Pfeil rechts
2

E
Hallo zusammen,
gerade weiß ich nicht so genau was ich machen soll und wollte mir deshalb gerne Rat von außerhalb holen.

Heute morgen gegen ca 5 Uhr bin ich durch starke Bauchkrämpfe aufgewacht. Es waren richtige Stiche in der rechten Seite die sich teilweise auch über den gesamten Bauch gezogen haben. Ich musste nicht brechen, hatte ganz leicht Durchfall aber das war wirklich nichts dramatisches.

Während ich auf meine Mutter gewartet habe um mit ihr zum Notarzt zu fahren, gingen die Schmerzen etwas weg. Ich hatte sie dann nur noch bei bestimmten Körperhaltungen wie zb direkt nach dem Aufstehen. Mittlerweile sind sie fast ganz weg, nur ab und zu sind sie ein klein wenig da. Auch essen konnte ich schon problemlos.

Meine Frage ist jetzt, sollte ich heute schon zum Arzt oder reicht morgen? Mein Arzt hatte heute nur bis 12 Uhr auf, weshalb ich zu einem anderen gehen müsste, wenn ich heute gehen würde.
Und kennt das vielleicht jemand?

Danke schon mal für die Antworten!

21.07.2022 12:40 • 21.07.2022 #1


5 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von ela123:
Und kennt das vielleicht jemand?

Ich habe das oft durch starke Blähungen, die an einer Stelle des Darms festsitzen und solche Stiche oder Krämpfe verursachen. Wenn sich die Luft etwas bewegt bzw. im Darm weitertransportiet wird, lassen die Schmerzen nach und hören später ganz auf.

21.07.2022 13:34 • #2


A


Starke Bauchkrämpfe - direkt zum Arzt gehen?

x 3


E
@Schlaflose Danke für die Antwort!
Aber können dadurch die Schmerzen denn so schlimm sein? Es war wirklich unerträglich.

21.07.2022 13:36 • #3


Schlaflose
Zitat von ela123:
Aber können dadurch die Schmerzen denn so schlimm sein? Es war wirklich unerträglich.

Oh ja, ich habe mich schon vor Schmerzen richtig Krümmen müssen.

21.07.2022 13:37 • #4


Noiram
Zitat von ela123:
Aber können dadurch die Schmerzen denn so schlimm sein? Es war wirklich unerträglich.

Ich hab das auch öfters gehabt, wenn ich nicht auf eine gesunde Ernährung achte.
Isst du ballaststoffreiche Nahrung und trinkst du auch entsprechend über den Tag verteilt,
Mineralwasser oder verdünnten Tee? Ich trinke, weil ich viel mit Blähungen zu tun habe,
Anis-Fenchel-Kümmel-Tee. Richtige wiederkehrende und unerträgliche Krämpfe hatte ich, als bei mir eine
Magenschleimhautentzündung festgestellt wurde durch eine Magenspiegelung. Danach
musste ich monatelang auf eine schonende Ernährungsweise achten, das hat jetzt
mir geholfen. Ich bin oft verkrampft und atme nicht richtig durch, wegen meiner Angst-
störung.

21.07.2022 13:42 • x 1 #5


Cathy79
Ich habe auch ab und an mit Bauchkrämpfen zu tun. Was mir sehr gut hilft sind Iberogast Tropfen, die habe ich immer zuhause. Sind pflanzlich und rezeptfrei.

21.07.2022 13:51 • x 1 #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel