Pfeil rechts
11

petrus57
Zitat von Engelchen0080:
Ich soll mich kardiologisch und internistisch untersuchen lassen.... hab ich aber erst alles hinter mir.....



Schlimmeres wurde dort aber ausgeschlossen?

27.02.2017 08:13 • #41


Engelchen0080
Es wurde ganz normal ins Auge geschaut....mehr nicht.
Was meinst du mit schlimmeres?

27.02.2017 08:30 • #42



Ständig helle Flecken im Gesichtsfeld

x 3


petrus57
Zitat von Engelchen0080:
Was meinst du mit schlimmeres?


Weil du ja was von Gehirnblutung geschrieben hast.

27.02.2017 09:04 • #43


Engelchen0080
Ich denke und hoffe dann hätten die in der Klinik was gesagt......
Beim Kardiologisch war ich aber schon vor ca. 3 Monaten und Blut wurde vor 1 Jahr komplett untersucht....
Ich HASSE Diagnostik

27.02.2017 09:21 • #44


petrus57
Zitat von Engelchen0080:
Ich denke und hoffe dann hätten die in der Klinik was gesagt......


Hast du denn wenigstens nachgefragt ob es auch was Ernsteres sein könnte?

27.02.2017 09:44 • #45


Engelchen0080
Ich hab gefragt ob ich mir Sorgen machen muss....Antwort war nein.... Aber ich soll zum Internisten etc.....
Heute fühle ich mich wie benommen....Übelkeit, Schwindel, Druck im Kopf

27.02.2017 10:07 • x 1 #46


Schlaflose
Dass Netzhautblutungen entstehen passiert z.B. bei Diabetes oder hohem Blutdruck. Deswegen sollst du wohl zum Internisten.
Wenn bei der Untersuchung keine Schäden an der Netzhaut festgestellt wurden, die akut zur Erblindung führen können (Netzhautablösung), brauchst du dir keine großen Sorgen zu machen. Ich hätte an deiner Stelle bei der Diagnose vom Augenarzt wegen drohender Erblindung Panik gehabt und nicht vor Schlaganfall.

27.02.2017 11:20 • x 1 #47


Engelchen0080
Aber Diabetes und hoher Blutdruck sind bei mir nicht der Fall

27.02.2017 11:27 • #48


Nataraja
Ich sehe das ganz genau so wie Schlaflose.

Jetzt machst du dir weiter Sorgen, weil dir nicht direkt eine Ursache genannt wurde, richtig? Was für Bedenken hast du denn jetzt?

27.02.2017 12:23 • #49


Engelchen0080
Ach meine Panik steigt und ich fühle mich total benommen und nicht real!
Meine Bedenken sind das doch noch was gefunden wird....Z. B. im Blut oder am Herzen, was ja eh schon der Fall war.
Bei jeder Diagnostik geht mir der Ar. auf Grundeis und ich fühle mich wie vor meinem Todesurteil

27.02.2017 13:05 • #50


petrus57
Mach dir da mal keine Sorgen. Da wird schon nichts weiter sein. Du wirst es auf jeden Fall überleben.

27.02.2017 13:09 • #51


Engelchen0080
Es ist schlimm wenn man so ist wie ich..... Das lässt sich nicht beeinflussen und schränkt die Lebensfreude um mehr als die Hälfte ein....

27.02.2017 13:12 • #52


Nataraja
Was wurde denn an Blut oder Herz gefunden?

27.02.2017 14:13 • #53


Engelchen0080
Herz eine Erweiterung der Aorta

27.02.2017 16:19 • #54


Nataraja
Hast du denn hohen Blutdruck? Gehst du irgendwann wieder zur Nachuntersuchung, oder wird das nicht beobachtet?

27.02.2017 17:50 • #55


Engelchen0080
Nein hab ich nicht ...
Muss ja irgendwann mal wieder hin.
Hab aber auch davor eine wahnsinnige Angst....Könnte ja irgendwann eine OP fällig werden

27.02.2017 18:36 • #56


Nataraja
Vermutlich bekommst du dann einen Stent oder? Ich kenne ein paar Leute, die das gemacht bekommen haben.. Das war immer ein mininal invasiver Eingriff, ohne Vollnarkose und ist wohl schnell gemacht.

Ich hab auch Erkrankungen, bei denen ich vielleicht früher oder später operiert werden muss und hab da auch keine Lust drauf. Das ist nicht schön, aber solang du sonst gesund bist, brauchst du selbst vor einer Vollnarkose keine Angst zu haben. Meine Mutter hatte immer Angst, weil sie viele Erkrankungen hatte und schwer herzkrank war und somit Risikopatientin und sie hat alle ihre stundenlangen Op's ohne Komplikationen überstanden.

Dann ist ja noch das Thema, dass du Angst hast an einer unheilbaren tödlichen Erkrankung zu leiden. Das ist total schrecklich.. Du machst dich ja permanent verrückt. Hast du denn mal ergründen können, woher das kommt?

27.02.2017 20:21 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Engelchen0080
Es fing alles mit dem Tod meiner Mutter an .... Das ist eine längere Geschichte

27.02.2017 23:35 • #58


Nataraja
Viele hier haben eine oder mehrere Vorgeschichten.

Wenn du meinst das aufarbeiten zu müssen, hilft dir vielleicht eine tiefenpsychologische Therapie.
Ich persönlich hab so viel erlebt, dass mein Leben überhaupt nicht ausreicht, um das alles richtig aufarbeiten zu können.
Deshalb hab ich mich dazu entschieden die Verhaltenstherapie zu machen, um zu lernen damit umzugehen.

28.02.2017 19:45 • #59


Hazy
Engelchen wie siehts denn mittlerweile aus?

06.03.2017 13:42 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel