3633

Ein Hypochonder bin ich auch nicht, man muss ja nicht alles haben. Aber ich leide seit vielen Jahren an einer Angststörung. Das macht es am Ende nicht viel besser.

22.05.2020 10:53 • #9981


Hallo zusammen
Die Frage scheint wahrscheinlich rhetorisch aber hat jemand von euch Erfahrungen mit bewiesenen, nicht selbst diagnostizierten Angststörungen welche körperliche Symptome mit sich beachten? Falls ja wäre jemand von denjenigen bereit kurz mit mir privat zu schreiben? Ich brauche dringend jemanden zum sprechen! Danke und sorry noch mals, ich weiß es ist off-topic und hilft hier niemanden weiter.

22.05.2020 14:53 • #9982



Schlimme Angst vor ALS

x 3


Lemon
Zitat von Rhe:
Hallo zusammenDie Frage scheint wahrscheinlich rhetorisch aber hat jemand von euch Erfahrungen mit bewiesenen, nicht selbst diagnostizierten Angststörungen welche körperliche Symptome mit sich beachten? Falls ja wäre jemand von denjenigen bereit kurz mit mir privat zu schreiben? Ich brauche dringend jemanden zum sprechen! Danke und sorry noch mals, ich weiß es ist off-topic und hilft hier niemanden weiter.


Das kann ja eigentlich fast alles sein, Rhe. Der Körper macht die verrücktesten Sachen und ich hatte schon eine riesige Palette von Symptomen im Laufe der Zeit. Ein ganz guter Hinweis darauf, dass es psychosomatisch ist, wenn es verschwindet, wenn man so richtig abgelenkt ist.

22.05.2020 22:07 • x 1 #9983


Lemon
Ach man, ich mach mich heute echt verrückt mit dem Zucken in meiner Hand. Ich glaube, es würde mich an irgendeiner anderen Stelle gar nicht so beunruhigen, aber da an der Hand und es sieht so krass aus... Jetzt hab ich mich wohl doch reingesteigert.

Ich traue mich nicht zu googlen. Wisst ihr, wie das ist bei ALS? Schwäche zuerst oder zuerst Faszikulationen? Aaaaargh.

(Heute Morgen ist mir aufgefallen, dass ich schon seit zehn Jahren jetzt immer wieder diese Angst vor ALS habe, immer durch irgendwas anderes ausgelöst.)

22.05.2020 22:09 • #9984


Zitat von Lemon:
Ach man, ich mach mich heute echt verrückt mit dem Zucken in meiner Hand. Ich glaube, es würde mich an irgendeiner anderen Stelle gar nicht so beunruhigen, aber da an der Hand und es sieht so krass aus... Jetzt hab ich mich wohl doch reingesteigert.Ich traue mich nicht zu googlen. Wisst ihr, wie das ist bei ALS? Schwäche zuerst oder zuerst Faszikulationen? Aaaaargh.(Heute Morgen ist mir aufgefallen, dass ich schon seit zehn Jahren jetzt immer wieder diese Angst vor ALS habe, immer durch irgendwas anderes ausgelöst.)


Kann man nicht pauschal sagen. In der Regel beginnt es mit Ungeschicklichkeiten, wie häufiges Stolpern oder Sachen, die aus der Hand fallen. Also i.d.R Schwäche zuerst.

22.05.2020 22:38 • x 2 #9985


Bella1988
Zitat von Lemon:
Wisst ihr, wie das ist bei ALS? Schwäche zuerst oder zuerst Faszikulationen? Aaaaargh.(Heute Morgen ist mir aufgefallen, dass ich schon seit zehn Jahren jetzt immer wieder diese Angst vor ALS habe, immer durch irgendwas anderes ausgelöst.)



Also meines Wissens nach erst eine Schwäche ... und später die fazikulationen, wobei diese nicht unbedingt nur an einem Fleck sein müssen sondern auch sprunghaft im Körper verteilt auftreten können. Aber 100% sicher bin ich mir nicht. Die fazikulationen treten ja auf, wegen des absterbenden Muskels... wobei ich ja fragte ob diese dann magnesiumsensibel sind, worauf mit nein geantwortet wurde, jedoch in einem ärtzeratgeber mit bis zu 3x 400mg Magnesium gegen fazikulationen bei als empfohlen wird -
Alles so nervig . Meine Zuckungen sind deutlich besser mit 1x 400 mg Magnesium aber nun fange ich an andere Symptome zu sehen. Es ist so anstrengend ..

22.05.2020 22:41 • #9986


Lemon
Zitat von Bella1988:
Also meines Wissens nach erst eine Schwäche ... und später die fazikulationen, wobei diese nicht unbedingt nur an einem Fleck sein müssen sondern auch sprunghaft im Körper verteilt auftreten können. Aber 100% sicher bin ich mir nicht. Die fazikulationen treten ja auf, wegen des absterbenden Muskels... wobei ich ja fragte ob diese dann magnesiumsensibel sind, worauf mit nein geantwortet wurde, jedoch in einem ärtzeratgeber mit bis zu 3x 400mg Magnesium gegen fazikulationen bei als empfohlen wird -Alles so nervig . Meine Zuckungen sind deutlich besser mit 1x 400 mg Magnesium aber nun fange ich an andere Symptome zu sehen. Es ist so anstrengend ..


Ich fühle mit dir, Bella. Leicht gesagt, ABER: Am besten nicht so viel recherchieren!

22.05.2020 22:58 • #9987


Zitat von Bella1988:
Also meines Wissens nach erst eine Schwäche ... und später die fazikulationen, wobei diese nicht unbedingt nur an einem Fleck sein müssen sondern auch sprunghaft im Körper verteilt auftreten können. Aber 100% sicher bin ich mir nicht. Die fazikulationen treten ja auf, wegen des absterbenden Muskels... wobei ich ja fragte ob diese dann magnesiumsensibel sind, worauf mit nein geantwortet wurde, jedoch in einem ärtzeratgeber mit bis zu 3x 400mg Magnesium gegen fazikulationen bei als empfohlen wird -Alles so nervig . Meine Zuckungen sind deutlich besser mit 1x 400 mg Magnesium aber nun fange ich an andere Symptome zu sehen. Es ist so anstrengend ..

Naja fazikulationen können ja auch aufgrund von Magnesium Mangel entstehen. Ist das der Grund und nicht BFS oder was anderes bringt es auch was. Ich habe Wochen (solange muss man das nehmen bis man Erfolge spüren kann) hochdosiertes b12 und Magnesium genommen und es hat nichts gebracht. Alle mit BFS haben das durch und hat nichts geholfen (FB Gruppe)

22.05.2020 23:20 • #9988


Lemon
Zitat von Robin1:
Naja fazikulationen können ja auch aufgrund von Magnesium Mangel entstehen. Ist das der Grund und nicht BFS oder was anderes bringt es auch was. Ich habe Wochen (solange muss man das nehmen bis man Erfolge spüren kann) hochdosiertes b12 und Magnesium genommen und es hat nichts gebracht. Alle mit BFS haben das durch und hat nichts geholfen (FB Gruppe)


Du hast BFS, Robin?

22.05.2020 23:30 • #9989


Bella1988
Ja diese Zuckungen können halt auch durch psych. Ungleichgewicht auftreten & Stress. Dadurch zieht der Körper mehr Magnesium ... weil die Muskeln sich anspannen und Adrenalin etc freigesetzt wird. Hat man also über einen längeren Zeitraum extremen Stress, kann das veg. NervensYstem entweder durchbrennen / komplett überfordert Sein und z.b. Anfangen mit zuckungen oder aber der Magnesiumhaushalt fallen - was auch dazu führen kann. Gibt halt mehrere Gründe für fazikulationen... es sind auch alle plausibel aber diese Zucken macht einen einfach so verrückt das ALS sehr naheliegend ist ... oh man ! Ich hasse fazikulationen

22.05.2020 23:40 • #9990


Zitat von Lemon:
Du hast BFS, Robin?

Ja, also meinte die Neuro. Hatte aber auch nie ein EMG.

23.05.2020 09:38 • #9991


23.05.2020 18:19 • #9992


Stella83
Mal angenommen jemand hat durch eine Operation(bsp.Unfall) Metall im Kopf und bekommt irgendwann ein CCT könnte das Metall im Kopf denn danach anfangen zu Strahlen? Ich weiss Leutz es hört sich echt schreg an aber wäre denn sowas möglich?

23.05.2020 18:31 • #9993


Lottaluft

Zitat von Stella83:
Mal angenommen jemand hat durch eine Operation(bsp.Unfall) Metall im Kopf und bekommt irgendwann ein CCT könnte das Metall im Kopf denn danach anfangen zu Strahlen? Ich weiss Leutz es hört sich echt schreg an aber wäre denn sowas möglich?


Da musst nen Arzt fragen.

23.05.2020 19:10 • #9995


ch habe angst vor ALS ich war auch schon bei 2 Neurologen und die haben alle Tests gemacht die es neurologisch Gibt ich hatte angst als zu haben weil ich Muskelzucken habe am ganzen Körper und wo ich gehört habe das man Krämpfe als Muskelkrämpfe bekommt hatte ich welche gehabt also das gefühl. Ich hatte auch das Gefühl nicht mehr schlucken zu können was aufeinmal verschwunden ist desweiteren dachte ich das meine Arme sich schwach anfühlen nach 1 Woche war das gefühl weg denkt ihr wenn ich die Beschwerden so hätte Bin 24 Jahre alt

23.05.2020 19:13 • #9996


Zitat von Bello1995:
ch habe angst vor ALS ich war auch schon bei 2 Neurologen und die haben alle Tests gemacht die es neurologisch Gibt ich hatte angst als zu haben weil ich Muskelzucken habe am ganzen Körper und wo ich gehört habe das man Krämpfe als Muskelkrämpfe bekommt hatte ich welche gehabt also das gefühl. Ich hatte auch das Gefühl nicht mehr schlucken zu können was aufeinmal verschwunden ist desweiteren dachte ich das meine Arme sich schwach anfühlen nach 1 Woche war das gefühl weg denkt ihr wenn ich die Beschwerden so hätte Bin 24 Jahre alt


Wenn zwei Ärzte gesagt haben da ist nix, deine Beschwerden immer weggehen und kommen und du eigtl auch zu jung dafür bist, dann würd ich das schnell vergessen

23.05.2020 19:27 • x 1 #9997


Bella1988
Ja das denke ich auch. Leichter gesagt als getan was ... diese muskelzucken machen es einem einfach so schwer etwas zu vergessen oder nicht dran zu denken. Hast du denn immer Zuckungen? Durchgehend oder wie äußern sie sich? Springen sie von Fuß nach arm etc oder immer an der selben Stelle ?

23.05.2020 19:38 • #9998


Puh ich hab alles durch an Zuckungen und das seit 19 Monaten. Im moment ist es mein linkes Auge durchgehend aber sonst sind es meistens die Waden, unterarme, po, oberhalb der Knie oder Schulterblätter. Mach dir kein Kopf. Mein Arzt meinte überreiztes nervensystem

23.05.2020 19:46 • x 1 #9999


Bella1988
Zitat von Sweety1983:
Puh ich hab alles durch an Zuckungen und das seit 19 Monaten. Im moment ist es mein linkes Auge durchgehend aber sonst sind es meistens die Waden, unterarme, po, oberhalb der Knie oder Schulterblätter. Mach dir kein Kopf. Mein Arzt meinte überreiztes nervensystem


Oh man ... aber es springt nicht von a nach b sondern verweilt immer an einem Örtchen ?

23.05.2020 19:54 • #10000



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel