Pfeil rechts

der jörch
Bin auch mal wieder da!! Nach ausgebiegen besuchen auf dieser Platform hatte (hat sehr geholfen) ich die letzten 14 Tage mal keine Attacken (sonst ein halbes Jahr täglich)

In der Zeit war ich auch nicht hier unterwegs und hab mich mal nicht mit meiner Angst beschäftigt (endlich mal) Konnte Schlafen, keine Angst usw.

Doch Dienstag über Tag ging es wieder los ganz leicht nur der linke Arm wurde taub wie beim Herzinfakt es waren keine 30 Sekunden vergangen da muste ich aus dem Untericht raus wo ich gerade drin saß!! (Ihr müst wissen mache gerade ne Umschulung) Dachte hab alles im Griff gehabt und nun??

Am Mittwoch war alles normal bzw. nicht, war richtig euforisch Erkannte mich selber nicht, bin zwar ein sehr lustiger heiterer Geselle aber so? nie

Nun heute hab ich seid den oben genannten 14 Tagen mal wieder über den TOD und alle Krankheiten der Welt nachgedacht.
Nun sitz ich hier und schreib mir gerade den Kummer von der Seele.
Es ist spät am Abend hab versucht zu schlafen geht aber nett hab mal wieder wie alt bekannt mein komisches Gefühl im Kopf, enge im Brustbereich, Kurzatmigkeit, das Gefühl das meine Atmung jede Sekunde aufhört und der Klasiker mein linker Arm ist Taub!!

HABE SCHEI... ANGST!VERDAMMT und ich schäme mich das ich hier nur schreib wenn es mir schlecht geht!!
Tut mir leid Leute War vorhin kurz davor alles wieder zu löschen aber nur hier kann ich frei schreiben kann mit keinen drüber reden. Und nen Therapie hab ich noch nicht das dauert alles so lange!!

Hoffe das alles heute nacht noch gut wierd und ich wenigstens noch ein zwei Stunden Schlaf bekomme:-)

Vieleicht schreibt mir ja noch jemand würde mich freuen:-)

liebe Grüße an alle von Jörg

27.02.2009 00:49 • 27.02.2009 #1


4 Antworten ↓


sweetgabi77
Ich versuche in solchen Angstsituation auch wenn es schwerfällt positiv zu denken. alle negativen Gedanken in positive umwandeln. Zb ich sterbe nicht daran ich bin körperlich gesund ich weiss das mir meine Psyche einen Streich spielt.Dann versuche ich an schöne Dinge zu denken die ich mal erlebt habe oder noch erleben möchte.
Manchmal helfen auch diese Glücksfragen. Stelle dir selber Fragen wie zb Wofür kann ich dankbar sein? Was freut mich? Worüber kann ich lachen?
Es stellt sich Automatisch ein besseres Gefühl ein finde ich.
Eine Therapeutin sagte mal zu mir der Mensch ist selber verantwortlich wie er sich fühlt. Wir bestimmen wie es uns geht und darauf versuche ich zu bauen. Wünsche dir alles liebe

27.02.2009 10:49 • #2



14 Tage wars mal gut

x 3


Zitat von der jörch:
In der Zeit war ich auch nicht hier unterwegs und hab mich mal nicht mit meiner Angst beschäftigt


vielleicht ist das bestandteil der lösung, dieses forum über einen längeren zeitraum zu meiden ? mir hat es jedenfalls damals geholfen......

27.02.2009 15:29 • #3


Hallo zusammen,hallo Jörch,

jeder Tag den du ohne Angst erlebst ist ein gewonnener Tag auch wenn dann wieder ein rückschlag nach dem andern folgen kann.Bei mir ist es seit gestern auch wieder sehr toll mit meiner Angst.
Konnte gestern ewig nicht einschlafen hab keine Luft richtig bekommen und konnte meine Füsse irgentwie nicht still halten.
Heute musste ich zum Arzt und als ich so mit dem Auote unterwegs war ging es wieder los musste nur ne viertel Stunde fahren aber es kam mir vor wie eine Stunde.Bei mir ist es zur Zeit hauptsächlich diese Atemnot die sich anschleicht und das man dann positiv denken soll stimmt das hat mir mein Therapeut auch gesagt je mehr man dann sich vorstellt was jetzt passieren könnte genauso reagiert das Gehirn auf die Situation nur leider schaffe ich es nur sehr selten so zu denken es ist echt oft zum davonlaufen.Und nun sitzt ich hier und zittere schon wieder der nächsten Attacke und Angst entgegen.

Wünsche dir und allen andern einen erholsamen Abend und ein gute Nacht
Gruss Kerstin

27.02.2009 17:16 • #4


der jörch
Danke für eure Nachrichten:-)

Versuch auch immer ruhig zu bleiben geht aber irgenwie nie:-(
Sagen wir mal so um so ruhiger ich werde um so mehr steigere ich mich herein. Hab z.B. mal Jackobsen werden ne Attacke gemacht ging voll nach hinten los bin fast Kolabiert. Ist eben ein langer weg??!

Bin im Moment auf den Stand das es schon hilft das ich weiß was ich für eine Krankheit habe und mir zwar während einer Attacke die schlimmsten Vorstellungen mache aber nachher weiß es ist ne Depprie!! Das gehört zum Krankeitsbild:-')

Es ist für mich im Moment sehr schwer anders zu handeln weiß aber ihr habt recht nur die Umsetzung ist schwer! Es hilft aber mir persönlich schon sehr eure Beiträge und Ratschläge zu Lesen die Anwendung dauert eben.

Danke nochmal!!

Liebe Grüße und ein schönen Abend allen von Jörg

27.02.2009 21:09 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier