Pfeil rechts
2

Hey,

Man sieht ja häufig bei Gründen für viele Herzkrankheiten oder auch anderen, dass seelischer Stress oder Stress allgemein diese Krankheiten auslösen können.

Ist man dann nicht als angstgestörte Person besonders gefährdet für mehr ernste Krankheiten?

Ich selber z.B fühle mich eigentlich täglich gestresst und mache mir deswegen schon Sorgen

Danke für eure Antworten schonmal

21.08.2016 22:22 • 22.08.2016 #1


2 Antworten ↓


Hotin
Hallo Thomas2000,

Zitat:
Ist man dann nicht als angstgestörte Person besonders gefährdet für mehr ernste Krankheiten?


Diese Frage ist berechtigt. Leider wird man es kaum genau beantworten können.
Oft gibt es nicht nur eine Ursache für eine Krankheit.

Ich fühle mich jedenfalls deutlich ruhiger und gesünder, seit ich weniger beruflichen und
weniger Partnerschaftsstress habe.

Wenn ich länger überlege, sehe ich da zwar in meinem Bekanntenkreis viele scheinbare Zusammenhänge
zu leichten Krankheiten. Eine Verbindung zu ernsten, schwereren Erkrankungen sehe ich aber ehern nicht.
Vielleicht liegt es daran, das Menschen mit Angststörungen unbewusst die Notbremse ziehen.
Sie melden sich krank und schrauben damit ihre Leistungsfähigkeit herunter.

Viele Grüße

Bernhard

21.08.2016 22:53 • x 1 #2


So generell kann man es glaube ich nicht sagen, kommt natürlich auf die Person und auch auf die Krankheit an. Ich kann nur von mir sprechen: Ich habe eine chronische Uveitis, die an sich sowieso als sehr stressabhängig gilt. Und ich kann sagen, dass ich bei mir davon ausgehen kann, dass nach oder während einer Stressperiode da wieder ein Schub kommt.

22.08.2016 07:51 • x 1 #3




Dr. Matthias Nagel