollten die da draußen auch einmal für sich behalten.



Ich glaub ich steh gerade auf der Leitung...Was meinst du ? Das man nach anderen Kriterien als dem Alter der Patienten vorgehen soll ? Also meinst du Vorerkrankungen oder was sonst noch ?

26.03.2020 21:26 • #6787


Acipulbiber
Zitat von Schlaflose:
Ich weiß gar nicht, wie man mit Karte zahlt Habe ich noch nie im Leben gemacht. Nimmt man dafür die gleiche Karte, mit der man am Automaten Geld abhebt und gibt genauso die Geheimzahl ein?



Ja, es ist die gleiche Karte und gleiche Pin. Bis 25 Euro kannst Du mit dieser Karte ohne Geheimzahl und kontaktlos bezahlen. Dazu einfach die Karte vor das Lesegerät halten

Ich hab bis letzte Woche auch alles bar bezahlt

26.03.2020 21:27 • #6788


Zitat von NIEaufgeben:
Das ist ja krank...


Naja man stellt ja die Beatmung nicht ein, weil man Geld damit spart, sondern weil ganz einfach die Beatmungsgeräte ausgehen. Sollen die Beatmungsplätze verlost werden ?

26.03.2020 21:29 • #6789


evelinchen
Zitat von Lara1204:
Wir haben Kontaktverbot. Wurde dennoch heute komisch angeschaut als ich mit meiner Tochter im Ort mit einem Eis auf der Bank saß. Bekloppt.

Bei uns heißt es Kontaktsperre , also nicht mehr als zwei Personen , ausgenommen Familienangehörige.

26.03.2020 21:30 • x 1 #6790


Zephyr

Zitat von Der Sorgenmacher:
Immer wieder interessant. Die einen Virologen sagen, wir stehen erst ganz am Anfang und es wird noch viel schlimmer. Und dass eigentlich noch viel zu wenig getan wird. Auf der anderen Seite gibt es dann Mediziner oder Virologen, die sagen, dass es eigentlich gar soooo schlimm ist und auch sehr viel Panikmache dabei ist. Und was macht man jetzt? Ganz ehrlich? Ich bin verwirrt. Wem soll ich denn glauben? Aber einer Aussage muss ich zustimmen: Dass vor 2 Jahren 25 000 Menschen an Grippe gestorben sind, hat interessanter Weise tatsächlich niemanden aus der Ruhe gebracht. Seltsam...Insgesamt klingt das, was dieser Arzt erklärt hat durchaus beruhigend. Ich hoffe, er hat Recht und man darf ihm glauben.


Ich denke man sollte immer mindestens zwei gegensätzliche Meinungen einholen und dann versuchen die jeweiligen Fakten zu checken/recherchieren. Glauben schenke ich grundsätzlich also erstmal gar keinem .

26.03.2020 21:35 • x 2 #6792


Zitat von Lara1204:
Das ist das schlimmste, sein Job zu verlieren. Das gibt ne Wirtschaftskrise.


Für mich wäre schlimmer als den Job zu verlieren, wenn meine Angehörigen/Freunde infolge des Virus sterben würden.

26.03.2020 21:43 • #6793


Ich kann die Angst vor den tot irgendwie nicht nachvollziehen ich habe äher Angst davor verrückt zu werden

26.03.2020 21:48 • x 1 #6794


Zitat von Lara1204:
Wer sagt denn das wir daran sterben? Manche sind selbständig und das ist die Existenz, wo eine Familie mit ernährt wird und ja das ist schlimm!


Ich weiss ja nicht wie alt du bist, oder ob deine Eltern zb eh schon verstorben sind... Warte mal, bis in Italien die ersten Todesfälle bekannt gegeben werden. Warte mal bis in Italien die Krankenhäuser überfüllt sind...

26.03.2020 21:48 • #6795


Zitat von Uropanoel:
Ich habe da keine große Angst, da ich eh nicht Heilbar bin mit meinen Krebs.Aber ich muss sehen das meine Frau nix passiert, denn sie hat ja COPD.Das wenigstens einer am Leben bleibt.


Wow, Hut ab...

26.03.2020 21:51 • x 3 #6796


Zitat von kyra96:
Ich würde Amok laufen wenn das mit meiner Mum passieren würde. Zum Glück ist sie ja nicht krank.Jeder hat ein Recht zu leben. Egal wie alt oder krank man ist


Das würde ich wahrscheinlich auch tun. Nur das Problem ist halt, dass es zb im Elsass oder in Italien und Spanien nicht mehr genug Intensivplätze, also Beatmungsgeräte in den Krankenhäusern gibt.
Vielleicht sollte das auch mal allen Kritikern an den aktuellen Maßnahmen (Kontaktverbote etc) zu denken geben.

26.03.2020 21:57 • x 1 #6797


Zitat von rero:
Ich finde die Regelung wenn es NUR um das Alter geht ein wenig Fragwürdig. Ich bin jedoch der Meinung, dass man schon eine Selektionieren machen muss, so Hart es auch klingen mag! Patienten die auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind aber eine sehr sehr geringe bis keine Überlebenschance haben die Beatmung verweigern ist Hart. Aber noch viel Schlimmer ja irrsinniger finde ich es, wenn dadurch jemand anderes stirbt, der durch das Beatmungsgerät überlebt hätte...... Ich glaube kein Arzt (und kein Politiker) fällt es einfach eine solche Entscheidung zu treffen. .....Tatsache ist, dass Europa / die Welt nicht auf so etwas vorbereitet war.


Naja knallhart gesagt bleibt entweder die Selektierung oder das Losverfahren. Bei dem Gedanken an Beides wird mir schlecht. Ich möchte nicht in der Situation eines Mediziners stecken, der diese Entscheidung fällen muss. Danach hätte ich ein Trauma mehr in meiner Liste

26.03.2020 22:04 • #6798


Icefalki
Zitat von Lara1204:
Wie es im Ausland ist das weiß ich nicht. Hier in Deutschland wird es bestimmt nicht so gehandhabt


Ja, weil man vom Ausland lernt. Weil man deswegen versucht, auf den Ernstfall so gut es eben geht, vorbereitet zu sein. Und deshalb wird an die Vernunft der Menschen appelliert, dass sich das Virus verlangsamt ausbreitet.

Eben, dass nicht entschieden werden muss, wer nun beatmet werden kann und wer nicht. Ist immer einfach, wenn man persönlich nicht betroffen ist. Aber wenn der Mann, die Eltern, ein Verwandter usw. plötzlich schwer erkrankt, und vollkommen alleine ins KKH kommt, niemand Zugang hat und sich die Familie fragen muss, ob alles getan wird, oder ob er elendig im Flur krepiert, dann sieht es gewaltig anders aus.

Und dann geht das deutsche Volk auf die Barrikaden. Nur, nützt das nix mehr. Drum sind Vergleiche mit Grippe und Co falsch. Natürlich sterben daran auch Menschen, aber nicht deshalb, weil sie ausgesondert wurden, sondern, trotz Intensivmassnahmen nicht überleben konnten. Das ist der kleine, aber wichtige Unterschied.
Was auch noch hinzukommt , ist diese extreme Überbelastung der Pflegekräfte. Glaubt ihr im Ernst, dass da keine Fehler passieren, zu allem anderen Übel. Weder Ärzte noch Pflegepersonal sind Heilige und wenn Überbelastung an der Tagesordnung ist, dann geht nix mehr nach Schema F.

Jetzt hoffen wir nur mal, dass sich die Bevölkerung mit Herzinfarkten, Schlaganfällen, Unfällen usw. sehr zurückhält, wenn der Supergau eintreffen sollte, den man jetzt irgendwie aufhalten möchte.

26.03.2020 22:17 • x 5 #6799


Kleiner Scherz zu Aufmunterung.

Würden alle Arbeitslosen Sozialphobieker keine Nachrichten schauen, hätten wir bis heute nichts über Corona mit bekommen
Wir würden happy in die Leeren Busse Stürzen, und uns freudig über die Abstandsmarker in denn Supermärkten freuen.


Im ernst, seit Corona hat sich für mich nichts geendert. Und wenn dann Positiv. Leere Busse, keiner Rückt mir im Supermarkt auf die Pelle. Könnte man sich doch dran gewöhnen.

26.03.2020 22:28 • x 1 #6800




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel