Pfeil rechts
14

Celestine
Nö.. wie heisst dieser bescheuerte Spruch nochmal: Das leben ist kein Ponyhof

03.01.2015 22:44 • #61


Zitat von Celestine:
Nö.. wie heisst dieser bescheuerte Spruch nochmal: Das leben ist kein Ponyhof



Ja das stimmt wohl.



LG

03.01.2015 22:49 • #62



Starke Panikattacken

x 3


Fussel1987
Ja das ist der Fehler, denn ich mache.
Aber diesen Gedanken erstmal aus dem Kopf zu bekommen ist schwer.

03.01.2015 22:50 • #63


Zitat von Fussel1987:
Ja das ist der Fehler, denn ich mache.
Aber diesen Gedanken erstmal aus dem Kopf zu bekommen ist schwer.



Kenne ich und das kann deine panikattacken auslösen.



LG

03.01.2015 22:53 • #64


Menandera
Ich kenne diese Gedanken auch....diese Angst vor der Angst. Bekam ich nur weg, als ich wusste, dass es Gedanken sind bei mir und als ich meine tieferen Gründe zu begreifen begann...Ist ein langer Weg...und ich gehe ihn noch immer...nach 2 Jahren.Aber es geht mir gut.
Wünsche ich jedem, seinen Weg zu finden...in die Angst ...und dadurch verliert man seine Angst davor.Unser Gehirn ist lernfähig ...dauert eben....

LG,Menandera

03.01.2015 23:01 • x 2 #65


Ich hatte vor einer Woche eine Blutabnahme an der Linken Hand, ich habe auch einen blauen Fleck bekommen. Die Hand schmerzt immer noch. Ich habe dauernd Angst Gleich einen Herzinfarkt zu bekommen. Also Todesängste. Ich steigere mich so dermaßen rein. Ich habe diese starken panikattacken schon seit 4 Jahren. Ich weiß nicht was ich machen soll, was kann ich tun? Damit es mir wieder besser geht.

04.09.2018 19:14 • #66


Hast du denn Schmerzen in der Herzgegend oder sind das reine Gedankenspiele? Was tust du zur Beruhigung?

04.09.2018 19:33 • x 1 #67


Ja die schmerzen sind meistens in der Herzgegend. Ja und meine Gedanken spielen eine große Rolle. Ich weiß momentan nicht wie ich mich beruhigen kann. Außer den Medikamenten.

04.09.2018 19:40 • #68


Zitat von Tooly:
Hast du denn Schmerzen in der Herzgegend oder sind das reine Gedankenspiele? Was tust du zur Beruhigung?


die schmerzen sind meistens in der Herzgegend. Ja und meine Gedanken spielen eine große Rolle. Ich weiß momentan nicht wie ich mich beruhigen kann. Außer den Medikamenten.

04.09.2018 19:42 • #69


Hey MK30. Erzähl doch mal ein wenig. Wie hat es angefangen? Wie alt bist du? In welchem Alter hat es angefsngen? Fängt das in bestimmten Situation an? Wenn du zur Ruhe kommst oder so?

04.09.2018 19:48 • x 1 #70


Also wenn du seit 4 Jahren Schmerzen in der Herzgegend hast aber noch nie eine ernsthafte Diagnose bekommen hast, dann hat dich die Psyche vollends im Griff! Ich kenne das. Es gab Tage da habe ich täglich bis zu 30 x Blutdruck gemessen. Wenns gar nicht mehr ging dann Diazepam. Es ist schwer die Symptome zu ignorieren und es tritt auch kein Gewöhnungseffekt auf. Hast du denn jemanden der dich in diesen Situationen unterstützt und bei dir ist?

04.09.2018 19:54 • x 1 #71


Zitat von Tooly:
Also wenn du seit 4 Jahren Schmerzen in der Herzgegend hast aber noch nie eine ernsthafte Diagnose bekommen hast, dann hat dich die Psyche vollends im Griff! Ich kenne das. Es gab Tage da habe ich täglich bis zu 30 x Blutdruck gemessen. Wenns gar nicht mehr ging dann Diazepam. Es ist schwer die Symptome zu ignorieren und es tritt auch kein Gewöhnungseffekt auf. Hast du denn jemanden der dich in diesen Situationen unterstützt und bei dir ist?


Ja ich bin in einer Tagesklinik Ambulant in Behandlung. Aber ich überlege Statonär zu gehen.

04.09.2018 19:57 • #72


Gab es einen Auslöser für deine Panikattacken?

04.09.2018 20:00 • #73


Zitat von Tooly:
Gab es einen Auslöser für deine Panikattacken?


Nein es gab keine bestimmte Situation, die es ausgelöst haben.

04.09.2018 20:04 • #74


Dann fehlt dir wahrscheinlich Vertrauen ins Leben und vor allem Vertrauen in deinen Körper.

04.09.2018 20:13 • x 1 #75


Zitat von Tooly:
Dann fehlt dir wahrscheinlich Vertrauen ins Leben und vor allem Vertrauen in deinen Körper.

Ja das stimmt. Momentan ist es der reinste Kampf jeden Tag.

04.09.2018 20:18 • x 1 #76


22.04.2021 13:46 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

Was Corona angeht, lese/schaue/höre ich seit Wochen keine Nachrichten mehr. Die wirklich wichtigen Infos bekommt man mit. Am Anfang hatte ich große Angst zu erkranken - seitdem ich aufgehört habe mich tagtäglich in neuen Hiobsbotschaft zu verlieren geht es mir besser damit.

22.04.2021 15:48 • #78



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel