Pfeil rechts
5

schnatterschnat
Hey ihr lieben

Ich hab seit einer Woche jetzt ständig mehrmals über den Tag verteilt Übelkeit und laute darm Geräusche.

Aber auf Toilette gehe ich normal, kein Durchfall.
Das total komisch.. hält dann so ne Stunde an und dann ist es so als wäre nix gewesen. Kann dann auch essen und alles..

Ich weiß das wenn ich vermehrte angst hatte vor 2 Jahren und auch länger das mir dann ständig übel war und nix essen konnte. Aber das mit dem darm ist neu.. grummelt.,tut weh also blähungen.. keine ahnung was das jetzt wieder ist.

Ich natürlich vorhin mal gegoogelt ob es von verspannungen oder rücken allgemein kommen kann. Steht da.. darm Krebs bei lauten darm Geräuschen. Ach manno eyyyyy

Kennt das von euch jemand?

13.01.2017 19:10 • 23.01.2017 #1


14 Antworten ↓


Hey,
ich kenne dieses grummeln auch wenn ich angespannt bin und unter Stress stehe.
Schlägt mir auch immer auf den Magen und Darm, allerdings verschwindet es eben auch immer wieder wenn ich wieder ruhiger und entspannter bin.
Du solltest Dir also keine Sorgen machen und bitte NIE Google fragen, wenn man da Symptome angibt ist das Ergebnis meist Krebs oder so etwas.
Das macht einen nur noch Unruhiger.
Der Körper reagiert eben auf Unruhe und Angst und das äußert sich eben auch mal so.
LG
Delia

13.01.2017 19:36 • #2



Ständig Übelkeit und laute darm Geräusche

x 3


bei mir grummelt es andauernd. Wenn es schlimmer wird, nehme ich Prenterol (hilft nicht nur gegen Durchfall, sondern pflegt die Darmflora) zu den Mahlzeiten. Am nächsten Tag ist es besser.
Darmspiegelung u.a. Untersuchungen brachten bei mir kein Ergebnis. Aber vielleicht läßt du in deinem Fall mal den Arzt sprechen. Alleine schon, daß du Sicherheit hast.

P.S: Nicht Googeln!

13.01.2017 19:43 • #3


schnatterschnat
Hey ihr beiden.

Danke für eure antworten.

Jetzt geht's auch wieder. Verstehe gar nicht wie man ständig so unsicher sein kann und alles infrage stellt. Das nervt so..

Darmspiegelung hab ich schiss vor. Nicht vor der Spiegelung an sich sondern dem Ergebnis..

13.01.2017 20:19 • #4


petrus57
Zitat von schnatterschnat:
Darmspiegelung hab ich schiss vor. Nicht vor der Spiegelung an sich sondern dem Ergebnis..


Geht mir im Moment ähnlich. Habe seit Tagen leicht Unterleibsschmerzen. Hatte da auch schon an Darmkrebs gedacht. Nur habe ich vor beides Angst Untersuchung und Ergebnis. Meine Frau war ja vor gut 2 Jahren fast an der Untersuchung gestorben.

16.01.2017 09:39 • x 1 #5


Guten Morgen @schnatterschnat

ich denke mal du solltest nicht gleich an Darmkrebs denken, laute Darmgeräusche und Übelkeit kein oder noch kein Durchfall, dass kann ganz viele Ursachen haben. Zwangsläufig könnte es die Galle oder Leber sein oder die Bauchspeicheldrüse. Übelkeit kommt nicht aus dem Darm. Die Ernährung beachten und eventuell erst mal da ansetzen, auf fettige Kost ganz verzichten, Vorsicht mit Fruchtsäften und Milch. Eventuell auch mal auf Vollkornprodukte einstellen und wenig Fleisch. Bei Blähungen und Sodbrennen und wenn der Stuhlgang sich in der Form oder Farbe verändert Luvos Heilerde versuchen. Ich selber habe erst vor kurzem mit den Problemen zu schaffen gehabt und mir hat es geholfen, war aber dennoch zur Untersuchung und habe einen Polyp an der Gallenblase was aber nicht weiter schlimm ist.

Gute Besserung dir ...

16.01.2017 10:33 • x 1 #6


schnatterschnat
@petrus57

Ach du grüne neune. Des sind ja Aussichten. :- (


@minos

Also die Galle kann es nicht sein. Die hab ich seit 2012 nicht mehr. Leber.. mhmm..

Vollkornbrot esse ich schon.. trotzdem grummelt.. trinke nur mein Kaffee mit etwas Milch weil schwarz mag ich den net und ganz ohne Kaffee geht gar nicht.

Hab das nun 1, 5 Wochen. Mal mehr mal weniger.

Das einzigste was ist, hab ein myom in der Gebärmutter. Muss mal wieder nachschauen lassen ob des gewachsen ist. War schon ziemlich groß letztes mal. Vielleicht macht des jetzt Zicken.

Lg

19.01.2017 07:06 • #7


Hallo
Vielleicht fehlen Verdauungsenzyme? Mögliche Intoleranzen durch Enzymmangel sind Histaminintoleranz, Laktoseintoleranz oder Fructoseintoleranz.
Das verursacht Blähungen, Bauchschmerzen, Übelkeit, auch Durchfall ist möglich.

LG Angor

19.01.2017 07:17 • x 1 #8


Schlaflose
Zitat von schnatterschnat:
Das einzigste was ist, hab ein myom in der Gebärmutter. Muss mal wieder nachschauen lassen ob des gewachsen ist. War schon ziemlich groß letztes mal. Vielleicht macht des jetzt Zicken.


Bei mir ist die Gebärmutter voll mit Myomen, eins davon so groß, dass man beim Ultraschall dachte, ich hätte zwei Gebärmütter. Aber Übelkeit habe ich davon nie gehabt. Nur die letzen 10 Jahre, wo ich meine Tage noch hatte, hatte ich während der Periode immer sehr starke Schmerzen im gesamten Bauch und Magenbereich meist mit Durchfall, manchmal auch Erbrechen. Aber sobald die Periode vorbei war, ging es mir wieder gut.

19.01.2017 17:19 • x 1 #9


schnatterschnat
@Schlaflose

Ne starke Schmerzen habe ich nicht. Auch nicht während der Periode.

Hab es immer noch.. drücken im Darm, Gefühl als wenn man voll wäre. Aufstoßen des öfteren am tag. Flatulenzen auch ab und an. Ist doch net normal. Kann essen was ich will, spielt keine Rolle was ich esse. Nur wenn ich esse drückt es mehr ..

Ach man das nervt mich schon wieder..

Bin morgen beim Arzt wegen großen Blutbild besprechen da werde ich es wohl ansprechen müssen.

23.01.2017 09:28 • #10


Schlaflose
Zitat von schnatterschnat:
Aufstoßen des öfteren am tag. Flatulenzen auch ab und an. Ist doch net normal. Kann essen was ich will, spielt keine Rolle was ich esse. Nur wenn ich esse drückt es mehr ..


DAS habe ich schon immer, seit frühester Kindheit. Macht mir nichts aus.

23.01.2017 13:57 • x 1 #11


Nataraja
Also es is saumäßig viel abhängig davon, wie es einem geistig geht und was man isst.
Oft bemerkt man auch nicht, dass man anders isst, wenn man in Gedanken versunken ist.
Für das Essen immer Zeit nehmen und nicht nebenbei futtern.
Obst auf nüchternen Magen und nicht in Kombi mit stärkehaltigen Lebensmitteln (gibt Blähungen).
Kaffee weglassen (übersäuert und macht so Magenbeschwerden).

Bei Magenbeschwerden hilft mir manchmal Minzöl/ Japanisches Heilöl (super, hab ich grad erst bei ner Erkältung empfohlen hrhr).

Mein Magen-Darm Trakt ist momentan auch sehr zickig. Der reagiert mit am schnellsten auf seelisches Leid.

23.01.2017 14:45 • #12


schnatterschnat
Zitat:
DAS habe ich schon immer, seit frühester Kindheit. Macht mir nichts aus.


Ich halt nicht. Ist halt sehr unangenehm ewig so ein drücken im bauch.

@Nataraja

Kaffee trinke ich ja schon ewig. Hab es schon reduziert. Und ich esse schon in ruhe. Nix hastig oder so.. !

Obst esse ich sowieso fast überhaupt nicht. Mal ne Banane ja.. oder im Sommer Erdbeeren.. sonst kannst mich damit jagen.

Ich weiß auch nicht..

23.01.2017 17:41 • #13


Nataraja
Das sind ja nur ergänzende Informationen von mir gewesen, um etwas dagegen unternehmen zu können.
Das heißt nicht, dass du irgend ne Erkrankung hast, wenn die Tipps nicht helfen.

Ich sagte ja bereits, dass ich momentan auch wieder so meine Probleme hab und ich achte natürlich auch auf alles.

Also entschuldige..ich wollte das nicht so drastisch sagen, aber vielleicht brauchst du das auch:
Wegen Blähungen an Krebs zu denken is einfach lächerlich. Entschuldige..es haben so viele Leute Magen-Darm Probleme.
Sowas kommt und geht.. hör bitte auf dich verrückt zu machen!

23.01.2017 17:45 • #14


Ich hatte auch mal ne Zeit wo mir dauernd schlecht war. Auch ohne Durchfall oder irgend was. Ich bin aber nicht zum Arzt weil ich mir unsicher war. Weil ich sowieso voll Angst vorm Übergeben und daher der Übelkeit hab. Deshalb war ich nicht sicher ob es nur Einbildung ist. Meine Ernährung hat da auch nichts geändert. Ich bin bald verrückt geworden. Aber nach etwa einem Monat war es von ganz alleine weg. Ich weiß nicht was es war. Ich hatte zwischenzeitlich auch mal den Kaffee weggelassen weil ich dachte liegt daran. Hatte aber auch nichts geändert. Ich weiß bis heute nicht was es war. Die Angst generell vorm Übergeben hab ich zwar immer noch aber trotzdem ist mir nicht mehr ständig so schlecht wie damals.

23.01.2017 17:48 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel