Pfeil rechts
1

Hallo ich habe seit heute Morgen Schmerzen in meiner Wade
Es sind eher ziehende Schmerzen , kommen alle paar Sekunden mal mehr mal weniger auch wenn ich mit meiner Hand über meine Wade streiche (nicht drücke)
Nur ganz leicht drüber streiche ist da dieser komische ziehende Schmerz !
Ich hab so Angst vor Thrombose , ich hab schon richtig Panik Schweißausbrüche Atemnot ( wegen lungenembolie)

Ich bin kurz davor zum Arzt zu fahren

27.06.2015 19:06 • 28.06.2015 #1


4 Antworten ↓


hast du ungewohnte bewegung gemacht?
oder viel geschwitzt in letzter zeit?
das könnte magnesiummangel sein, oder eine einfache muskelzerrung.

ich bin wegen sowas auch mal zum arzt gelaufen,
der hat mir erklärt, bei einer thrombose schwillt das bein ganz stark an und schmerzt unerträglich! das ist nicht so leicht zu übergehen!

versuch mal zu massieren, warme umschläge zu machen und besorg dir magnesium. alles gute!

27.06.2015 20:32 • #2



Schmerzen in der Wade

x 3


Hallo,ich habe das durch meine somatisierungsstörung öfter schon gehabt.habe somit auch einige Ärzte konsultiert .du solltest dich versuchen zu entspannen.im falle einer Thrombose wäre dein Bein heiß , hart,angeschwollen und rot. Ich würde auch auf magnesiummangel oder Überlastung tippen.

LG melli

27.06.2015 20:42 • #3


Zitat von samsung:
ich bin wegen sowas auch mal zum arzt gelaufen,
der hat mir erklärt, bei einer thrombose schwillt das bein ganz stark an und schmerzt unerträglich! das ist nicht so leicht zu übergehen!

versuch mal zu massieren, warme umschläge zu machen und besorg dir magnesium. alles gute!



@Samsung ich will Dir keine Angst machen, aber mir hat man gesagt, das eine Thrombose sich nicht immer durch Schmerzen bemerkbar macht. Manchmal merkt man sie auch gar nicht.

Aber warmes Wasser ist gut und auch Magnesium.....

27.06.2015 20:58 • #4


Metal Crusader
@Abendschein

klar macht sich ein Thrombus nicht immer mit Schmerzen bemerkbar, aber gesetzt dem Fall es wäre lebensbedrohlich...dann würde man nicht mehr rumlaufen. Eine Bekannte hatte einen. Der Thrombus war im Bauchraum. Als sie aufwachte waren beide Beine dick und der Bauch brannte wie Feuer. Sie wurde dann notoperiert (Y-Schnitt), weil sie nicht wussten wo das Ding genau war. Thrombosen können tückisch sein wie vieles andere an Krankheiten auch (da bin ich das beste Beispiel...fast 13 Jahre eine auf psychosomatische Störung behandelt worden obwohl sich Anfang Mai 2015 rausstellte das es eine Borreliose ist, die ich sicher schon 20 Jahre mit mir rumschleppe, da ich nur einen Zeckenbiss hatte...der 95 oder 96 genau unter den Haaren hinterm rechten Ohr gewesen ist)

Das einzige was Lösung bringen würde wäre eine Analyse der Blutgefässe, denke MRT mit Kontrastmittel. Wobei ich aber glaube das es nichts dergleichen, sprich Thrombose, ist. Das Ziehen in der Wade bzw in der Kniekehle hatte ich immer im linken Bein als ein Borreliose Schub kam und die Angstzustände und Panikattacken kamen. Deswegen glaube ich auch das das bei Ihr mit der Psyche zusammenhängt. Ich würde es mit Massieren und Wärmebehandlung probieren. Wenns nach 2-3 Tagen nicht besser wird würde ich zum Arzt gehen.

27.06.2015 23:42 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel