Pfeil rechts
7

Hallo ihr lieben,
Ich hatte gestern plötzliche heftige Kopfschmerzen als ich auf den Sofa von einer Freundin gesessen hab und mich über den Stress bei ihr innerlich wieder geärgert hab. Ich leide auch an einer mittelschweren Depression und zur Zeit nervt mich auch ihre Laune wegen ihres Kindes und dann noch der Lärm wenn ich bei ihr bin, ich weiß das lässt sich nunmal nicht ändern wenn man alleinerziehend ist, aber in meiner momentanen Situation nervt mich das schon manchmal sehr. Gestern hatte ich jedenfalls auf einmal so heftige Kopfschmerzen im Hinterkopf bekommen und Schwindel das ich Panik hab das es Vorboten für einen Schlaganfall sein könnten. Ich hatte auch Nackenschmerzen und hab darauf hin eine halbe Tablette Ibuprofen 400 genommen, woraufhin es besser wurde, nach einer Tablette Thomapyrin und einen langen Spaziergang ging es mir wieder vollständig besser und mein Kopf hat sich auch befreiteter gefühlt. Ich hatte noch nie so heftige plötzliche Kopfschmerzen. Meine beste Freundin meinte das nichts sei und die warscheinlich nur wegen der Nackenschmerzen kamen oder dem Wetter. In ihrer Wohnung ist es auch sehr warm gewesen.
Mir geht es soweit gut, ich bin mir nur unsicher ob ich nicht doch sicherhaltshalber in die Notaufnahme sollte.

08.06.2019 14:45 • 09.06.2019 #1


10 Antworten ↓


Mir wurde mal erklärt, dass Kopfschmerzen, die mit (freiverkäuflichen) schmerztabletten weg gehen keine ernste Ursache haben.
Liebe grüße und gute Besserung

08.06.2019 17:26 • x 1 #2



Starke Hinterkopfschmerzen - Schlaganfall / Hirnblutung?

x 3


Misplaced Childhood
Zitat von nektarine:
Mir wurde mal erklärt, dass Kopfschmerzen, die mit (freiverkäuflichen) schmerztabletten weg gehen keine ernste Ursache haben.
Liebe grüße und gute Besserung


Das stimmt . Bei Hirnbluten hat man sogenannten Vernichtungskopfschmerz . Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das Ibuprofen oder Paracetamol nur als Bon Bons dienen .

08.06.2019 17:32 • x 1 #3


Heute hat es auch wieder angefangen mit Nackenschmerzen, Spannungskopfschmerzen.. Aber nicht so heftig wie gestern. Ich glaube die Kopfschmerzen die kommen wieder vom Nacken. Das hatte ich schonmal, nur das die Kopfschmerzen dann nicht so doll waren..

08.06.2019 18:01 • #4


DerÄngstliche
Also ich habe auch seit einigen Wochen immer wieder Kopfschmerzen am Hinterkopf und einen komplett verspannten Nacken. Hatte auch mal ein paar Tage diese Angst, weil ich mir auch ein paar Tage davor den Kopf am Türrahmen angeschlagen habe.

Mein Opa hatte vor ein paar Wochen einen Schlaganfall...Daher weiß ich, dass man nicht nur vernichtende Kopfschmerzen bekommt, sondern eben auch Ausfallerscheinungen wie Lähmungen, Sehstörungen, Sprachstörungen etc. Je nach dem, welches Region des Hirns betroffen ist. Kopfschmerzen alleine sind glaube ich kein alleiniges Symptom bei diesen beiden Erkrankungen.

Bin kein Arzt, aber zu diesem Entschluss bin ich inzwischen gekommen.

08.06.2019 18:08 • x 2 #5


Ich glaube meine Gedanken spielen jetzt wieder komplett verrückt. Jetzt hab ich Angst das es eine Hirnhautentzündung sein könnte.. Ich hab jetzt eine Thomapyrin genommen, die Kopfschmerzen sind zwar weg aber dafür fühlt sich mein Nacken und Halswirbelsäule noch verspannt an..

08.06.2019 22:58 • #6


Hallo!
Bei meiner Tochter hat es mal den Verdacht auf gehirnhautentzündung gegeben und wir mussten im Spital bleiben. Zum Glück war es dann keine. Auch hier wurde mir erklärt, dass die Schmerzen einer gehirnhautentzündung NICHT durch normale Schmerzmittel verschwinden.
Dabei hat man so extreme Schmerzen, dass man gar nichts mehr machen kann, nicht sitzen, nicht liegen, die Augen nicht aufmachen, ganz sicher nicht am Handy schreiben!
Liebe grüße und gute Besserung!

09.06.2019 06:25 • x 2 #7


Ich vermute dann einfach mal das die plötzlichen heftigen Kopfschmerzen die ich hatte dadurch kamen weil ein Nerv oder so eingeklemmt war. Mit der Zeit sind auch gestern die Schmerzen wieder weggegangen. Ich werde mal heute ein Bad nehmen und hoffen das es besser wird. So Probleme mit der Halswirbelsäule und Nacken hab ich jetzt immer noch.. Morgen gehe ich zu meinem Hausarzt und frage ob der mir eine Überweisung gibt für Physiotherapie.

09.06.2019 09:12 • #8


DerÄngstliche
Morgen ist Pfingsmontag...Da wirst du deinen Hausarzt wahrscheinlich nicht antreffen

09.06.2019 09:36 • #9


Zitat von DerÄngstliche:
Morgen ist Pfingsmontag...Da wirst du deinen Hausarzt wahrscheinlich nicht antreffen



Ach verdammt stimmt ja dann Dienstags.

09.06.2019 09:42 • #10


DerÄngstliche
Ist mir aber auch passiert. Wollte morgen zum Physio um nen Termin für ne Mass. zu machen. Und dann ist es mir irgendwann aufgefallen, dass Montag ja auch noch Feiertag ist

09.06.2019 09:43 • x 1 #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel