2531

Manchmal habe ich das Gefühl manche denken mehr über die Krankheit als über sich selbst. Es kommt so vor als ob man auf Krampf die Krankheit haben möchte. Denkt mal mehr positiv und nicht negativ

23.07.2019 10:23 • x 2 #2741


domi89
Zitat von TheAngst:
Es kommt so vor als ob man auf Krampf die Krankheit haben möchte.

Ja so kommt es mir bei einigen hier wirklich vor... Ich hatte auch schon die Angst, mittlerweile denke ich da eher: Wenn es mich trifft, dann trifft es mich. Pech... Das hilft auch schon das man nicht mehr drüber nachdenkt.

Ich mein, die 100% Sicherheit gibts nicht, und bei der Krankheit ist es eh völlig egal, weil es keine Heilung gibt. Spätestens wenn die Lunge kollabiert sollte man mal zum Arzt wegen Beatmung.

Ich muss auch sagen: Was bringt die Angst vor der Krankheit denn? Selbst wenn man die in einem Jahr bekommt, hat man die Zeit bis dahin wegen der Angst vor der Krankheit verschwendet... ist doch eigentlich unlogisch oder?

23.07.2019 10:33 • x 1 #2742


Zitat von domi89:
Ja so kommt es mir bei einigen hier wirklich vor... Ich hatte auch schon die Angst, mittlerweile denke ich da eher: Wenn es mich trifft, dann trifft es mich. Pech... Das hilft auch schon das man nicht mehr drüber nachdenkt. Ich mein, die 100% Sicherheit gibts nicht, und bei der Krankheit ist es eh völlig egal, weil es keine Heilung gibt. Spätestens wenn die Lunge kollabiert sollte man mal zum Arzt wegen Beatmung. Ich muss auch sagen: Was bringt die Angst vor der Krankheit denn? Selbst wenn man die in einem Jahr bekommt, hat man die Zeit bis dahin wegen der Angst vor der Krankheit verschwendet... ist doch eigentlich unlogisch oder?


Ganz genau !

23.07.2019 10:37 • x 1 #2743


Naja, die Zeit wird nicht verschwendet.... ich verschanze mich nicht zu Hause und lebe trotzdem mein Leben, mache Pläne usw. Aber die Angst überkommt einen halt immer und immer wieder. Ich hab meiner Psychologin gesagt, dass die Zeit alles heilt. Je länger ich die Zuckungen habe, desto leichter fällt es mir bestimmt davon los zukommen.

@Domi es freut mich dass Du damit so gut umgehen kannst. Davon bin ich an manchen Tagen gar nicht so weit entfernt. Bevor diese Krankheitsängste kamen, hatte ich Zwangsgedanken.... und das hier ist quasi nichts anderes. Die Gedanken kreisen um etwas schlimmes was ich nicht möchte und aus diesem Gedankenkarussel rauskommen ging nur mit Gedanken ganz gut, aber wenn was körperliches dazu kommt ist es umso schwieriger.

Aber wie gesagt, ihr habt ja recht..... ich hoffe es legt sich bald. Lese mir ab und zu im Forum aboutbfs.com durch, das hilft im Moment ganz gut.

Wünsche Euch einen schönen Tag.

23.07.2019 10:52 • #2744


Timo67
Zitat von Sabarina86:
Ich kenne genug die mit dem Zeug voll gestopft sind und das Leben von denen ist vorbei

Also ich melde mich auch nochmal zu Wort dazu ! Es ist so wie es @domi89 hier schon gesagt hat. Niemand zwingt dich etwas einzunehmen !
Ich selbst habe zu Beginn meiner angststörung über 3 Monate ein AD genommen, serotonin Wiederaufnahme Hemmer in eine ganz geringen Dosis . Hat mir geholfen alles weitere in die Gänge zu bekommen sprich Verhaltenstherapie! Dann habe ich sie wieder abgesetzt und seit gut 3 Monaten
Nehme ich auch nix mehr ein! Das funktioniert ganz gut weil man in seen gheraphie lernt mit seinen Attacken umzugehen . Ich kann dir das nur wärmstens empfehlen die professionelle Hilfe zu suchen um wieder auf die Beine zu kommen ?!

23.07.2019 11:24 • x 2 #2745


@ Janaa
Wie war denn dein Termin heute?

23.07.2019 17:58 • #2746


Sabarina86
Zitat von Sweety1983:
Das ddarfst Du nicht verallgemeinern. Mein Stiefbruder hat in der Klinik recht viel genommen und nach und nach wurde es reduziert. Nun nimmt er weiterhin welche, aber man merkt null davon. Meine Psychologin hat in meiner ganz schlimmen Zeit auch gemeint es wäre sinnvoll, aber ich habe diese extreme Angst auch ohne Überwunden. Geh bitte zum Psychologen.... mir hilft es Dir bestimmt auch. Lies Dich bitte mal bei aboutbfs.com nach, da gibts jede Menge Leute die nur zucken und kein ALS haben.




Danke dir

24.07.2019 09:09 • #2747


Seid ihr nachts schon mal aufgewacht und es hat in einem Muskeö gezuckt wie bekloppt?

24.07.2019 11:15 • #2748


Mama2009
Zitat von Sweety1983:
Seid ihr nachts schon mal aufgewacht und es hat in einem Muskeö gezuckt wie bekloppt?

Ja öfter schon

24.07.2019 11:31 • #2749


evelinchen
Zitat von Sabarina86:
Ich kenne genug die mit dem Zeug voll gestopft sind und das Leben von denen ist vorbei


Eine Therapie wäre aber notwendig und ein Therapeut darf keine Medikamente verschreiben ,
nur der Psychater.

24.07.2019 11:41 • #2750


Zitat von Mama2009:
Ja öfter schon



Bei mir kams heut Nacht. Das war genau der Unterarm wo mir mein Zeigefinger zur Zeit weh tut. Er spannt voll, da hab ich glaub ne sehenscheidenentzündung oder sowas. Hab den Unterarm/Hand zu sehr belastet

24.07.2019 11:43 • #2751


Zitat von Sweety1983:
Seid ihr nachts schon mal aufgewacht und es hat in einem Muskeö gezuckt wie bekloppt?


Ja, ich habe geträumt, dass mir jemand die ganze Zeit auf den Rücken klopft. Als ich aufwachte, zuckte mein Rücken.

24.07.2019 22:15 • #2752


Servus Leute
Ich wollte keinen neuen Thread eröffnen (falls das eher gewünscht wäre, würde ich die Nachricht hier löschen - dann bitte darauf aufmerksam machen). Und zwar habe ich ähnliche Probleme wie viele hier. Habe insgesamt eher weniger Angst vor Krankheiten und bin auch eher selten beim Arzt. Vor 1 1/2 Monaten fing es plötzlich an bei mir an zu zucken. Erst nur im Bizeps, dann auch in den Füßen, Waden, Trizeps etc. Hab mir erstmal nicht bei gedacht, aber als es nicht besser wurde bin ich zum Arzt. Der hat ein paar Sachen geguckt, Blut abgenommen und ohne Befund wieder nach Hause geschickt. Jetzt wollte ich weiter zum Neurologen, aber das dauert natürlich ein wenig. Jetzt habe ich ein bis zwei kleine Fragen. Natürlich findet man bei Dr. Google auch ALS als Auslöser. Mit 23 bin ich eher weniger in der Hauptbetroffenengrunde. Trotzdem erweckt das ein mulmiges Gefühl. EIn wenig habe ich das Gefühl, schneller zu krampfen und steife Finger zu bekommen. Meine Frage: Ich gehe 3x die Woche ins Fitnessstudio und 2x Mal Laufen, und drücke da teilweise schon schwere Gewichte. Würde sich da ALS bemerkbar machen? Wäre das mit ALS-Schwäche noch ohne etwas zu merken möglich? Ich weiß, nur ein Arzt kann helfen, trotzdem gibt es ja einige mit Fachwissen. Zum Neurologen gehe ich ja so oder so, auch wenn ich nicht die volle Panikwelle schiebe.
Danke für mögliche Antworten und noch eine schöne Nacht.
Jao

24.07.2019 22:23 • #2753


Zitat von Jaomock:
Jetzt habe ich ein bis zwei kleine Fragen. Natürlich findet man bei Dr. Google auch ALS als Auslöser. Mit 23 bin ich eher weniger in der Hauptbetroffenengrunde. Trotzdem erweckt das ein mulmiges Gefühl. EIn wenig habe ich das Gefühl, schneller zu krampfen und steife Finger zu bekommen. Meine Frage: Ich gehe 3x die Woche ins Fitnessstudio und 2x Mal Laufen, und drücke da teilweise schon schwere Gewichte


Das hört sich für mich nach Überlastung der Muskeln an. Es ist Sommer, der Körper verliert durch das Schwitzen Magnesium und andere Mineralien. Die Belastungen am Muskel äußern sich u.a. durch Schmerzen und Zuckungen. Zumal ja gerade die Oberarm- und Beinmuskeln zucken. Das findet man in Bodybuilder-Foren häufig, dass die Leute nach dem Training über Muskelzucken berichten.

24.07.2019 22:48 • x 2 #2754


Hallo ist denn auch jemand dabei der Angst vor der bullbären form der ALS hat? Jemand der wie ich seit über einem jahr nicht essen kann. Nur Flüssigkeit hält mich am leben. Phagophobie ja das ist die Diagnose aber die angst vor ALS ist extrem

24.07.2019 22:57 • #2755


Zitat von Raj:
Das hört sich für mich nach Überlastung der Muskeln an. Es ist Sommer, der Körper verliert durch das Schwitzen Magnesium und andere Mineralien. Die Belastungen am Muskel äußern sich u.a. durch Schmerzen und Zuckungen. Zumal ja gerade die Oberarm- und Beinmuskeln zucken. Das findet man in Bodybuilder-Foren häufig, dass die Leute nach dem Training über Muskelzucken berichten.


Danke dir Da hilft dann wahrscheinlich nur eine Zwangspause vom Training?
Nur zur endgültigen Beruhigung, eine ALS-Schwäche würde sich bei den Vorgängen bemerkbar machen, oder?

25.07.2019 00:07 • #2756


Zitat von Jaomock:
Danke dir Da hilft dann wahrscheinlich nur eine Zwangspause vom Training? Nur zur endgültigen Beruhigung, eine ALS-Schwäche würde sich bei den Vorgängen bemerkbar machen, oder?



Kann sein.. gibt ja verschiedene Arten. Aber in den meisten Fällen ist es (meines Wissens so) das sich bei Krafttraining schon Schwäche bemerkbar machen sollte bei ALS.

Zwangspause würde ich nicht sagen , vielleicht einbisschen runter schrauben.

25.07.2019 00:23 • x 1 #2757


Zitat von juuliet:
Kann sein.. gibt ja verschiedene Arten. Aber in den meisten Fällen ist es (meines Wissens so) das sich bei Krafttraining schon Schwäche bemerkbar machen sollte bei ALS.Zwangspause würde ich nicht sagen , vielleicht einbisschen runter schrauben.


Dankeschön:) Dann schraube ich das Ganze wohl ein wenig runter, gibt bei dem Wetter ja eh bessere Beschäftigungen.

25.07.2019 10:01 • x 1 #2758


Hallo Zusammen,

@jaomoak: mein zuckt / zittert auch voll oft nach dem Training und ich stimme den anderen zu. Evtl. das Training etwas reduzieren wäre keine schlechte Idee. Evtl. Magnesium einnehmen, vielleicht fehlt da was.

Heute ist leider nicht mein Tag. Ich bin beim Arbeiten und merke wie mein ganzer Körper extrem angespannt ist. So dass mein Unterarm-Muskel immer wieder zuckt und ich das Gefühl habe als wenn alle Muskeln innerlich zittern. Meine Zunge ist gereizt weil ich immer das Gefühl habe zu schlucken. Zudem macht mich mein Zeigefinger bzw. meine linke Hand verrückt. Zudem schaue ich ständig, ob sich an der Hand schon mein Muskel zurückbildet. Ich weiß totaler Schwachsinn...... genau deshalb tut die Hand wahrscheinlich weh!

Sorry wenn ich nervig bin, aber weiß nicht wohin mit meinen Gedanken. Möchte meinen Mann damit nicht auf die Nerven gehen....

Ich habe jetzt 2 Wochen Urlaub und hoffe das die Anspannung in der Zeit wieder zurückgeht. Ich hoffe ihr habt es gerade besser im Griff als ich!

25.07.2019 11:59 • #2759


Zitat von Tinebiene:
Hallo ist denn auch jemand dabei der Angst vor der bullbären form der ALS hat? Jemand der wie ich seit über einem jahr nicht essen kann. Nur Flüssigkeit hält mich am leben. Phagophobie ja das ist die Diagnose aber die angst vor ALS ist extrem


Ja ich, doch bei mir kommt nur teilweise Sprachstörung sonst klappt alles. Hast du nur das mit dem Essen oder auch andere Probleme ?

25.07.2019 17:53 • #2760




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel