Pfeil rechts
458

Lottikarotti
Ich hoffe dieser Thread wird das, was ich mir erhoffe.
Keine bösen Nachrichten über Krankheitsverläufe, und Todeszahlen. Bitte keine Diskussion um Sinn und Unsinn der Coronaregeln. Hier soll es nur um die Angst gehen.
Die Angst mal von der Seele schreiben, Tipps bekommen wie man besser damit umgehen lernt. Mut machen usw. .
Ich für mich habe schon gehörigen Respekt vor jeder Art von Krankheit und da gehört Corona nun dazu.
Bedingt dadurch das man den ganzen Tag damit konfrontiert wird, wird es natürlich nicht besser.
Nun zu Weihnachten war und bin ich echt in einer Zwickmühle.
Die zwei fast erwachsenen Kinder meines Freundes kommen.
Haben beide echt viele Kontakte, schon durch die Arbeit. Sehen es aber auch beide jugendlich locker.
Ich habe mich entschieden mit zu feiern, obwohl es mir eigentlich wirklich etwas Angst macht.
Es sind diese beiden Kontakte und schon dreht mein Kopf etwas durch.
Ich möchte aber auch einfach nicht allein sein und mein Partner würde sie eh bei sich haben. Dann dürfte ich also auch meinen Partner nicht mehr sehen.
Das wäre ja etwas übertrieben.
Gehts euch gut mit den Gedanken an Weihnachten?
Wie umgeht ihr zu viele Kontakte ?

24.12.2020 14:31 • 22.02.2021 x 9 #1


411 Antworten ↓


Tahnee
Zitat von Lottikarotti:
Ich hoffe dieser Thread wird das, was ich mir erhoffe.

Das wünsche ich mir sehr für dich und die anderen User.

24.12.2020 14:37 • x 4 #2



Tipps im Umgang mit Corona Ängsten

x 3


portugal
Keine Kontakt und nur mit Partner zuhause.

Ist mir das Risiko nicht wert. Corona macht auch Weihnachten keine Pause und außerdem gibt es noch die kommenden Hahre, wo wir wieder richtig feiern können.

Viel Spaß und Alles Gute

24.12.2020 14:39 • x 2 #3


Safira
Mir geht es auch so Lotti.
ich feiere heute nur mit meiner Tochter zusammen. Die hat lediglich ihre Mitbewohnerin und ihren Freund als Bezugs Kontakt. Und mein Schwiegersohn der Morgen kommt, ist In Vor-Quarantäne gegangen, mit seiner gesamten Familie, mit den er heute feiert.
Ich bin echt froh dass es viele Menschen ernst nehmen.

24.12.2020 14:56 • x 3 #4


Flocke1979
Mir hilft am ehesten zwischendurch Tage einzulegen, wo ich nicht mit den Öffis unterwegs bin. Und ggf sogar aufs Einkaufen verzichte. Ich gehe dann spazieren. Schlaftee trinken und was beruhigendes auf Netflix gucken. Aber es ist oft schwer. Vor allem so latent unterschwellig. Es ist gar nicht mal die präsente Panik. Sondern das es ein jetzt seit knapp 10 Monaten andauernder Zustand ist. Und noch kein richtiges Ende in Sicht. Und das normale Leben muss ja irgendwie weiter gehen. Heute bin ich alleine.

24.12.2020 15:01 • x 3 #5


Mollie
Danke für den Thread Lotti! Heute sind nur mein Freund und ich zusammen und wir machen später Hawaii-Toast, danach gibt es eine kleine Bescherung. Die Familien besuchen wir momentan nicht. Unsere 2 Mitbewohner sind jeweils bei ihren Familien, aber auch dort isoliert und Corona konform. Ist zwar alles überschaubar, aber trotzdem habe ich wegen der Mitwohnis noch ein komisches Gefühl und werde mich, wenn sie wieder da sind, wohl erstmal etwas fernhalten. Man muss ja auch in der WG nicht aufeinanderhocken. Bei uns kann man sich ganz gut aus dem Weg gehen, das ist alles sehr groß.
Mein Freund und ich schenken uns gegenseitig Revell Modellbausätze, die wir dann an den Feiertagen zusammenbauen. Ich bekomme einen Käfer von 1969, mein Freund eine spanische Galeere. Dann sind wir die nächsten Tage beschäftigt und ich komme hoffentlich nicht so sehr ins Grübeln.

24.12.2020 15:28 • x 1 #6


Lottikarotti
Zitat von Safira:
Mir geht es auch so Lotti. ich feiere heute nur mit meiner Tochter zusammen. Die hat lediglich ihre Mitbewohnerin und ihren Freund als Bezugs Kontakt. Und mein Schwiegersohn der Morgen kommt, ist In Vor-Quarantäne gegangen, mit seiner gesamten Familie, mit den er heute feiert.Ich bin echt froh dass es viele Menschen ernst nehmen.

Super und sehr vorbildlich
Schön das ihr so konsequente Familienmitglieder habt !

24.12.2020 15:29 • #7


Lottikarotti
Zitat von Flocke1979:
Mir hilft am ehesten zwischendurch Tage einzulegen, wo ich nicht mit den Öffis unterwegs bin. Und ggf sogar aufs Einkaufen verzichte. Ich gehe dann spazieren. Schlaftee trinken und was beruhigendes auf Netflix gucken. Aber es ist oft schwer. Vor allem so latent unterschwellig. Es ist gar nicht mal die präsente Panik. Sondern das es ein jetzt seit knapp 10 Monaten andauernder Zustand ist. Und noch kein richtiges Ende in Sicht. Und das normale Leben muss ja irgendwie weiter gehen. Heute bin ich alleine.

Ja, ich gehe auch ausschließlich morgens um 7.30 einkaufen, und das auch nur einmal die Woche.
Ich bin da so mega konsequent für mich.
Mich stresst mein Partner da echt. Er ist da manchmal so gedankenlos. Haben uns da schon öfter deswegen in die Haare bekommen.
Nicht schlimm, aber ich kann immer nicht verstehen das man vergessen kann Abstand zu halten.
Ja, diese ständige Gefahr schwingt halt immer mit.
Ich versuche mich nichr ganz so verrückt zu machen. Gelingt mal besser und mal schlechter.

24.12.2020 15:35 • #8


LeaGag
Wow danke dir für diesen Thread!
Ich hab schon lange nicht mehr in den anderen Thread "Angst vor Corona Virus" reingeschaut, weil es dort nicht um die Ängste geht, sondern viel mehr um das Diskutieren der Regeln.
Fand ich super schade
Ich versuche so gut es geht die Medien zu umgehen, ist aber super schwierig weil man echt überall davon hört.
Ansonsten bin ich seit Monaten schon nicht mehr mit Freunden raus und gehe eigentlich nur noch einkaufen und arbeiten. Mehr mache ich nicht. Selbst an Weihnachten war ich heute alleine. Ich fand es okey, weil ich nicht unbedingt raus muss. Ansonsten trage ich immer die Ffp2 Masken weil ich denke, dass die besser schützen. Und versuche Abstand zu halten aber das ist manchmal garnicht so einfach, weil es leider Immernoch Leute gibt, denen das Virus egal ist.

25.12.2020 01:15 • x 2 #9


Lottikarotti
Zitat von LeaGag:
Wow danke dir für diesen Thread! Ich hab schon lange nicht mehr in den anderen Thread "Angst vor Corona Virus" reingeschaut, weil es dort nicht um die Ängste geht, sondern viel mehr um das Diskutieren der Regeln. Fand ich super schade Ich versuche so gut es geht die Medien zu umgehen, ist aber super schwierig weil man echt überall davon hört. Ansonsten bin ich seit Monaten schon nicht mehr mit Freunden raus und gehe eigentlich nur noch einkaufen und arbeiten. Mehr mache ich nicht. Selbst an Weihnachten war ich heute alleine. Ich fand es okey, weil ich nicht unbedingt raus muss. Ansonsten trage ich immer die Ffp2 Masken weil ich denke, dass die besser schützen. Und versuche Abstand zu halten aber das ist manchmal garnicht so einfach, weil es leider Immernoch Leute gibt, denen das Virus egal ist.

Schön das mein Thread Anklang findet.
Fand es auch sehr schade, das die sensibleren unter uns, wo zu ich auch zähle, in dem anderen Thread unter gingen.
Deswegen nun hier.
Ich versuche mich auch zu schützen, in dem ich mir nur die nötigsten Nachrichten anschaue/lese. Aber man wird echt extrem beschallt von allen Richtungen.
Ich trage auch nur noch Ffp2 aber mein erster Kauf vor zwei Monaten, tja da hatte ich die Falschen.
Da möchte man sich schützen, und andere auch, und dann wird man übers Ohr gehauen.
Meine innerliche Sicherheit war natürlich dann auch dahin.
Nun habe ich CE Zertifizierte !
Den Abend gestern konnte ich nicht so genießen, obwohl wir 4 wirklich Spaß hatten.

25.12.2020 07:40 • #10


Abendschein
Danke liebe @Lottikarotti für Dein Thread.

Ich war Heilig Abend mit meinem Mann, das erste Mal alleine Zuhause und auch sonst haben wir ganz wenig
Kontakt zu anderen Menschen. Ich gehe arbeiten und gestern waren wir in der Pause zu zweit, wir hatten ein
Weihnachtsfrühstück. Da ich ja immer mit meinen Kollegen zusammen bin, habe ich jetzt nicht gesagt, sie
soll raus gehen. Am 2.Weihnachtstag kommen liebe Freunde zu uns, mit denen wir auch öfter Kontakt hatten,
zwar auch oft Draußen, aber auch mal in der Wohnung. Klar ist das auch ein Risiko, auf beiden Seiten.
Wir wissen aber, das diese Beiden sich auch mit niemanden treffen, außer das sie arbeiten gehen.
Wir haben Abstand in der Wohnung und werden gut lüften. Passieren kann immer etwas. Ich habe keine
Angst vor dem Virus, aber großen Respekt. Angst kommt manchmal auf, wie z.B, als es hieß das es da
noch einen schlimmeren Virus gibt. Ich habe oder hatte fast 40 Jahre Angst und Panikattacken, ich weiß
wie schlimm Angst sein kann. Deswegen möchte ich diese Angst nicht mehr spüren.

25.12.2020 08:28 • x 1 #11


Lottikarotti
Ja, man darf sich echt nicht reinsteigern. Was nicht einfach ist, aber dazu sind wir ja auch hier nicht wahr.
Wir erden uns hier wieder okay, wenn jemand Panik bekommt

25.12.2020 09:29 • x 2 #12


kritisches_Auge
Zu meiner großen Freude waren um 18.20 vielleicht zwei Leute im Edeka, das ist meine Zeit, seit der Schulzeit muss ich gottseidank nicht mehr früh aufstehen.

25.12.2020 09:42 • x 1 #13


Flocke1979
Zitat von kritisches_Auge:
Zu meiner großen Freude waren um 18.20 vielleicht zwei Leute im Edeka, das ist meine Zeit, seit der Schulzeit muss ich gottseidank nicht mehr früh aufstehen.

Edeka hat Heiligabend um die Zeitnoch auf bei dir? Hier klappen um 14 Uhr die Bordsteine hoch.

25.12.2020 09:53 • #14


kritisches_Auge
Ich meinte die Tage davor, Heiligabend wurden die Bürgersteige sogar um 13 h hochgeklappt, ich war eine halbe Stunde vorher da, aber auch da war es wie eine halbe Stunde vor der Schließung total leer.

25.12.2020 10:21 • x 2 #15


Hallo, ich bin gerade auf den h
Thread gestoßen...ich such auch etwas Zuversicht da ich in den andern Threads davon nicht viel lese oder man sich noch mehr "angemeckert" fühlt. Ich hab auch einen Beitrag geschrieben weil ich nicht weiß ob es Corona ist oder eine Grippe...wir waren über Weihnachten auch nur daheim keine besuch bei jemand, wenn dann wurde telefoniert

25.12.2020 13:00 • #16


Lottikarotti
Zitat von Luftkuss:
Hallo, ich bin gerade auf den hThread gestoßen...ich such auch etwas Zuversicht da ich in den andern Threads davon nicht viel lese oder man sich noch mehr "angemeckert" fühlt. Ich hab auch einen Beitrag geschrieben weil ich nicht weiß ob es Corona ist oder eine Grippe...wir waren über Weihnachten auch nur daheim keine besuch bei jemand, wenn dann wurde telefoniert

Ich hoffe dich hat es nicht zu sehr erwischt ?!
Wie geht es dir ?
So richtig sagen kann man das wohl nur mit Test, denke ich, ob es eine normale Grippe ist.
Alleine bist du aber nicht Zuhause, wenn du Wir schreibst?!

25.12.2020 15:13 • #17


Zitat von Lottikarotti:
Ich hoffe dich hat es nicht zu sehr erwischt ?!Wie geht es dir ? So richtig sagen kann man das wohl nur mit Test, denke ich, ob es eine normale Grippe ist.Alleine bist du aber nicht Zuhause, wenn du Wir schreibst?!


Naja es geht ich bin ziemlich zittrig ich weiß nicht ob's von der Infektion ist oder weil ich mich selber so sehr unter Druck setze...nein meine Eltern sind noch da

25.12.2020 15:35 • #18


Lottikarotti
Zitat von _pusteblume:
Naja es geht ich bin ziemlich zittrig ich weiß nicht ob's von der Infektion ist oder weil ich mich selber so sehr unter Druck setze...nein meine Eltern sind noch da

Hast du zwei Accounts ?
Ich glaube das ist wahrscheinlich deine Angst, das dir so zittrig ist.
Gut das du nicht allein bist.
Mach was schönes, vielleicht ein Bad einlassen?! Tut dir sicher gut.

25.12.2020 15:42 • #19


Zitat von Lottikarotti:
Hast du zwei Accounts ?Ich glaube das ist wahrscheinlich deine Angst, das dir so zittrig ist.Gut das du nicht allein bist.Mach was schönes, vielleicht ein Bad einlassen?! Tut dir sicher gut.

Um ehrlich zu sein. Ja..hab ich...weil's mir sehr unangenehm ist die selbe Frage bzw eine Frage zum selben Thema nochmal zu stellen da ich gelenrt hab das es dafür schon oft viel Kritik gab ..ich hab leider niemand andern der mir so Tips gegeben kann oder sich etwas in die Lage versetzt und weiß wie sich sowas anfühlt und ich bekomm derzeit keinen freuen Platz beim Psychologen..

25.12.2020 16:03 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel