Pfeil rechts
2

Hallo,

Ich bin Neu hier und habe Angst.

Ich bin chronischer Schmerzpatient, habe seit etwa 10 Jahren Schmerzen an der rechten Leiste. Und dadurch liege ich sehr viel weil ich da fast keine Schmerzen habe. Da ich alleine lebe gehe ich aber noch selbst einkaufen und muss mich selbst versorgen. Aber ob diese Bewegung ausreicht um keine Thrombose zu bekommen weiss ich nicht. Ich hatte im Juni als ich einkaufen war einen Kreislauf Zusammenbruch, es wurde richtig schlimm als ich fast zu Hause war, Übelkeit, Ohrensausen usw, ich konnte mich gerade so nach Hause schleppen und musste mich sofort hinlegen und es wurde wieder besser ausser die Angst zu sterben und Schüttelfrost. Meine Hausärtzin hatte mich untersucht und mein Blutdruck war sehr niedrig, das war wohl die Ursache. EKG und langzeit EKG wurde auch gemacht, keine Auffälligkeiten.

Und seit Juni etwa habe ich ein stechen in der linken Wade mal mehr mal weniger und mal ist es ganz weg. Und seitdem habe ich auch panische Angst vor einer Thrombose und Lungenembolie. Ich habe aber keine Krampfadern. Da hat meine Hausärztin eine Blutuntersuchung gemacht und sie sagte das ich keine Anzeichen von Thrombose habe und ne Blutgerinnungsstörung habe ich auch nicht. Und ich rauche nicht und nehme auch keine Antibabypille. Ich habe sie wegen mein Bewegungsmangel gefragt, was ja durch die Leistenschmerzen oft nicht anders geht, da sagte sie trotzdem das ich nicht zu Thrombose neige, man bewegt sich ja trotzdem, einkaufen usw. Und seit 2 Monaten mache ich jeden Tag, auch wenn das nicht einfach ist, Rückengymnastik. Weil meine Rückenschmerzen immer mehr wurde vor allen im oberen Bereich was ich vorher nie hatte.

Und seit ein paar Tagen habe ich so ein drücken auf der Brust und habe das Gefühl das ich nicht richtig atmen kann. Daraufhin war ich Donnerstag bei meiner Ärztin und sie kennt mich ja auch meine Rückenprobleme (meine ganze Familie hat das Problem). Sie hat mich untersucht und sagte dass das von meinen Rücken kommt und hin und wieder das stechen in der Herzgegend. Aber das Herz kann es ja nicht seit sonst hätte man ja im langzeit EKG was endeckt oder? Blutdruck misst sie auch immer, am Donnerstag waren es 114 zu 100, der zweite Wert hat mich geschockt aber sie sagte das ist normal wenn der erste Wert ehr niedrig ist. Vieleicht hat es auch die angst die ich habe verursacht.

Auch wenn meine Hausärztin sagt das ich keine Thrombose habe weil auch alle anderen Symptome fehlen und mein Blut in Ordung ist und auch nichts mit den Herzen habe bekomme ich meine Angst einfach nicht weg.
Das was meine Ärztin sagte ist das ich meine Venen pflegen soll, Wechselduschen, mit Mass. massieren, mehr bewegen usw.

So das war es erstmal, ich hoffe ich schaffe es irgendwie abzuschalten. Bin leider die meiste Zeit alleine.

Liebe Grüsse
Kathy

22.09.2018 16:37 • 22.09.2018 #1


4 Antworten ↓


Schlaflose
Ernsthaft gefährdet sind Menschen, die permanent bettlägerig sind und noch nichtmal aufstehen, um zur Toilette zu gehen. Eine andere Ursache ist, wenn man stundenlang eigee ngt sitzt wie auf einem Langstreckenflug.
Wenn du im Liegen die Beine immer wieder bewegst und zwischendurch aufstehst, brauchst du keine Angst vor Thrombose zu haben.

22.09.2018 18:24 • x 2 #2



Thrombose durch Bewegungsmangel möglich?

x 3


lischen1993
Rückenschmerzen bei einer Lungenembolie hab voll Angst.lg

22.09.2018 18:24 • #3


Was hast du damit gemacht?

22.09.2018 21:35 • #4


lischen1993
Zitat von Ferdinand:
Was hast du damit gemacht?

Wer?

22.09.2018 21:51 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel