Pfeil rechts
3

Hallo.
Ich hab da mal ne Frage und zwar nehme ich momentan jeden Abend 400mg Magnesium und tagsüber 21mg Eisen.
Jetzt wollte ich das testen lassen ob der Magnesium wert gut ist und der feritrin wert ( war bei 30) gestiegen ist.
Jetzz hab ich gehört ich müsste beides erstmal für mindestens 1 woche absetzen damit die werte nicht falsch sind?!

Kennt sich da jemand aus?
Als die letzte Blutabnahme war nahm ich auch täglich 15mg Eisen und feritrin wert wae wie gesagt bei 30.... war das dann ein falsches ergebniss?
Lg

25.02.2018 07:29 • 25.02.2018 #1


6 Antworten ↓


Schneeflocke90
Ja das wa dann wohl ein falsches Ergebnis und dein Wert wird etwas niedriger sein. Aber kein Grund zur Aufregung. Du supplementierst ja Eisen und somit wirde der Wert mittlerweile sicher gestiegen sein.
Soweit ich informiert bin, reicht es einen Tag vorher nichts eingenommen zu haben. Würde aber vorsichtshalber mal bei dem Labor/Arzt nachfragen welchen Zeitraum die empfehlen.

25.02.2018 07:46 • x 1 #2



Test während Einnahme möglich?

x 3


O.k danke......
Mein Hb wert war nämlich hoch bei 15 glaub ich nur feritrin war niedrig. Ist es dann überhaupt ein mangel?

25.02.2018 08:43 • #3


Schneeflocke90
Das kann ich dir leider nicht beantworten. Aber wenn du die Laborergebnisse bekommst steht hinten ja immer der Referenzbereich. Da müsste es ersichtlich sein ob ein Mangel vorliegt oder nicht. Und im Zweifelsfall immer den Arzt fragen.

25.02.2018 16:39 • #4


la2la2
Zitat von Darfnichtsein:
Jetzt wollte ich das testen lassen ob der Magnesium wert gut ist

Der Labortest hat bei Magnesium so gut wie keine Aussagekraft, da das meiste Magnesium im Körper gebunden ist. Nur wenn der Wert im Blut viel zu hoch oder deutlich zu niedrig ist, spielt das Ergebnis eine Rolle.
400mg kannst du Problemlos bis ans Lebensende nehmen.

Zitat von Darfnichtsein:
feritrin wert ( war bei 30) gestiegen ist.

Das ist viel zu niedrig. Optimal sind 150-200..... (ist lächerlich, dass oft der Referenzberich schon bei 30 beginnt)....
Bei 21mg pro Tag brauchst du sicher ein paar Monate, bis der steigt.

25.02.2018 16:44 • x 1 #5


Ich hab eher angst das er noch weiter gesunken ist denn zu diesem zeitpunkt hatte ich meine Periode noch gar nicht ( stillzeit) die kam erst danach wieder....
Icj muss bei Eisen nur aufpassen da ich sonst Verstopfung bekomme

25.02.2018 18:57 • #6


la2la2
Am besten Eisen als Aminosäure Chelat oder Bisglycinat einnehmen. Und direkt auf 2 Einnahmen (zwischen Frühstück und Mittag sowie Mittag und Abendessen) verteilt mit Wasser einnehmen - jeweils 100mg Eisen und dazu 0,5-1g Vitamin C (100g Vitamin C Pulver gibts für 2Euro bei Rossmann, DM,....). Zwischen den Mahlzeiten KEINEN Kaffee oder Tee trinken. Auch 1h vor und 1h nach den Eisentabletten NICHTS essen.

25.02.2018 19:03 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel