Pfeil rechts
1

Hallo,

seit gestern plagt mich eine extreme Angst vor Thrombose...
Es fing morgens mit ziehenden, stechenden Schmerzen in der Wade an. Dabei habe ich mir noch nichts gedacht, hab ich immerhin öfters, gern auch mal beidseitig.
Nachmittags kamen diese Schmerzen dann im Oberschenkel seitlich außen vor.
Nun habe ich schmerzen an mehreren Stellen. Wade, seitlicher oberschenkel, kurz (etwa 5 cm) über dem Knie Und Hüfte.

Ich hab echt furchtbare Angst, aber zum Arzt trau ich mich nicht mehr, weil der von vornherein sagt es sei die Psyche.

Achso.
Ich bin 20, Übergewichtig (reduziere mein Gewicht Aber zur Zeit drastisch, schon etwa 10 kg abgenommen), rauche, trinke keinen Alk., und habe die Pille ein Jahr genommen, sie aber im September letzten Jahres abgesetzt.
Außerdem habe ich mich in den letzten Wochen kaum bewegt, weil ich unter starken Schwindelattacken leide. An guten Tagen komm ich auf 3 km Fußstrecke, sonst nicht mal 500 m.

04.01.2016 13:07 • 12.04.2016 #1


15 Antworten ↓


Andreas Rose
Hallo Katerlina,
Den Verdacht einer Thrombose kann aber nur ein Arzt abklären. Gibt es Symptome wie Schwellungen, Blässe, kalte Haut? Oder Rötung und Druckschmerz?

Deine Gehstrecken solltest du soweit wie möglich erhöhen. Auch weitere körperliche Aktivität finde ich sinnvoll, wobei 10 kg ja schon eine ordentliche Leistung sind. Hattest du wegen Thromboseverdacht schon öfter einen Arzttermin? Wenn ja, wie haben diese sich bisher gestaltet, was wurde gemacht?

LG, Andi

04.01.2016 16:55 • #2



Stechender Wadenschmerz - Thrombose Symptome?

x 3


Ich habe an verschiedenen stellen druckschmerzen und ein kälteempfinden im Bein.
Untersuchungen wurden Bisher nicht durchgeführt, mir wurde immer nur gesagt, dass ich ein erhöhtes Risiko habe, weil einige Faktoren (wie das Übergewicht, Rauchen) etc Dies ja nicht begünstigt. Den Risikofaktor Pille habe ich ja bereits beseitigt, am Gewicht arbeite ich und Ernährung habe ich auch umgestellt. Nur mit dem Rauchen klappt Es noch nicht Ganz, alte Jugendaünde eben.

Ich hab nun mit meinem Freund über meine Ängste gesprochen Und bin gleich am Krankenhaus, sicherheitshalber, und wenn es nur dafür gut ist, meine Ängste zu beruhigen.

04.01.2016 17:49 • #3


FrauLangstrumpf
huhu

das ist gut,dass du es abklären lässt!
und? gibt es schon ergebnisse?
Eine Thrombose ist eigentlich super auper schmerzhaft und deine beine werden heiss und teilweise blau ...ist dem so?
Ich glaube nicht dass du eine Thrombose hast aber es ist gut wenn du es abklären lässt...

ich kenne das aber auch ...
ich hatte die angst auch die letzten wochen weil meine beine immer super schwer sind und manchmal richtig schmerzen wenn ich gehe...
aber ich göaube das liegt am muskelabbau! ich hatte eine schlimme Phase ...langsam wird es aber besser...und ich bin in der Zeit wenig bis garnicht rausgegangen
weil mir dauernt schwindelig war und ich angst habe dass was passiert ...
ich glaube dass die beine schnell "schwach" werden...

komm einfach wieder in den Gang jeden Tag ein paar schritte und es wird bestimmt bald besser

sport ist so oder so die beste medizin
und wenn es nur ein spaziergang an der frischen Luft für 30 min ist <3

und immer daran denken "step by step" ...und teu teu teu weiterhin :-*

04.01.2016 20:05 • #4


Vergissmeinicht
Hey Katerina.

gib mal Bescheid, was sie im KH meinen.

Für mich liest es sich nach Ischiasproblemen und da wäre ein Ortho oder Physio eher anzuraten.

04.01.2016 20:08 • #5


Verybad
War heute ebenfalls wegen meiner starken Beinschmerzen in der Ambulanz. Es wurde begutachtet und Blut abgenommen..D-Dimer negativ. Thrombose ausgeschlossen! Manno man.. jetzt gehts meinem Rückenleiden an den Kragen!

04.01.2016 22:11 • #6


Nach sechs Stunden und gefühlten 1000 PA sitze ich nun wieder daheim Auf dem Sofa.
Er hat bei mir Die auffälligen Punkte abgetastet, die auf eine Thrombose hinweisen, und dort hatte ich keine Schmerzen, Beinumfang gemessen, auch im Normbereich. Er vermutet ein Muskelleiden von Hüfte und Knie.

Das mit dem Ischias könnte auch sein.
Habe Bandscheibenvorfälle L3 und L4 und 5.

04.01.2016 22:53 • #7


Verybad
Allein deine BSV schreien ja förmlich nach deinen Schmerzen. Die sind sehr typisch dafür!:)

Aber was sag ich sowas.. war ja selbst inner Ambulanz

Bist du beruhigt?:)

04.01.2016 23:02 • #8


Mit den schmerzen die von den Bandscheiben kommen, kenne ich mich aus, kann ich einschätzen.

Aber die schmerzen waren Heute so ganz anders, vielleicht auch selber etwas überbewertet...

Aber beruhigt bin ich schon mal.

04.01.2016 23:09 • #9


Verybad
Ja... die Nervenschmerzen vom Rücken haben oft einen bestimmten Charakter... Man darf aber nicht vergessen, dass man durch die Rückenprobleme oft Verspannungen und Fehlhaltungen bekommt.. diese verursachen dann widerum einen Schmerz mit anderem Charakter... Nur so kann ich es mir jedenfalls vorstellen...

05.01.2016 01:07 • x 1 #10


Vergissmeinicht
Hey Katerina,

es wird die Lendenwirbelsäule und damit der Ischias sein. Von Muskelleiden kann ich da nichts erkennen.

05.01.2016 15:49 • #11


Kann der Ischias denn auch in beiden Beinen Beschwerden auslösen?

06.01.2016 12:09 • #12


Vergissmeinicht
Hey Katerina,

ja, kann schon. Wenn Du in der LWS Blockaden hast strahlen sie überall hin aus bis in den Zeh.

06.01.2016 12:14 • #13


Okay.
Vielen Dank für die Antwort.

06.01.2016 12:22 • #14


petrus57

06.01.2016 13:37 • #15


Thrombose wird häufig durch Vitaminmangel ausgelöst. Ich war leider auch schon betroffen und hab einige Zeit gebraucht, bis ich wieder fit war. Seither bin ich in dieser Hinsicht sehr vorsichtig, zwinge mich zu regelmäßiger Bewegung und versuch mich gesund zu ernähren. Ich will aber auf Nummer sicher gehen und hab deswegen begonnen Nahrungsergänzungsmittel zu mir zu nehmen, vor allem <a href="https://www.vitaminexpress.org/de/multivitamine">Multivitamine</a>. Bisher hatte ich dadurch keine Probleme mehr. Ich hoffe, es bleibt so .

12.04.2016 20:38 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel