Pfeil rechts
6

Hallo ihr,

Folgendes: ich habe heute Mittag gegen 13.30 Uhr eine Aspirin genommen, seit ca 20 Uhr habe ich Kopfschmerzen und Angst, dass ich jetzt eine hirnblutung habe. Ich leide generell unter einer Angststörung, hatte eventuell 2016 einen Arterienverschluss (man weiß es nicht richtig), ich bin in therapeutischer Behandlung.

Kann der Kopfschmerz eine Hirnblutung sein? Neurologische Ausfälle bemerke ich bis jetzt mal keine..

Ich hab wirklich Angst, heute Nacht den Löffel abzugeben...

24.12.2018 20:41 • 25.12.2018 #1


14 Antworten ↓


Wogegen war die Aspirin um 13.30? Auch schon gegen Kopfweh?

24.12.2018 20:48 • #2



Hirnblutung Aspirin

x 3


michi7575
Aspirin macht nichts besonderes es verdünnt das blut was wiederum gut für das herz ist 6 std lässt jede wirkung solcher medikamente nach kopfschmerzen können soviele sachen sein aber warum solltest du was schlimmes haben ich hatte mal 2 tage kopfschmerzen lebe immer noch also mache dir keine sorgen du hast nur angst und angst
zaubert alles her was man sich denkt luftprobleme schwindel kopfschmerzen magenschmerzen usw usw also immer ruhe bewahren es wird schon nichts schlimmes sein

24.12.2018 20:51 • #3


laribum
wenn du eine hirnblutung hättest, wärst du jetzt schon längst weg.

24.12.2018 21:30 • x 2 #4


michi7575
Achja mache eins niemals im internet nach synthomen suchen oder krankheiten zu schauen wirst immer horror märchen lesen lass es einfach
das macht deine angst noch schlimmer

24.12.2018 21:38 • #5


Steve Solitaire
Ich kann dich beruhigen ich nehme schon zehn Jahre jeden Tag eine Aspirin und jeden Tag eine plavix das ist super Aspirin! Ich habe drei Bypässe und einen Stent.

Glaube mir du wirst 100 % keine Hirnblutung bekommen von einer Aspirin sonst wäre ich schon 1 Million Mal tot

Und Kopfschmerzen kann jeder Mensch jederzeit bekommen das hat so viel mit einer Hirnblutung zu tun wie eine Kuh mit einer Kirche

24.12.2018 21:42 • x 2 #6


Robinson
Zitat von becci267:
Hallo ihr,

Folgendes: ich habe heute Mittag gegen 13.30 Uhr eine Aspirin genommen, seit ca 20 Uhr habe ich Kopfschmerzen und Angst, dass ich jetzt eine hirnblutung habe. Ich leide generell unter einer Angststörung, hatte eventuell 2016 einen Arterienverschluss (man weiß es nicht richtig), ich bin in therapeutischer Behandlung.

Kann der Kopfschmerz eine Hirnblutung sein? Neurologische Ausfälle bemerke ich bis jetzt mal keine..

Ich hab wirklich Angst, heute Nacht den Löffel abzugeben...


Ja du hast Hirnblutung und du stirbst jetzt!
Gleich bist du tot.

Mal ehrlich ! Wer soll dir das hier beantworten ?

Du weisst ganz genau dass du weder dir, den Ärzten noch sonstwem glaubst.
Aber User X hier im Forum soll dich beruhigen ?
Und selbst dem glaubst du nicht.

Deshalb kann ich auch behaupten dass du gleich bestimmt sowas von Hirntot bist.
Ja, du hast Hirnblutung !
Meine Meinung.

24.12.2018 22:03 • #7


Michi7575, Steven Solitaire, danke

25.12.2018 08:23 • x 1 #8


petrus57
Ich hatte früher Aspirin wie Bonbons eingeworfen. Das einzige was ich bekam war Zahnfleischbluten und ich bekam sehr schnell blaue Flecken.

25.12.2018 08:29 • #9


Blueblack
Zitat von becci267:
Kann der Kopfschmerz eine Hirnblutung sein? Neurologische Ausfälle bemerke ich bis jetzt mal keine.




Ich glaub ne Hirnnlutung kann man ausschließen aber ich hatte auch ne zeit lang extreme Kopfschmerzen und dachte direkt daran..

25.12.2018 08:45 • #10


Lokalrunde
Ja, wenn du Beispielweise langfristig Aspirin zu dir nimmst könnten gastrointestinale Blutungen auftreten, es wurde aber auch nach Schlaganfällen und Herzinfarkt verordnet, heute nicht mehr weil ASS100/500 dafür vorgesehen sind und Thrombozytenblocker sind also nicht direkt Blutverdünnung. Letzteres nehme ich prophylaktisch einmal täglich weil ich stark Rauche und Angst habe vor Herzinfarkt.

Aspirin hat auch Nebenwirkungen wenn man es mit Cola oder Energiedrink einnimmt oder davor/danach (Coffein) trinkt, da geht man rasend schnell mit dem Fahrstuhl in den Keller, also Kreislauf-mäßig. Ich bekam von Aspirin immer ein rauschen auf den Ohren und im Kopf. Harmlos ist eben kein Medikament und jeder weiß dies auch.

25.12.2018 09:24 • #11


Steve Solitaire
Zitat von petrus57:
Ich hatte früher Aspirin wie Bonbons eingeworfen. Das einzige was ich bekam war Zahnfleischbluten und ich bekam sehr schnell blaue Flecken.



Ja lieber Petrus dieses Problem habe ich jeden Tag mit dem Aspirin und den super Aspirin (plavix)muss ich gut aufpassen nur der kleinste Stoß macht schon super blaue Flecke aber das wars auch schon:)

O. k. Leute die viel Blutverdünner nehmen Müssen sich einen guten Zahnarzt suchen:) ich hab einen guten gefunden er hat mir sogar ein Zahn gezogen und ich konnte meine Medikamente weiter nehmen aber ich war bei einem anderen Zahnarzt er hat sich geweigert und er hat gesagt sie müssen mit den Medikamenten fünf Tage lang aufhören.

Aber stell dir jetzt mal vor diese Medikamente würden Hirnblutungen hervorrufen dann müssten ja oh mein Gott 1 Milliarde Menschen auf diesem Planeten jeden Tag und der Angst leben

25.12.2018 09:31 • x 1 #12


Steve Solitaire
Zitat von Lokalrunde:
:knuddeln: Ja, wenn du Beispielweise langfristig Aspirin zu dir nimmst könnten gastrointestinale Blutungen auftreten, es wurde aber auch nach Schlaganfällen und Herzinfarkt verordnet, heute nicht mehr weil ASS100/500 dafür vorgesehen sind und Thrombozytenblocker sind also nicht direkt Blutverdünnung. Letzteres nehme ich prophylaktisch einmal täglich weil ich stark Rauche und Angst habe vor Herzinfarkt.

Aspirin hat auch Nebenwirkungen wenn man es mit Cola oder Energiedrink einnimmt oder davor/danach (Coffein) trinkt, da geht man rasend schnell mit dem Fahrstuhl in den Keller, also Kreislauf-mäßig. Ich bekam von Aspirin immer ein rauschen auf den Ohren und im Kopf. Harmlos ist eben kein Medikament und jeder weiß dies auch.


Ich nehme seit zehn Jahren Asaflow 80 und Plavix 75 (super asperin) Und hatte bis heute noch überhaupt keine Nebenwirkung kein Rauschen kein Nix.

Dagegen von 25 Jahren rauchen hatte ich schlimme Nebenwirkungen und zwar einen Herzstillstand und zweimal Herzinfarkt mein Freund:) ich denke mal das ist etwas schlimmer als ein bisschen rauschen.

Ich bin überglücklich das ich jetzt seit zehn Jahren und sechs Monaten nicht mehr rauche das war eine sehr gute Entscheidung diese ich niemals in meinem Leben bereuen werde
O. k. für manche Menschen ist es vielleicht nicht leicht aber ich kann nur sagen es lohnt sich 500%

25.12.2018 09:36 • #13


Lokalrunde
Zitat von Steve Solitaire:

Ich nehme seit zehn Jahren Asaflow 80 und Plavix 75 (super asperin) Und hatte bis heute noch überhaupt keine Nebenwirkung kein Rauschen kein Nix.

Dagegen von 25 Jahren rauchen hatte ich schlimme Nebenwirkungen und zwar einen Herzstillstand und zweimal Herzinfarkt mein Freund:) ich denke mal das ist etwas schlimmer als ein bisschen rauschen.

Ich bin überglücklich das ich jetzt seit zehn Jahren und sechs Monaten nicht mehr rauche das war eine sehr gute Entscheidung diese ich niemals in meinem Leben bereuen werde
O. k. für manche Menschen ist es vielleicht nicht leicht aber ich kann nur sagen es lohnt sich 500%


Natürlich ist Rauchen Mist und es lohnt sich immer damit aufzuhören keine Frage, Herzinfarkte werden davon ausgelöst aber eben nicht nur davon. Stress und Ernährung eben Cholesterin und Bluthochdruck, mangelnde Bewegung eben kein Sport, Genetische defekte oder Erkrankungen anderer Art, die Palette ist unendlich. Beide Medikamente welche du beschreibst werden für die Blutgerinnung eingenommen, in deinem Fall wahrscheinlich wegen Herzinfarkt und Herzstillstand Prophylaxe. Dagegen ist Aspirin ein Waisenknabe zugegeben, es ist in deinem Fall ein Segen dass es so etwas gibt und es ist sinnvoll.

25.12.2018 10:07 • #14


Steve Solitaire
Zitat von Lokalrunde:

Natürlich ist Rauchen Mist und es lohnt sich immer damit aufzuhören keine Frage, Herzinfarkte werden davon ausgelöst aber eben nicht nur davon. Stress und Ernährung eben Cholesterin und Bluthochdruck, mangelnde Bewegung eben kein Sport, Genetische defekte oder Erkrankungen anderer Art, die Palette ist unendlich. Beide Medikamente welche du beschreibst werden für die Blutgerinnung eingenommen, in deinem Fall wahrscheinlich wegen Herzinfarkt und Herzstillstand Prophylaxe. Dagegen ist Aspirin ein Waisenknabe zugegeben, es ist in deinem Fall ein Segen dass es so etwas gibt und es ist sinnvoll.



Ich nehme diese Medikamente wegen drei Bypässe und einem Stent

25.12.2018 11:04 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel