Pfeil rechts
25

Hallo zusammen!

Seit ein paar Tagen habe ich ein ganz beunruhigendes und beängstigendes Problem.

Ihr kennt es bestimmt, wenn ihr kurz vor dem Einschlafen zusammenzuckt, euch erschreckt und das Gefühl habt, als würdet ihr in die Tiefe gezogen werden, als würdet ihr in die Tiefe fallen.

Genau dies habe ich momentan ständig, leider tagsüber, bei vollem Bewusstsein, ganz egal, was ich gerade unternehme oder ob ich sitze, liege, stehe.

Gestern saß ich zB mit meinem Freund auf dem Sofa, wir quatschen miteinander und von jetzt auf gleich bekam ich das Gefühl, als würde ich ruckartig nach unten gezogen werden, als würde ich fallen und das Bewusstsein verlieren. Das bekam auch mein Freund mit, er hatte sich in dem Moment total erschrocken, er meinte, es hätte so ausgesehen, als würde ich heftig zusammenzucken und einsacken.

Es dauert immer nur 1 Sekunde, danach ist auch alles wieder direkt in Ordnung.

Ich fühle mich in dieser Sekunde wirklich so, als würde ich Ohnmächtig werden, als könnte ich mich dann aber wieder sofort fangen, bevor ich tatsächlich bewusstlos werde.
Es ist schwer zu beschreiben, jedenfalls fühlt es sich sehr ähnlich wie dieses Gefühl kurz vor dem Einschlafen an. Ich erschrecke mich in dem Moment selbst.

Ich habe wirklich Angst und es belastet mich enorm, ich traue mich nicht mehr raus, fahre schon kein Auto mehr, weil es zu gefährlich wäre, ich habe ständig Angst, dass es wieder auftritt.
Es kommt ja auch schlagartig, aus dem Nichts, ohne vorherige Beschwerden.

Ich habe Angst, dass es etwas schlimmeres ist, zB mein Herz, obwohl dies erst vor wenigen Wochen untersucht wurde.
Ich habe natürlich auch Angst, irgendwann tatsächlich bewusstlos zu werden.

Ich habe schon immer einen niedrigen Blutdruck, aber zuvor hatte ich nie solche Probleme, es ist also völlig neu.
Ich bemerke vorher und danach auch überhaupt keinen Schwindel, was ich noch komischer finde.

Am Dienstag habe ich erst einen Termin beim Arzt, daher wollte ich hier mal um Meinungen fragen, vielleicht hat hier jemand Ahnung oder Ideen, was die Ursache sein könnte? Vielleicht kennt hier jemand auch diese Beschwerden?

31.03.2022 13:26 • 04.04.2022 x 1 #1


14 Antworten ↓


Tabe77
Ja kenne ich auch , das ist Liftschwindel. Habe ich oft wenn ich zur Ruhe komme im Bett vom einschlafen sehr oft , im wachen selten. Ich weiß wie schlimm es sich anfühlt, passiert ist aber nie was , seit über 2.5 Jahre. Ich denke es sind die Nerven oder kommt vor der Halswirbelsäule. Im Bett ist es sofort weg wenn ich die Augen öffne. Ich wachen habe ich es nicht mehr , nur wenn ich den Kopf versuche kräftig zur Seite zu dehnen , dann kommt es manchmal direkt

Im Moment habe ich das nicht mehr, macht manchmal wochenlang pause und kommt dann wieder täglich

31.03.2022 13:32 • x 2 #2



Ständig das Gefühl zu fallen, brauche Hilfe/Meinungen

x 3


Schlaflose
Das habe ich seit Jahrzehnten zeitweise auch.

31.03.2022 13:44 • x 2 #3


kosta
@Tabe77 bin überrascht das du das schilderst. Bei mir ist der schwindel extrem wenn ich die Augen schließe ,also in der einschlafphase. Sobald ich die Augen öffne ist der schwindel weg oder fast weg.

01.04.2022 09:19 • x 2 #4


Wenn du das Gefühl hast, hast du da nur das Gefühl der Ohnmacht oder ist es auch so wie als wenn alles abschaltet, also der Körper bzw. gehirn sich ausschaltet und man in sich zusammensackt? Nur dass es halt nicht passiert? Ich kenne das so und es fühlt sich furchtbar an, als würde man in dem Moment sterben. Richtig beschreiben konnte ich es allerdings bisher nicht wirklich, weil es gar nicht richtig zu beschreiben geht.

01.04.2022 23:30 • x 2 #5


Tabe77
Zitat von kosta:
@Tabe77 bin überrascht das du das schilderst. Bei mir ist der schwindel extrem wenn ich die Augen schließe ,also in der einschlafphase. Sobald ich ...

Ja genau , auch bei Meditation oder so, ab ca 10 bis 15 Minuten beim ersten mal

02.04.2022 19:12 • #6


Tabe77
Zitat von blaubeere:
Wenn du das Gefühl hast, hast du da nur das Gefühl der Ohnmacht oder ist es auch so wie als wenn alles abschaltet, also der Körper bzw. gehirn ...

So gut beschrieben, als wenn das Bewußtsein gleich aus geht, tot umfallen, aber passiert ist es noch nie. Aber sehr schlimmes Gefühl

02.04.2022 19:13 • #7


Zitat von Tabe77:
So gut beschrieben, als wenn das Bewußtsein gleich aus geht, tot umfallen, aber passiert ist es noch nie. Aber sehr schlimmes Gefühl

Kennst du das auch genau so? Konntest du herausfinden, woran es evtl. liegen könnte? Ich kann das eigentlich so schwer beschreiben und wenn ich es so beschreibe wie euch hier (als wenn sich alles abschaltet und man sterben tut in dem Moment), dann werde ich angeschaut, als würde ich was vom Pferd erzählen... niemand kann damit etwas anfangen. Die meisten kennen noch Schwindel, ja. Aber ein Schwindel ist es nicht. Wirklich wie wenn sich das Gehirn/Herz/der ganze Körper im Bruchteil einer Sekunde abschaltet und man weg ist. Keine Ahnung wie oft ich damit am Anfang im der Notaufnahme gelandet bin

02.04.2022 23:34 • x 2 #8


Tabe77
Zitat von blaubeere:
Kennst du das auch genau so? Konntest du herausfinden, woran es evtl. liegen könnte? Ich kann das eigentlich so schwer beschreiben und wenn ich es ...

Ja genau so kenne ich es auch, so fing es bei mir an. Schrecklich , mega schlimmes Gefühl, aber zur Zeit habe ich es nicht mehr . Ich habe die Vermutung es kam von der HWs weil ich es mit sehr starken dehnen seitlich und halten provozieren kann, könnte. Deshalb würde ich in die Richtung schauen, leichte Bewegungen leichtes denhen. Ja schwindel und so habe ich auch täglich , aber das hat damit nichts zu tun. Oder es kommt von den Nerven , aber 80% hws 20%Nerven würde ich sagen

03.04.2022 11:42 • x 2 #9


Vielen lieben Dank für eure Antworten! Entschuldigt mich, dass ich mich so spät erst wieder hier melde.

Ich bin überrascht, dass es hier tatsächlich Leute gibt, die dieses Gefühl auch kennen. Irgendwie beruhigt es mich, dass ich damit nicht alleine bin, gleichzeitig tut es mir für jeden total leid, weil es wirklich schrecklich ist.

Es fühlt sich tatsächlich so an, als wäre mein gesamter Körper in dem Moment abgeschaltet, einfach weg, als würde ich tot zusammensacken.
Ich denke dann immer, mein Herz ist stehen geblieben, zumindest stelle ich mir dieses Gefühl so vor.
Es kommt wie gesagt aus dem Nichts, plötzlich fühlt es sich dann so an, als würde ich ruckartig und mit sehr hoher Geschwindigkeit nach unten gezogen werden, wie im freien Fall, in dieser Millisekunde erschrecke ich mich und ich merke, dass ich etwas zusammensacke. Danach bin ich meist total durcheinander und natürlich in Panik, weil es sich jedesmal wirklich so anfühlt, als wäre ich kurz tot gewesen, als hätte ich mich aber wieder fangen können, klingt natürlich total komisch, anders kann ich es aber auch nicht erklären, ich wollte es zuerst auch genau so beschreiben, hatte mich dann aber lieber für das Wort bewusstlos entschieden.

Es fühlt sich jedesmal grausam an, ein ganz furchtbares Gefühl, was jedesmal wahnsinnige Panik auslöst.

Schwindel kann ich es auch nicht nennen, es ist ein ganz anderes Gefühl, gar nicht mit Schwindel zu vergleichen. Tatsächlich eher so, als hätte alles ausgesetzt, Gehirn, Herz/Kreislauf.
Ich habe es aber nicht bei bestimmten Bewegungen oder Aktivitäten, es ist wirklich ganz egal, was ich gerade mache. Ich habe es im liegen, stehen und sitzen, ob mit geöffneten oder geschlossenen Augen. Ich werde wahnsinnig, ich traue mich wirklich nichts mehr. Heute habe ich Freunde getroffen und ständig war diese Angst da, dass es jeden Moment schonwieder passieren könnte.

Gestern hatte ich ein Videotelefonat, mir ging es echt super, ich fühlte mich total gut, plötzlich passierte es wieder, ich wurde gefühlt einfach nach unten gerissen, ich merkte noch, wie mein Oberkörper leicht auf den Schreibtisch sackte, ein-zwei Sekunde später war ich wieder da. Danach war es mir aber auch zum ersten Mal ziemlich schwummrig, ich musste mich sofort hinlegen, ich hatte solche Angst, ich dachte, ich falle jeden Moment um, ich dachte, dass ich sterbe. Es ist super beängstigend.

Ich weiß echt nicht, wie ich das dem Arzt erklären soll. Ich habe es schon Freunden erzählt, diese schauten auch nur merkwürdig, die konnten überhaupt nichts damit anfangen.
Gestern hätte ich am liebsten den Notarzt gerufen.

Ich habe oft HWS Verspannungen, die HWS wurden vor wenigen Wochen aber auch erst untersucht, ich war beim Orthopäden und im MRT (wegen Nackenschmerzen), alles war bestens.

03.04.2022 21:17 • x 2 #10


Das wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Liftschwindel sein, ich kenne dieses Gefühl, damals hatte ich es extrem häufig.
Es fühlte sich wie ein plötzlicher Fall an, als würde es mich mit Schwung nach unten reißen. Wirklich beängstigend.
Mein HNO hatte diesen Schwindel damals erwähnt, als alle anderen Ärzte nicht weiter wussten, dieser entsteht durch Störungen im Gleichgewichtsorgan. Kommt oft urplötzlich, geht meist auch direkt wieder so schnell, benommen/durcheinander hatte ich mich danach allerdings auch immer gefühlt. Dieses Gefühl kann aber auch wenige Minuten anhalten, was ich Gott sei Dank nie hatte.

Betroffene beschreiben, sie würden sich wie in einem anfahrenden Lift fühlen. Das Gefühl eines kurzen Zusammensackens kann ebenso Teil des Schwindels sein. In manchen Fällen wird der Liftschwindel als Gefühl, zu fallen, beschrieben.
Betroffene haben ständig das Gefühl einer Aufzug- oder Achterbahnfahrt. Liftschwindel wird als ein unangenehmes Zusammensacken oder auch als Gefühl des Hinfallens wahrgenommen

03.04.2022 21:51 • x 3 #11


Zitat von Tabe77:
Ja genau so kenne ich es auch, so fing es bei mir an. Schrecklich , mega schlimmes Gefühl, aber zur Zeit habe ich es nicht mehr . Ich habe die ...

HWS hatte ich auch mal vermutet, soll da aber angeblich keine Beschwerden haben, zumindest wurde nichts festgestellt. Provozieren kann ich es leider nicht, das würde mir schon weiterhelfen für einen Anhaltspunkt. Es ist einfach so da. Umso mehr Angst es macht, umso mehr/länger bleibt es. Hatte es schon einmal wochenlang. Das ist echt der Horror. Auch wenn man weiß dass nichts passiert, fühlt es sich dennoch jedesmal ganz anders an.

03.04.2022 23:13 • x 2 #12


Zitat von Emila:
Vielen lieben Dank für eure Antworten! Entschuldigt mich, dass ich mich so spät erst wieder hier melde. Ich bin überrascht, ...

Ja ich kann es auch nicht auslösen. Es ist einfach so da und bleibt im schlimmstenfall. Manchmal habe ich es mehrmals am Tag und dazwischen geht es mir auch nicht gut, da wahrscheinlich dann auch die Angst noch mit reinspielt. Ich hätte mir auch nie vorstellen können, was es so alles gibt, bzw. was für Streiche der Körper machen kann.

03.04.2022 23:20 • x 2 #13


@Steve90 ich hatte das vor 9 Jahren ganz extrem. Es hat ein halbes Jahr lang gedauert und war plötzlich weg. Es wurde ein mrt gemacht ohne Befund . Bei mir waren es blockierte Nerven und extreme Verspannungen an der HWS uns BWS

04.04.2022 06:47 • x 3 #14


Tabe77
Zitat von blaubeere:
HWS hatte ich auch mal vermutet, soll da aber angeblich keine Beschwerden haben, zumindest wurde nichts festgestellt. Provozieren kann ich es leider ...

Meine hws ist laut arzt auch ok , Verspannungen, oder blockiert, sowas .

04.04.2022 18:26 • #15



x 4





Dr. Matthias Nagel