Pfeil rechts
2

Timmaphi
Hi Leute,
meine Symptome werden leider immer stärker. Zuerst war es ja nur das Herzstolpern, jetzt komtm wirklich fieser Schwindel dazu und auch so komsiche Missempfindungen im linken Arm bis zur Hand hin(es fühlt sich manchmal so an als hätte ich kaum Kraft in der Hand,halt schlapp einfach). Hatte gestern Abend auch das Gefühl, als würde mein Herz schmerzen. Also nicht so ein Stechen sondern eher so ein drücken. So als würde jemand das Herz nehmen und zusammen drücken =( klingt komisch aber anders kann ich es nicht beschreiben. Ich war ja vor ein paar Monaten in der Kardiologie, d wurden ja Herzecho, langzeit EKG, ruhe EKG`S und Blutabnahmen vorgenommen. Herz sei in Ordnung. Ich glaube mitlerweile nicht mehr das ich wirklich was am Herz habe, halt nur in den Akutsituationen. Hattet ihr die gleichen Symptome, wie z.B. das mit dem Arm oder den Herzschmerz?

26.01.2014 12:26 • 26.01.2014 #1


23 Antworten ↓


Das macht ja die herzneurose aus , dass man solche Symptome wie du hast bin kardiologische Krankenschwester und kann dir nur sagen Lenk dich ab damit du aus der Neurose raus kommst Treib Sport das du deinem Körper wieder vertraust . Aufgrund deiner Befunde sehe ich keinerlei Gefahr

26.01.2014 12:51 • x 1 #2



Symtome verstärken sich! Herzneurose

x 3


Timmaphi
wirklich?Das klingt gut. Nur leider verstärken sich die Symptome bei belastung. So das es mir im Moment schwer fällt mich zu belasten. Auch wenn ich sonst eigentlich recht sportlich bin. Meinst du ich soll einfach loslegen? Also ich meine obwohl ich denen in der Kardiologie gesagt habe das es bei Belastung schlimmer wird, haben die keine Belstungsuntersuchungen gemacht. Meinst du man hätte auch bei den standart Untersuchungen etwas gesehen?

26.01.2014 12:53 • #3


Ja sicher das Echo sagt eigentlich alles aus wenn da Ok war was hindert dich ? Hab keine angst ! Es verstärkt sich weil du angst hast vor Belastung ! Es wird erst verschwinden wenn du deine Ängste verlierst . Lenk dich ab geh raus unter Leute usw das hilft enorm . Ich hatte auch mal ne Neurose und hatte richtig herzstolpern richtig rhytmusstörungen ! Das ging ert weg als ich mich nicht mehr aufs Herz konzentriert habe und mir gesagt habe / so ihr schei. stolperer kommt doch ihr könnt mir eh nix

26.01.2014 13:07 • #4


kyra96
Hi Timmaphi, hi Katzenliebhaber,
ich kann Dich so super verstehen, ich habe auch eine Herzphobie... So schlimm, dass ich vor einem jahr freiwillig eine Herzkatheter-Untersuchung im KKH machen lies. Alles ok.
Aber bei Belastung tut mir die Brust auch so weh und der Druck wird immer stärker, dass ich mich auch verrückt mache und mich nicht mehr traue was zu machen.
Aber ich kann ja nicht jedes Jahr eine Herzkatheter-Untersuchung machen oder zum Kardiologen gehen?
Wie oft sollte man zum Kardiologen wegen dem Belastungs-EKG? Mein Hausarzt macht schon alle3 Monate bei mir ein EKG damit ich wieder beruhigt bin

26.01.2014 13:12 • #5


Wenn wir es psychologisch betrachten dürft ihr euch gar kein EKG schreiben lassen da dieses beruhigungsverhalten eine sucht ist und gebau die muss man angehen . So hat es mir meine Psychologin damals gesagt !

26.01.2014 13:26 • #6


kyra96
Ich habe im Mai meine erste Sitzung zur Hypnosetherapie, ich hoffe die hilft

26.01.2014 13:29 • x 1 #7


Timmaphi
Ich bin mitlerweile auch soweit das ich mir vorgenommen habe die alternative medizin mal auszuprobieren. Man hat ja nichts mehr zu verlieren. Ja das ist halt schwer die Neurose wegzubekommen. Desto mehr ich mich ablenke umso schlimmer ist der Rückfall dann. =( einfach nur ein Teufelskreis

26.01.2014 13:46 • #8


Zitat von kyra96:
Ich habe im Mai meine erste Sitzung zur Hypnosetherapie, ich hoffe die hilft



Ich hab meine im Feb. bin auch total aufgeregt

wenn man mit den gedankt rein geht das es nicht klappt wird es auch nicht klappen nen bissl muss der Kopf da auch mitspielen auch wenn er ja eig. grade gegen uns ist

26.01.2014 13:59 • #9


Timmaphi
Ich bin nächste WOche bei einem Heilpraktiker und hoffe das er mir helfen kann. Hab echt schon alles durch ansonsten. Vielleicht kann der mich ja mit Homäopatischen Mitteln einstellen, so das es ein bisschen hilft. Dann noch eigenarbeit und das ganze müsste doch langsam mal abschwächen.

26.01.2014 14:22 • #10


Also ich selber hab ja auch angst um mein herz hab seit mon dauerdruck auf der brust ?
keine Ahnung ich muss gestehen das ich schon gar nicht weiß ob es noch weh tut oder ob es nur noch der kopf ist der sagt es tut weh . Durch die starken Verspannungen tut halt alles weh aber mein herz is okay und trotzdem hat man angst
ich nehme nun seit zwei Wochen Lasea ein und mir helfen sie . Ich drück dir ganz fest die Daumen das es dir bald besser geht

26.01.2014 14:27 • #11


Timmaphi
Vielen Dank =) Was ist das denn für ein Mittel dieses Lasea?

26.01.2014 14:28 • #12


Lasea ist eig. nur Lavendelöl
zur Besserung Unruhezuständen und Angstgefühlen
es ist halt Pflanzlich eig. ohne Nebenwirkungen gib es bei Google ein da findest es sofort
ich hab mir gedacht versuchen kann man es ja. Da ich niemals i-welchen starken AD einnehmen wollte und werde
da ich nicht an so was leide und das dann auch nicht zu mir nehmen werde.


Wie gesagt ein versuch ist es wert

26.01.2014 14:36 • #13


Timmaphi
Ich selbst nehme ja JOhanniskraut 900er, das hilft einigermaßen. Nur gegen die Symptome selbst hilft es auch nicht. Ich warte jetzt einfch mal ab. Das größte Problem ist einfach, das es so dermaßen Energie fressend ist. Ich brauch eigentlich schon wieder Urlaub um meine Batterien nochmal aufzuladen, damit es etwas besser läuft, auch auf der Arbeit.

26.01.2014 14:47 • #14


ja das stimmt da gebe ich dir recht die Symptome bleiben und ausgelaugt bin auch ich jeden Tag aufs neue
ich hab sie wie gesagt auch ... ich bin einfach nur beruhigt und fühle mich dadurch besser
mache zwischen Zeitlich was für mich mal zur Mass. ect. auch ich muss mich aus dem Haus quälen aber wenn es dann geschafft ist und ich erst mal dabei bin klappt es schon.
Komisch ist ja auch das wenn mein Mann nicht daheim ist hab ich fast nix mehr klar mal hier mal da das drücken und kurzes Herzrasen aber das ist gar nicht der rede wert .Ich geh raus mach was mit den Kids oder oder oder .
Der Kopf ist einfach ein gemeiner Kerl der einen das leben zur Hölle machen kann aber etwas gegen an kämpfen muss man auch wenn es schwer fällt.
Trotzdem versteh ich genau was du meinst und hoffe für dich das es bald weg ist und man wirklich komplett ohne Symptome durch leben gehen kann...

26.01.2014 14:55 • #15


Timmaphi
Ja das hoffe ich für mich auch, für dich natürlich auch. Es ging ja auch vorher. Wenn ich so drüber nachdenke, habe ich es erst seiddem ich in der neuen Firma arbeite. So n paar Monate habe ich mich da durch gebissen und plötzlich fing es n mit allem. Naja meine Therapeutin meinte, das ich mich in dem Umfeld da einfach nicht wohll fühlen würde(zumindestens wäre das eine Erklärung) Dadurch überlege ich mir auch schon die ganze Zeit vielleicht wieder zu wechseln oder ganz auszusteigen und was anderes zu mache. Ich meine ich bin erst 25, ein Studium fände ich auch gar nicht schlecht. Nur ist das alles ja keine Garantie, das es dann besser laufen würde. Wenn ich Urlaub habe kann ich aber sagen das die Symptome deutlich abgeschwächter sind.

26.01.2014 16:16 • #16


kyra96
Ich nehme Sedariston (auch pflanzlich).
Hab auch alles durch, ADs, Psychologe, Ergotherapie, Heilpraktikerin hab ich am 14.02. einen Termin und dann letzte Hoffnung Hypnose... Leider nicht ganz billig, aber das ist es mir wert

26.01.2014 16:33 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Timmaphi
Bleib am Ball =) man kann kein Preisschild an die eigene Gesundheit setzen. Wenn man alles durch hat so wie wir, dann muss man auf alternative DInge zurückgreifen. Meine Mum hatte früher auch sowas wie ich, genauso wie meine ältere Schwester und bei meiner Mum hat der Besuch beim Heilpraktiker alles verändert. SIe meinte dadurch wurde Schritt für Schritt alles besser bis hin zur vollen Genesung. Klar man muss sich darauf einlassen, denn mit negativen Gedanken kann man den Prozess auch verlangsamen oder stoppen. Ein Versuch ist es wert und ich werde auch Optimistisch in die Sache hineingehen.

26.01.2014 16:51 • #18


kyra96
Wir schaffen das auch, dafür sind wir hier

26.01.2014 16:55 • #19


Timmaphi
Ich habe morgen wieder einen Termin beim HA. Der wird mich wahrscheinlich nochmal Krankschreiben, da ich mich dringends um mich kümmern muss. ICh glaube in der Zeit werde ich es angehen und mich wieder Körperlich auf forderman bringen. Ich habe hier und da mal gehört das man PSychisch viel stabiler wird wenn man körperlich fit ist.

26.01.2014 16:59 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel