Pfeil rechts
2

Hallo Zusammen,

Ich leide seit ca. 2 Jahren an Hypochondrie - habe diese aber gut im Griff. Natürlich sind pro Tag auch ein paar Angstgedanken da, aber ich kann mich ganz gut selbst beruhigen ohne ständig zum Arzt rennen zu müssen.

Allerdings habe ich folgendes Problem. Seit ca. 1 Jahr habe ich Muskelzucken an unterschiedlichen Stellen in meinem Körper. Vermehrt bei Stress und das täglich. Damit komme ich auch ganz gut klar. Dazu gesellt sich seit ca 4 Wochen ein extrem nerviger Schwankschwindel, sodass es mir manchmal schwer fällt das Gleichgewicht zu halten und ich öfter gegen Türen oder Wände laufe und auch ständig daneben greife.

Da ich vor knapp 2 Jahren ein Kopf /Hals MRT hatte (wegen Nackenschmerzen) schliesst mein Hausarzt etwas schlimmes (Hirntumor) aus und nennt meine HWS Verspannungen und Ängste als Ursache.

Der Schwindel besteht fast durchgehend und nervt speziell beim gehen :/

Nun zu meiner Frage: Kennt Ihr solche Schwindelprobleme in Zusammenhang mit euren Ängsten auch? Ich würde gerne eure Erfahrungen mit dieser Symptomatik kennen lernen.

03.08.2020 10:47 • 03.08.2020 #1


5 Antworten ↓


Schlaflose

03.08.2020 10:57 • x 1 #2



Schwankschwindel seit mehr als einem Monat

x 3


Icefalki
Bin in der HNO und wir haben ständig mit Schwindel zu tun. Schwindel ist ein riessengrosser Bereich und meistens werden die Patienten zu sämtlichen Facharztbereichen geschickt. Erst dann, wenn alles abgeklärt wurde, kann man vom phobischen Schwindel reden.

Also, dann mal los und brav schulmedizinisch deine Kreise ziehen.

03.08.2020 12:29 • x 1 #3


Zitat von Icefalki:
Bin in der HNO und wir haben ständig mit Schwindel zu tun. Schwindel ist ein riessengrosser Bereich und meistens werden die Patienten zu sämtlichen Facharztbereichen geschickt. Erst dann, wenn alles abgeklärt wurde, kann man vom phobischen Schwindel reden. Also, dann mal los und brav schulmedizinisch deine Kreise ziehen.


Ist für einen akuten Hypochonder eine sehr schlechte idee. :/

03.08.2020 13:16 • #4


Zitat von Schlaflose:
Hier findest haufenweise Leidensgenossen.

Toller Hinweis vielen Lieben Dank. Ich gehe selbst davon aus, dass es psychisch bedingt ist und habe keine Lust meiner Hypochondrie über Arztbesuche neue Nahrung zu geben.

03.08.2020 13:20 • #5


Icefalki
Zitat von Wumpi:
Ist für einen akuten Hypochonder eine sehr schlechte idee. :/


Naja, wenn du weisst, dass das definitiv psychisch bedingt ist, auch keine Augenproblematik, dann ignoriere deine Symtome und konfrontiere dich, indem du gehst, läuft, und natürlich deine Hypochondrie therapierst.

03.08.2020 14:39 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel