Pfeil rechts
1

Morgen. Wollte mal fragen habe immer wieder Schmerzen in der Brust und auf den Rippen. Die Ärzte meinen das mein Herz gesund ist. Trotzdem habe ich Angst die haben was übersehen. EKG,24h Ekg,Herzecho und grosses Blutbild waren o.B. liegt es wirklich an meiner Psyche?

27.05.2009 09:54 • 18.05.2019 #1


20 Antworten ↓


Zitat von Manowar:
Morgen. Wollte mal fragen habe immer wieder Schmerzen in der Brust und auf den Rippen. Die Ärzte meinen das mein Herz gesund ist. Trotzdem habe ich Angst die haben was übersehen. EKG,24h Ekg,Herzecho und grosses Blutbild waren o.B. liegt es wirklich an meiner Psyche?

Herzlich Willkommen hier im Forum erst mal,,,
Wenn alles durchleuchtet und abgescheckt wurde auch dein Blutbild ok ist dann ist es die Psyche,, Hinterfrage dich was ist der Auslöser Tot Trauer, Prüfung Existensangst,, Scheidung,, , Ehe Partnerschaft,, Geburt,,, Kindheit, Jobverlust,,,??, Ect,, Das Übel bei den Hörner anpacken bei den Wurzeln quasi,,deiner Angst,, wovor hab ich Angst,, Zukunftsangst,, was kann ich ändern? Was sind meine Ziele Träume Wünsche,,?,,, Ich empfehle Dir PME EFt und Meditation,, .. Hast du ein Hobby? Das lenkt ab,,

LG alles Gute

Suma
Bist du in Therapie, ?

27.05.2009 10:01 • #2



Ständig Schmerzen in der Brust

x 3


Ich warte auf einen Therapieplatz. Das ganze geht seit ca.4 Jahren so. nehme auch Opripramol. Warum kann ich den Ärzten nicht einfach glauben das alles O.K ist ?

27.05.2009 10:06 • #3


Zitat von Manowar:
Zitat:
Ich warte auf einen Therapieplatz
h dann drück ich dir die Daumen für den Terapieplatz.
Zitat:
Das ganze geht seit ca.4 Jahren so. nehme auch Opripramol.
Oh auch eine lange Zeit,, na Hauptsache die Medis helfen dir, als Krücke,, den Rest musst du ja selber dazutragen/ tuen,,
Zitat:
Warum kann ich den Ärzten nicht einfach glauben das alles O.K ist ?
Denke ist ein Reife/ Lernprozess und Umdenkungsprozess.Positives Denken und die folgende Logik daraus . Alles braucht halt seine Zeit,, Das kommt noch das du wieder an Dich und den Ärzten glaubst,, Das Selbst-vertrauen und vertrauen zu seinem Körper und muss man sich wieder zurückholen,,..Das lernst du aber auch in deiner bevorstehen Therapie noch,,

Nur Geduld.. das wird auch alles wiederkommen... Du hast sicherlich einige baustellen für dich zu verabeiten und abzuarbeiten,,

Aber setzte dir ein Ziel und lege dir eine Strategie zurecht aber dabei hilft dir wie gesagt dein Therpeut gerne,,

Alles Gute viel Erfolg Mut und Kraft

Wünscht dir von ganzem Herzen

Suma

27.05.2009 10:52 • #4


Ich hab das gleiche und nehme auch Opipramol und das hilft gar nix! Also schleiche ich es diese Woche aus....ich nehms schon seit Dez. 2007

Hab heute nen Termin zur med. Hypnose und hoffe so auf Besserung.

27.05.2009 11:15 • #5


Mario P.
Kann mich nur anschließen.
Habe auch jeden Tag schmerzen entweder in der linken oder in der rechten Brust region.
Wenn dann noch die schmerzen im linken Arm anfangen denkt man gleich wieder an Herzinfakt.

Es ist echt zu heulen.

Opipramol nehme ich nun auch schon seit längerer zeit ohne Wirkung.

27.05.2009 18:35 • #6


Hallo zusammen.

Ich leide jetzt schon seit fast 6 Jahren an dieser Angsstörung. Auch ich habe immer wieder schmerzen in der linken Brust. Und dann zieht das manchmal auch bis zu meinem linken Arm und auch bis zu meinem linken Bein hin.
Schwupps hab ich Angst zu sterben. Mir ist auch oft sehr schwindelig. Als hätte ich eine Flasche Vodka getrunken oder so. Herzrasen hatte ich früher mal am Anfang, aber die sind mittlerweile kaum noch da. Am schlimmsten finde ich die Schwindelanfälle, wobei ich denke umzukippen. Besonders schlimm wird es manchmal an der Kasse im Supermarkt. Wenn es ewig lange dauert. Wie oft hab ich da gedacht "Bloß weg hier. Erfinde eine Ausrede und geh raus"... Aber ich habe immer durchgehalten, weil ich mir immer eingeredet habe, dass ich nichts habe.
Man darf der Angst nicht die Oberhand geben. Ich kämpfe schon seit 6 Jahren damit. Viele Monate hatte ich keine Angsstörung. Aber sobald ich Stress habe, fängt es wieder an. Ablenkung ist echt die beste Medizin. Und ich nehme auch keine Medikamente. Lehne ich ab ! Ich bin der Meinung, dass es auch ohne Medikamente geht.
Leute die Interesse haben, können mir gerne eine Nachricht schicken. Vielleicht kann man ja gemütlich darüber chatten.

Habt Mut. Wir schaffen das schon !!

27.05.2009 23:27 • #7


Zitat von Mario P.:
Kann mich nur anschließen.
Habe auch jeden Tag schmerzen entweder in der linken oder in der rechten Brust region.
Wenn dann noch die schmerzen im linken Arm anfangen denkt man gleich wieder an Herzinfakt.

Es ist echt zu heulen.

Opipramol nehme ich nun auch schon seit längerer zeit ohne Wirkung.


Besser hätte ich meine Situation nicht beschreiben können...aber seit meiner Hypnose am Mittwoch ist die Angst komplett verschwunden!

29.05.2009 09:13 • #8


Hallo.
Zu meinem Problem
Habe Brustschmerzen Stiche Atemprobleme stolperer Schulterblatt schmerzen linker arm nach jeder Behandlung bei chiropraktiker wird es besser aber nur für zwei Tage. Wie kann es sein das die schmerzen nicht weg gehen wenn es nichts schlimmes ist?
Vorhin beim aufräumen heftige bruststiche mit Schulterblatt schmerzen bei Bewegung und im sitzen. Habe Angst:(

29.07.2017 19:31 • #9


christian17
Das ist aber komisch das es nur für zwei Tage besser wird.
Was hat der Chiropraktiker genau gemacht? Hat er die ganze Wirbelsäule untersucht oder nur Brustwirbel?
Hat er gesagt warum die ganzen Blockaden immer wieder kommen?

29.07.2017 19:52 • #10


Schlaflose
Das wird immer wieder kommen, solange man nicht durch gezieltes regelmäßiges Training die Rücken- und Bauchmuskulatur aufbaut, die das Skelett stützt.

29.07.2017 20:19 • #11


Zitat von Schlaflose:
Das wird immer wieder kommen, solange man nicht durch gezieltes regelmäßiges Training die Rücken- und Bauchmuskulatur aufbaut, die das Skelett stützt.

Kannst du mir da was empfehlen?
Habe Dienstag Termin beim osteopath vielleicht kann er helfen

29.07.2017 20:41 • #12


Schlaflose
Zitat von Jessyike:
Kannst du mir da was empfehlen?


Ja, Rehasport. Man bekommt das Antragsformular dafür beim Arzt, schickt es bei der Krankenkasse ein und bekommt 50 Einheiten Rehasport kostenlos bewilligt, die man bis zu zweimal pro Woche innerhalb von anderthalb Jahren ableisten kann. Man muss sich z.B. ein Fitnessstudio oder einen Sportverein suchen, der Rehasport anbietet und geht mit dem Bewillingungsschreiben dorthin und meldet sich an. Der Rehasport findet in der Gruppe statt. Es werden alle möglichen Übungen gemacht, die überwiegend für die Wirbelsäule sind. Es sind größtenteils gymnastische Übungen, die im Stehen oder Liegen gemacht werden, teilweise mit Kleigeräten wie Bällen, Keulen, kleinen Gewichten u.ä. Wie ich gehört habe, werden in manchen Studios auch die Großgeräte eingesetzt.

Ach, jetzt fällt mir ein, dass du ja schwanger bist da wirst du wahrscheinlich im Moment nicht allzuviel machen können. Aber danach solltest du das auf jeden Fall angehen.

30.07.2017 11:26 • #13


Vielen dank werde mich da mal Erkundigen.
Kann man es in der SS auch machen?
Kann dieses gestolpere auch vom rücken kommen?

30.07.2017 11:34 • #14


Schlaflose
Zitat von Jessyike:
Kann man es in der SS auch machen?


Ich glaube, eher nicht. Aber was ist mit Schwangerschaftsgymnastik?

Zitat von Jessyike:
Kann dieses gestolpere auch vom rücken kommen?


Damit kenne ich mich aus eigener Erfahrung nicht aus, aber man liest hier immer wieder, dass das sein kann.

30.07.2017 12:06 • #15


Zitat von Schlaflose:

Ich glaube, eher nicht. Aber was ist mit Schwangerschaftsgymnastik?



Damit kenne ich mich aus eigener Erfahrung nicht aus, aber man liest hier immer wieder, dass das sein kann.


Fühle mich sehr schlapp. Ich denke immer das ich eine konorare herzkrankheit habe weil ich mich so fühle.

30.07.2017 12:13 • #16


Schlaflose
Das wurde ja schon in etlichen Untersuchungen ausgeschlossen.
Dass du schlapp bist, kommt bestimmt von der Schwangerschaft. Wahrscheinlich fehlen dir irgendwelche Vitamine und Mineralstoffe. In der Schwangerschaft muss man ja davon mehr aufnehmen.

30.07.2017 12:23 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Kämpferherz
Moin,
ich hüpfe einfach mal bei euch mit rein, ja?

Meine Erfahrung mit Brustschmerzen und Herzstolpern war anfangs unerfreulich. Internistisch war alles prima. Aber ich hatte es im Rücken, das hat immer mal einen Nerv abgeklemmt. Also davon kann auch Herzstolpern kommen. Und es tut sauweh! Und tut es weh, und hat man Angst, verkrampft man sich. Also klemmt sich noch mehr ab ... Undsoweiter.

Dann gibt es auch noch die Möglichkeit, dass man zu wenig Magnesium oder Kalium im Blut hat. Vor allem zu wenig Kalium kann wunderliche Folgen haben. Das soll man aber nicht einfach schlucken, zu viel ist gar nicht gut - also checken lassen. Und immer mal eine Banane futtern, da ist es drin.

Bei Schlappheit würde ich an geringe Eisenwerte und Mangel an Vitamin D denken, und vielleicht zu wenig Blutdruck?

Mir hat mal eine Notärztin einen super Tipp gegen Herzrasen gegeben: Ein großes Glas kaltes Wasser trinken, eventuell Sprudelwasser. Das beruhigt das vegetative Zentrum.

Ihr habt mein volles Mitgefühl, das war echt ein Hürdenlauf bis heraus kam, was mir wirklich fehlt. Man wird ja total raschelig wenn rund um das Herz etwas nicht stimmt! Heute habe ich altersbedingt tatsächlich eine gewisse Herzschwäche. Und die stört mich viel weniger als dieser doofe Kram es getan hat!

30.07.2017 12:33 • #18


Zitat von Kämpferherz:
Moin,
ich hüpfe einfach mal bei euch mit rein, ja?

Meine Erfahrung mit Brustschmerzen und Herzstolpern war anfangs unerfreulich. Internistisch war alles prima. Aber ich hatte es im Rücken, das hat immer mal einen Nerv abgeklemmt. Also davon kann auch Herzstolpern kommen. Und es tut sauweh! Und tut es weh, und hat man Angst, verkrampft man sich. Also klemmt sich noch mehr ab ... Undsoweiter.

Dann gibt es auch noch die Möglichkeit, dass man zu wenig Magnesium oder Kalium im Blut hat. Vor allem zu wenig Kalium kann wunderliche Folgen haben. Das soll man aber nicht einfach schlucken, zu viel ist gar nicht gut - also checken lassen. Und immer mal eine Banane futtern, da ist es drin.

Bei Schlappheit würde ich an geringe Eisenwerte und Mangel an Vitamin D denken, und vielleicht zu wenig Blutdruck?

Mir hat mal eine Notärztin einen super Tipp gegen Herzrasen gegeben: Ein großes Glas kaltes Wasser trinken, eventuell Sprudelwasser. Das beruhigt das vegetative Zentrum.

Ihr habt mein volles Mitgefühl, das war echt ein Hürdenlauf bis heraus kam, was mir wirklich fehlt. Man wird ja total raschelig wenn rund um das Herz etwas nicht stimmt! Heute habe ich altersbedingt tatsächlich eine gewisse Herzschwäche. Und die stört mich viel weniger als dieser doofe Kram es getan hat!

Es ist echt schlimm diese schmerzen und dann schlappheit Schwindel Atemprobleme dann dieses komische Gerümpel in der brustb und hals es ist so unangenehm und beängstigend. Sobald ich mich bewege dieser Druck auf der Brust am Hals.
Bis jetzt alles untersucht herzultraschall ekgs.24std EKG.Blut alles. Denke habe Eisenmangel nehme Montag Blut ab um alles nachzugucken. Der chiropraktiker meinte meine Wirbel Rutsche n immd raus TH 2 th1 die sollen diese Beschwerden machen kaum.zu glauben. Dann wenn man noch Schwanger ist noch mehr belastend. Der Bauch schwer und alles dicke Beine. Am schlimmsten ist dieses komische Gefühl also ob das Herz aufhört zu schlagen. Ich denke immer das mein.Herz zu wenig durchblutet ist und ich eine schwere Krankheit habe die konorare oder Angina pectoris. Und immer.dieses lesen Überfall macht mehr Angst. Danke für deine antwort.
Habe niedrigen Blutdruck.

30.07.2017 13:16 • #19


18.05.2019 08:25 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier