Pfeil rechts
1

Mutti22022016
Hallo ihr lieben. Ich bin neu hier und hoffe auf ein paar positiven Antworten. Ich bin 27 und habe vor drei Monaten einen gesunden Jungen geboren. Nun habe ich seit der Geburt schlimme Angst todkrank zu sein. Ich habe Symptome wie z.b. Morgens wenn ich aufwache herzrasen und zittern ...ständige Unruhe. Meine Adern im Auge sind aufeinmal besser sichtbar. Desweiteren merke ich manchmal wie stark mein Herz pocht. Ist das die angststörung? Ich habe ein druckgefühl im Ohr macht das die Angst ? Das schlimme ist natürlich das ich alles Google was nicht hilfreich ist! Ich habe seit der Geburt mehr Muttermale und so winzig kleine rote blutpunkte bekommen. Hat das Mit der hormonumstellung zu run ? Wie Lange dauert diese an habe bereits normalen Zyklus. Ich bin in einer Tagesklinik und mein blutbild war in Ordnung nur butsenkung ganz leicht erhöht. Ich hoffe auf ein paar positive antworten und vielleicht Tipps wie ich da wieder rauskomme. Liebe Grüße

21.05.2016 19:34 • 22.05.2016 #1


7 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey Mutti,

dann begrüße ich Dich ganz lieb. Dann war der Auslöser sicher die Geburt. War es ein Wunschkind und ist Dein privater Rahmen denn ok; was ist mit dem Vater?

22.05.2016 06:51 • #2



Seit Geburt Angst schwer krank zu sein

x 3


Mutti22022016
Ja wollten schwanger werden als ich jedoch schwanger war kamen die Zweifel. Ich hatte eine schlechte Schwangerschaft und sehne mein voriges Leben zurück Vorallem seit ich diese ganzen Veränderungen an mir festgestellt habe. Denkst du das ich krank bin oder das es von der Psyche kommt ? Mit meinem Partner ist alles in Ordnung soweit nur das es im Moment sehr anstrengend ist da ich bereits in einer Tagesklinik bin und somit kaum zuhause.

22.05.2016 15:16 • #3


Vergissmeinicht
Hallo Mutti,

das Du körperlich krank bist, denke ich nicht. Du sehnst Dir Dein vorheriges Leben zurück und dies wird nicht gehen. Heißt, sich mit dem Jetzigen zu arrangieren. Hey, Du bist Mama und das Kind kann nichts dafür. Geniesse es und bleibe in der Gegenwart.

22.05.2016 15:36 • #4


Mutti22022016
Hmm das kann gut sein. Aber was ich auch habe das immer mehr Adern im Auge sichtbar werden und ich auch so einen Druck auf dem Auge habe und ich schlechter sehe ? Macht diese angststörung das? Lg

22.05.2016 16:10 • #5


Vergissmeinicht
Hey Mutti,

eher nicht meines Wissens. Das Naheliegende, einen Augenarzt aufsuchen.

22.05.2016 16:20 • #6


Mutti22022016
Ja da war ich am Donnerstag und er meinte das harmloseste könne trockenes Auge sein. War nicht wirklich eine beruhigende Antwort. Er hätte ja einfach sagen können es ist trockenes Auge aber es hörte sich so an als schließe er die anderen Möglichkeiten nicht aus. Auf meine Frage ob es ein glaukom sein könnte antwortete er ist nein. Ich bin trotzdem sehr beunruhigt weil es immer mehr Adern werden und ich Druck auf Auge verspüre und ich schlechter sehe.

22.05.2016 16:33 • #7


Vergissmeinicht
Hey Mutti,

mit unseren Augen ist absolut nicht zu spaßen und lange zu warten. Würde kommende Woche erneut einen anderen Augenarzt aufsuchen!

War mit meinem Kater auch beim Arzt wg. dem Auge; ist sch... gelaufen; 3 Tage später hat er sein Auge verloren. Dies soll Dir nun keine Angst machen. Ergo, hin zum Arzt!

22.05.2016 17:13 • x 1 #8





Dr. Matthias Nagel