Pfeil rechts
6

Hallo

Wie man in meinen anderen Einträgen lesen kann leide ich an Schwindel

Also ich habe eine Art schwank Schwindel und ab und zu drehschwindel Attacken wenn ich liege oder mein Kopf in Nacken lege

Ich habe seid Jahren immer mal wieder ein schwindelgefuhl früher als Kind war das häufig so wenn wir auf Veranstaltungen gegangen sind wo viele Menschen waren..

Und im Sommer am Strand oder im Urlaub eben habe ich dieses Gefühl auch gehabt (schwank Schwindel)

Und seid einigen Monaten habe ich besonders abends wenn es dunkler wird häufiger dieses Gefühl gehabt und es wurde immer häufiger

Bis ich vor Ca 7 Wochen eine drehschwindelattacke hatte und im kh war wo ich mich übergeben musste dort wurde ich von der Ärztin wieder heim geschickt und mir gesagt das ich zum hno soll seid diesem Tag habe ich jeden Tag diesen schwank Schwindel so gut wie permanent und am schlimmszen ist es im dunkeln..

Ich war beim hno 2 verschiedenen sämtliche Tests unter anderem gleichgewichtstest und alles war Oke
Beim neurologe EEG auch Oke
Blut auch Oke
Orthopäde auch Oke

Jetzt habe ich am Dienstag ein MRT Termin ich habe schreckliche Angst das es ein Tumor sein könnte oder etwas anderes schlimmes weil ich mir nicht vorstellen kann das psychischer Schwindel sich über einen so langen Zeitraum sozusagen ansteogert also so nach und nach starker wird...Ich dachte immer der kommt plötzlich und kann dann eben bleiben..

Es gibt ya akustikusneurinome bei denen so ein Schwindel wie bei mir üblich ist und sich mit der Zeit verstärkt und da ich auch seid Monaten immer wieder Druck auf den Ohren habe allerdings nur leichten und seid 2 Wochen zweimal ein starken Druck auf dem linken Ohr hatte und der hno nichts finden konnte und das eben auch zu diesem akustikusneurinom passt habe ich noch mehr Angst das sie beim MRT sowas finden...

Ich habe eine angststörung und Depression und mein Hausarzt meinte es kommt davon aber ich solle zu meiner Beruhigung das MRT machen ich hatte vor zwei Jahren auch eins ohne Befund..kann mir einer einen Rat geben

07.05.2015 21:32 • 12.08.2015 #1


124 Antworten ↓


Hi
Ich leide mit dir. Ich habe diesen Schwindel auch. Bei Nacht besonders schlimm. Am Tage kann ich nicht stehen ohne mich irgendwo fest zu halten. Seit Monaten habe ich diesen. Zuerst hatte ich es meiner Neurologin gesagt da Ich da eh alle paar Wochen hin muss. Sie machte eine dopplersonographi aber aalen War Ok und mehr hatbsie sich nicht angenommen da mein eeg für meine Verhältnisse gut ist. Dann bin vor kurzem beim hno gewesen. Alles wie es sein soll.

Ich weiß aber das es einen phobischen Schwindel gibt der von der Psyche ausgelöst wird. Du glaubst gar nicht was die Psyche alle mit einem anstellen kann. Dagegen soll zb leichter sport helfen.
Ich denke bei mir wurde die Psyche sein obwohl ich kein aktuelles MRT habe. Natürlich habe ich Angst das Haus zu verlassen was den Schwindel verstärkt aber man soll sowas ja nie meiden und irgendwie muss man ja dennoch weiter arbeiten.

Bitte mache dich nicht verrückt. Ich weiß ist leicht gesagt. Es wird bestimmt kein Tumor sein.
Ich denke es wird deine Psyche sein.
Man kann damit auch eine verhaltenstherapie machen.

07.05.2015 21:48 • x 1 #2



Schwindel kann das wirklich nur die psyche sein?

x 3


Ya ich hoffe sehr das es die Psyche ist es ist halt für mich schwer vorstellbar da es eben über so einen Zeitraum sozusagen gewachsen ist.. ansonsten glaube ich schon das die Psyche so einiges mit einem anstellen kann

07.05.2015 21:58 • x 1 #3


Hallo ich habe morgen das MRT und bin dementsprechend nervös und habe Angst was raus kommt und mir is jetzt die letzten 1-2 std wieder ziemlich schwindelig und die letzte halbe Stunde extrem ich kann kaum ein Schritt machen oder den Kopf bewegen ohne das es sich anfühlt als würde sich mein Körper innerlich drehen oder fallen ich hab so Angst ich komm Grad garnich mehr klar

12.05.2015 01:23 • #4


Frollein
...aber dann spricht es ja tatsächlich eher für die Psyche! Hast du irgendwas zur Beruhigung, damit du schlafen kannst? Dann nimm es!
Hab keine Angst vor morgen - es wird dir Gewissheit bringen! ...und ich drücke die Daumen, dass es gute Ergebnisse sind und man den Schwindel in den Griff bekommt.

Sei stark!

12.05.2015 02:17 • #5


Hi schocko melde dich wenn du vom mrt zurück bist! Drücke dir die Daumen das alles ok ist!

12.05.2015 12:33 • #6


Hii.. also ich war jetzt beim MRT ..hatte ganz schön herzrasen da drin aber ich wusste ya zum Glück was mich erwartet..nach Ca 10)15 min bekam ich dann noch kontrastmittel gespritzt aber die Schwester war echt sehr unfreundlich Naja ich dachte mir nur Augen zu und durch jetzt.. dann lag ich noch Ca 5 min da und dann müsste ich kurz warten und die Ärztin hat n chbaufgerufeb war genauso unfreundlich sie meinte nur "ich hab mir die Bilder angeschaut und sie haben nichts so wie auch beim letzten mal nichts war" sie meinte noch der Bericht ist nächste Woche beim Hausarzt und hat mir Ne DVD in die Hand gedrückt und mich mehr oder weniger raisgedrengt...Ich bin zwar ei erseits erleichtert aber auf der anderen Seite habe ich Angst das sie doch was kleines sieht und in dem Bericht was stehen Wird..

12.05.2015 22:10 • #7


Frollein
Hmm, erst mal tut es mir Leid, dass du da an so unfreundliche Helferinnen und Ärzte geraten bist. Die haben ihre Berufung auf jeden Fall verfehlt.. es ist total ok ängstlich zu sein. Ich hab beim Kontrastmittel spritzen ne mega Attacke bekommen und mir wurde das Händchen gehalten und der Kopf gestreichelt - es geht also auch anders! Bitte speicher das nicht als Negativerlebnis sondern such beim nächsten Mal auf jeden Fall eine andere Praxis auf!

Zum Befund: Ich denke bzw. kenn das so, dass wenn es das gibt, es dir entweder dort direkt gesagt wird oder es wird NIX gesagt. Ich halte es für ziemlich unwahrscheinlich, dass die Expertin sagt, da is nix und deine Hausärztin die Diagnose dann revidiert.

Freu dich über deine Gesundheit, ich weiß, das sagt sich leicht, aber vielleicht klappt es! Und wenn auch nur für ein paar Tage, Wochen... versuch es, zu geniessen! Vielleicht verschwindet der Schwindel ja so von alleine!

12.05.2015 23:21 • #8


Vielen lieben dank für deine Antwort:)..ya ich hoffe sehr das wirklichvalkes gut ist . Nur drängt sich mir schon wieder eine neue Angst auf ( und das schlimme ist man denkt immer es ist tatsächlich was :/

13.05.2015 00:03 • #9


Na schocko gibt es schon was neues? Wie gehts dein schwindel? Meiner is nach wie vor jeden Tag präsent und hatte zudem heute ne heftige panikattacke im Treppenhaus bekimm ich dachte ich schaffe es nicht mehr hoch in meine wohnung

15.05.2015 18:20 • #10


Heii mein schwindel ist seid dem ich das MRT machen lassen habe nicht mehr soo stark aber trotzdem immernoch ab und zu da aber ich sag mir dann immer das in meinem Kopf alles Okei is und lenk mich ab. . Ich glaube und hoffe das es dir nach dem mrt auch besser gehen wird wenn du die Gewissheit hast Kopf hoch das wird wieder

17.05.2015 17:43 • x 1 #11


Danke das lieb von dir ist ja zum glück nicht mehr solange bis Donnerstag:-)

17.05.2015 19:34 • #12


Hallo Schoko, meine Freundin hatte und hat immer noch über Jahre diesen Schwindel gehabt. Sie hat sich komplett durchschecken lassen und sie haben nichts gefunden. Es war oder ist die psyche. heute hat sie das immer noch, hat aber gelernt damit zu leben. Aber sie leidet jetzt gar nicht unter diesen Ängsten und Panikattacken.

Liebe Grüße
Abendschein

17.05.2015 20:11 • #13


Ya es kommt wahrscheinlich tatsächlich von der Psyche und da muss man halt dann dran arbeiten

17.05.2015 20:37 • #14


Also wenn bei mein mrt auch nix rauskommt dann muss es die psyche sein. War beim hno und kardiologen und herz is abgecheckt und alles was will es dann sonst sein was den schwindel verursacht? Nur solange man die ungewissheit hat kann er halt nicht verschwinden weil man immer wieder grübelt was ist wenn...

18.05.2015 15:30 • #15


Frollein
Ich drück euch allen die Daumen!
Der Schwindel ist bei mir ja nicht sooo ausgeprägt.. eher das Ohrenrauschen/ sausen.
Es beruhigt mich persönlich zwar schon, wenn organische Dinge ausgeschlossen werden, aber leider immer nur für eine bestimmte Zeit. Dann denke ich, vielleicht ist es ja JETZT doch nicht mehr die Psyche und dann klapper ich wieder alle Ärzte ab. Es ist, finde ich, echt schwer zu akzeptieren bzw. zu begreifen, was die Psyche eben alles auslösen kann.
Ich hoffe, mir (und vielleicht auch euch?) hilft da eine entsprechende Therapie..
Es ist so schade, dass man sich den Alltag/ das Leben mit der Angst so erschwert..
und das nur, weil man "ein bisschen schwindelt" )))

LG!

19.05.2015 17:07 • #16


Ya genau so ist es bei mir auch man macht die Untersuchungen und ist danach dann beruhigt für Ne Weile aber dann kommt die nächste Angst und nach paar Monaten denkt man jetzt könnte es ya in meinem Kopf oder wo auch immer schon wieder änderst aussehen und man rennt wieder zum Arzt und des hahalb ist wie du sagst das einzige was wir machen können zu einer Therapie gehen ..Ich warte momentan auf einen platz in der tagesklinik da das andere nicht intensive genug war

19.05.2015 19:10 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

So in 2 tagen ist es soweit und ich habe mein mrt... Wie lange muss man da in der röhre liegen schocko? Nächsten Mittwoch bin ich ja dann auch auf ner stationären Therapie bin jetzt schon sehr aufgeregt! Hoffe dir gehts gut! Hat sich der schwindel schon wieder gebessert?

19.05.2015 21:03 • #18


Also man liegt 15-20min da drin es is ziemlich laut.. Ich hatte zum Glück davor schon mal welche von daher wusste ich dass es schneller vorbei sein wird als ich denke und habe die Zähne zusammen gebissen abwohl mir ganz schön mulmig und schwindeli war.. aber ichvgeb dir ein Tipp der mich beruhigt hat als mich die Panik etwas überfiel..Ich hab mir immer gesagt du liegst hier in der Röhre und wenn du umkippst merken die das sofort und es sind radiologen und neurologen da die wissen was zu tun USt also keine sorge und das hat mir ganz schön geholfen nicht auf den Panik Knopf zu drücken und dann war's auch schon vorbei ..halb so schlimm.. mir geht's momentan leider nicht so gut mir ist den ganzen Tag schon übel und vorhin hatte ich auch magenkrampfe ich weiß nicht ab es an meiner leichten gastritis liegt die vor einem halben Jahr festgestellt wurde..aber ich habe sehr Angst es könnte der blinddarm sein ..schwindelig ist mir heute leider auch wieder ein wenig mehr

20.05.2015 00:00 • #19


Okay alles klar danke dir liebe schocko!
Ich glaube mal nicht das es der blinddarm ist da würdest du wirklich vernichtende schmerzen haben das merkt man auf jeden fall
Wünsche dir eine gute Besserung hoffe es ist heute besser bei dir

20.05.2015 10:47 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel