Pfeil rechts
1

MHX
Hallo Zusammen,
seit Samstag habe ich meistens im Stehen Schmerzen über dem Bauchnabel. Im Sitzen oder Liegen wird es besser. Natürlich habe ich jetzt panische Angst vor einem Bauchaortenaneurysma. Wie wahrscheinlich ist es sowas zu bekommen oder haben mit 27? Bin grad komplett am durchdrehen....

20.12.2016 09:35 • 21.12.2016 #1


10 Antworten ↓


Hallo MHX,

wie kommst Du denn von Schmerzen im Oberbauch in Gottes Namen auf ein Aortenaneurisma?
Lass mich mal raten....Googel?

Du kannst ganz beruhigt sein,ich bin zwar kein Arzt aber die Wahrscheinlichkeit ,dass Deine Schmerzen von einem Aneurisma verursacht werden sind gleich null.
Aneurismen sorgen für einen akuten Blutstaun soweit ich weiss und wenn es eins wäre,wärst Du jetzt schon bewusstlos.
Wirklich,es ist keins!Definitiv nicht!

Nun zu der eigentlichen Ursache Deiner Schmerzen:

Die können verschiedene Ursachen haben,am wahrscheinlichsten sind:

Magen,Darm,Psyche

Deshalb mein Rat an Dich: fahr erstmal runter und dann geh zum Hausarzt und bespreche das mit ihm.
Parallel dazu kannst Du noch einen Termin beim Psychiater machen,da es nicht unwahrscheinlich ist,dass Deine Symptome von der Psyche ausgelöst werden,auch,wenn Du Dir das möglicherweise nur schwer vorstellen kannst,dass die Psyche dazu in der Lage ist.

Alles wird gut!

20.12.2016 12:06 • #2



Schmerzen Bauch - Angst vor Aortenaneurysma

x 3


MHX
Also Google war ausnahmsweise nicht schuld. Vor einem Jahr haben 2 Arbeitskollegen über jemand geredet der an sowas gestorben ist. 2 Tage später hatte ich den ganzen Tag Bauchschmerzen und am Abend dann beim Duschen kam blutige Flüssigkeit aus meinem Bauchnabel. Also Notaufnahme wo ich 1 Stunde warten musste mit der Überzeugung die lassen dich jetzt hier sterben.....und voila so schnell bekommt eine Panikstörung mit allem was dazu gehört (war gottseidank nur eine Entündung).
Hab mich vorhin mit Promethazin wieder runter geholt. Glaube langsam das ich mir da was gezerrt hab weil Magen und Darm merke ich nichts davon. Hab letzte Woche paar Sachen gebohrt über Kopf Höhe und die Schrauben mit aller gewallt mit dem Schraubendreher rein gedreht. Auch das die Schmerzen in liegen nicht da sind wenn die Muskeln entspannt sind spricht eher für was muskuläres glaub ich jetzt.
Immer wieder der gleiche Mist, irgendetwas zwickt in der Gegend und schon glaub ich innerlich zu verbluten...

20.12.2016 12:22 • #3


Gut,dass Du Dich beruhigen konntest.
Es ist denke ich ganz normal,dass man Angst bekommt,wenn man solche Geschichten mitbekommt.
Und dass Du dann ausgerechnet auch noch eine Entzündung am Bauch hattest war natürlich noch Pech dazu.
Kein Wunder,dass Du da Angst bekommen hast...

Ich nehme mal an,je öfter diese Ängste hochkommen,desto gelassener kannst Du sie zukünftig nehmen.
So ist /war das bei mir jedenfalls.
Zu Beginn dauerten die Angstzustände manchmal lange an,die Abstände werden aber mit der Zeit grösser und man schafft es dann auch irgendwann,sich da schneller selbst von runterzuholen.
Hast Du ja dieses Mal auch gut geschafft.

20.12.2016 12:46 • #4


petrus57
Wird wohl eher ein muskuläres Problem sein.

20.12.2016 12:51 • #5


Jolixa
Ein Bauchaortenaneurysama macht Schmerzen im Rücken die zur Seite nach vorne ausstrahlen!Mein Bruder hatte letztes Jahr sowas.Dabei hatte er noch Glück im Unglück .Normalerweise platzt die Aorta und man verstirbt innerhalb der nächsten Minuten.Mein Bruder wurde vom Hausarzt zum CT überwiesen und von dort aus sofort ins Klinikum gebracht(Die Aorta war eingeerissen und er hatte bereits 4 Liter Blut im Bauchraum!)Die (unerträglichen!)Rückenschmerzen begannen abends um 23 Uhr und erst am nächsten Tag um 12 Uhr wurde er operiert.Einen Bluterguss konnte man erst nach der Op am seitlichen Rücken sehen.Mit 27 ist aber so ein Ereignis kaum der Fall.Ab Mitte 40 sollte man sich aber bei Gelegenheit die Aorta checken lassen per Ultraschall.LG

20.12.2016 12:52 • #6


MHX
erst mal danke für die zahlreichen Antworten. Mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher was ich von der Sache halten soll. Schmerzen sind jetzt auch im sitzen da, so ein komische drückender Schmerz mittig und rechts unterhalb der Rippe der über die Seite bis nach hinten zieht und leichte Übelkeit. Mit dem Muskulären weiß ich nicht so recht, die körperliche Anstrengung war am Donnerstag und so richtig los ging es erst gestern. Für einen Muskelkater oder eine Zerrung ist das doch viel zu lang entfernt. Man ich hab keine Lust schon wieder zum Arzt zu rennen, der hat mir erst letzte Woche beste Gesundheit bescheinigt mit den Worten, dass es nichts gäbe worüber ich mir Sorgen machen müsse.

20.12.2016 22:10 • #7


wahrscheinlich hast Du erst Ruhe,wenn Du dort warst,lass es einfach nochmal checken,ist doch o.k.

21.12.2016 06:14 • #8


Zitat von MHX:
erst mal danke für die zahlreichen Antworten. Mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher was ich von der Sache halten soll. Schmerzen sind jetzt auch im sitzen da, so ein komische drückender Schmerz mittig und rechts unterhalb der Rippe der über die Seite bis nach hinten zieht und leichte Übelkeit. Mit dem Muskulären weiß ich nicht so recht, die körperliche Anstrengung war am Donnerstag und so richtig los ging es erst gestern. Für einen Muskelkater oder eine Zerrung ist das doch viel zu lang entfernt. Man ich hab keine Lust schon wieder zum Arzt zu rennen, der hat mir erst letzte Woche beste Gesundheit bescheinigt mit den Worten, dass es nichts gäbe worüber ich mir Sorgen machen müsse.


Bei einem Bauchaortenaneurysma hättest du diese Schmerzen STETIG...und auch im Liegen träte vor allem keine Besserung ein.

21.12.2016 08:59 • x 1 #9


MHX
Mhhhh also zum Arzt rennen lass ich jetzt erst mal sein solange die Schmerzen nicht so stark werden, dass ich ein Schmerzmittel brauch und noch andere Symptome dazu kommen. Kann ja gut sein das ich mir da wirklich was gezerrt hab und es erst am Montag richtig bemerkt hab weil ich das ganze Wochende nur gesessen bin und bei der Arbeit die meiste Zeit steh.

21.12.2016 12:27 • #10


Jolixa
Bei einem Aneurysma zieht sich das nicht tagelang hin.Da ist recht bald Schluß und es ist vorbei...Und die Schmerzen sind kaum aushaltbar!Dazu kommen Übelkeit und Erbrechen und Kältegefühl.Du verrennst dich da total.Aber hier ist ja auch das richtige Forum dazu und Ängste erlaubt.LG und entspannte Weihnachtstage

21.12.2016 23:17 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel