Pfeil rechts

hallo zusammen,
gerade schien meine Welt noch ziemlich in Ordnung zu sein. Ich saß mit meiner Familie am Tische und plötzlich wies mich meine mutter auf den extrem herausstehenden Knochen am Schlüsselbein hin. Ich bin sofort zum Spiegel gerannt, genau am ende der Verdickung zur Mitte hin, auf meinem rechten Schlüsselbein befindet sich ein Knubbel der so hart ist das man denkt es ist ein Knochen. Ich habs natürlich wieder nicht lassen können und sofort gegooglt -- Ergebnis: Panik vor Lymphknotenkrebs! ich sitze jetzt hier und zitter und weine und weis nicht was ich machen soll, der Arzt hat schon geschlossen, ich bin völlig fertig. Das es gerade diese Stelle ist macht mir besonders zu schaffen weil ich heute früh aufgewacht bin und mein Schlüsselbein richtig wehgetan hat!
Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen

10.07.2013 17:41 • 10.07.2013 #1


2 Antworten ↓


Mach dich nicht fertig, es gibt so viele Gründe wieso ein Lymphknoten geschwollen sein kann, auch am Schlüsselbein. Ist der Knoten druckempfindlich? Man kann das nicht pauschalisieren aber es wäre zumindest tendenziell ein gutes Zeichen. Alle anderen Faktoren, wie Verschieblichkeit, Härte und Größe würde ich von einem Arzt checken lassen, dass kann man selbst zu schwer beurteilen, gerade Verschieblichkeit wird oft falsch verstanden.

Du sagtest auch dein Schlüsselbein hat geschmerzt, dass könnte auf ein entzündliches Vorgehen hindeuten. Vielleicht hast du auch irgendwo eine kleine Wunde am Oberkörper? Ich empfehle dir zum Arzt zu gehen, du wirst dich sonst nur weiter irre machen. Du musst immer bedenken, dass du bei Google vorzugsweise Härtefälle findest.

Und ich weiß wie verdammt schwer das ist, aber lass die Finger von dem Lymphknoten, sollte er reaktiv geschwollen und gutartig sein zögert man damit das Abschwellen hinaus oder bringt ihn sogar dazu weiter anzuschwellen.

10.07.2013 20:53 • #2


Das Internet hat dich halt verunsichert. Ich wünsch dir auf jeden Fall, dass der Arzt dir morgen deinen Verdacht nimmt.

LG

10.07.2013 21:25 • #3




Dr. Matthias Nagel