674

Gerd1965

Gerd1965

14365
6
23632
Zitat von Sweety1983:

Sind Deine Zuckungen wirklich durchgehend vorhanden? Oder gibt es auch Wochen/Tage wo mal nichts zuckt?

Ich weiß nicht, warum das so schwer ist. Angeblich hast du den Thread von vorne bis hinten schon durchgelesen, dann hätte es dir auffallen müssen, dass ich mehrmals geschrieben habe, dass ich die Faszikulationen 24 Stunden permanent und das 7 Tage in der Woche habe.

22.01.2019 08:47 • x 1 #1061


petrus57

petrus57

13041
152
6837
Zitat von Gerd1965:
dann hätte es dir auffallen müssen, dass ich mehrmals geschrieben habe, dass ich die Faszikulationen 24 Stunden permanent und das 7 Tage in der Woche habe.


Und immer noch kein ALS?

22.01.2019 08:51 • x 1 #1062


Sweety1983

143
4
13
Klar hab ich das gelesen, aber ist für mich irgendwie unvorstellbar. Nachts merke ich z. B. nichts von den Zuckungen, vllt. zuckt es aber ich merke es selber nicht.

22.01.2019 09:01 • #1063


Gerd1965

Gerd1965

14365
6
23632
Zitat von petrus57:

Und immer noch kein ALS?

Keine Ahnung, leben tue ich noch. Ich zucke durch den Alltag und abends zuckt er auch noch, also was will man(n) mehr

22.01.2019 09:02 • x 3 #1064


Sweety1983

143
4
13
Kann mir jemand hierzu antworten? Was kann ich noch tun wegen folgenden Beschwerden:

Beidseitig Wadenmuskulatur außen hart und eben das auch an der Kleinfingerseite beider Unterarme (dadurch leichte Schmerzen und meist nachts kribbeln in der Handkante und dem kleinen Finger). Ich nehme Magnesium und zudem Vitamin D und ich mache Faszientraining (Blackroll) und massiere meist abends + wenn ich dran denke Muskelentspannung.

22.01.2019 14:04 • #1065


Gerd1965

Gerd1965

14365
6
23632
Den Neurologen und Orthopäden befragen.

22.01.2019 14:11 • x 2 #1066


michi7575

michi7575

384
1
345
Ich glaube nicht das du ALS hast, das sind definitiv die nerven,die können zuckungen und alles mögliche bewirken ich würde an deiner stelle einen nervenarzt aufsuchen
der hilft dir weiter .

22.01.2019 14:30 • #1067


Ewigeangst

Ewigeangst

3542
9
3096
Wir sind hier alle keine Ärzte und können somit auch nicht sagen was ihr genaues habt..wenn ihr fragen habt die euch so sehr beschäftigen dann ist der Arzt oder Therapeut euer Ansprechpartner....es tut mir leid aber es werden immer und immer wieder die selben Fragen gestellt

22.01.2019 14:30 • #1068


Sweety1983

143
4
13
Da hat ein Teil meines Textes gefehlt, ich wollte eigtl. noch ein paar Tipps von Euch was ich noch tun kann.

Neurologisch bin ich ja abgeklärt und das ist erst 6 Wochen her und meine Psychologin sagt es ist die Anspannung, aber mit o. g. Mitteln wird das körperliche nicht besser. Über Medikamente haben wir gesprochen, aber sie meinte das was sie mir geben möchte, erhöht im ersten Step die Muskelanspannung usw. Das schreckt mich ehrlich gesagt etwas ab.

22.01.2019 15:56 • #1069


Melle1998

4
1

Angst vor ALS

Hey Leute ich M20 Jahre alt hab folgendes Problem...
Ich hätte kurz vor Silvester einen kreislaufzusammenbruch und meine meine sind danach extrem ausgeschlagen und haben sich wild umher bewegt.tage danach hatte ich bemerkt das mein ganzer körper mal an den unterschiedlichsten Stellen gezuckt hat (Bein/Po/Schulter/Unterarm/Füße/waden/Schulter) auch ab und zu im Gesicht an den Wangen und seit heute Nacht auch am Hals . Anfangs kamen die Beschwerden erst am Abend aber mittlerweile auch durchgehend am Tag. Nach etlichem googeln und hineinsteigern habe ich eine Angst in Bezug auf ALS entwickelt.... Das ist echt schei. weil ich mir immer woeder sage das ich gerade mal 20 Jahre alt bin und Angst hab an so einer Krankheit zu verenden. Ich nehme auch Magnesium aus der Apotheke was aber nichts bringt .... jetzt wollte ich mal fragen weil ich erst am 08.02.19 einen Termin in Münster für eine Untersuchung habe ob mir jemand ein bisschen die Angst nehmen kann und ob jemand von dieser Erkrankung in diesem Alter gehört hat da sie ja extrem selten ist und eher ab 30 Jahren Auftritt. Muss dazu auch sagen das ich seit Jahren dauerstress habe und zumal auch depressiv bin was durch meine Ängste jetzt auch verstärkt wird.... bin für jeden Antwort extrem dankbar die mir ein bisschen Ruhe geben kann !

30.01.2019 03:01 • #1070


Schlaflose

Schlaflose

17964
6
6232
Es gibt hier einen Thread zu ALS-Angst. Lies das mal von Anfang an durch.

angst-vor-krankheiten-f65/schlimme-angst-vor-als-t60957.html

30.01.2019 05:56 • x 2 #1071


POLKA86

3
1

Krankhafte Angst vor ALS

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und wende mich an euch, da ich wirklich fertig bin. Ich habe eine Angststörung und leide gelegentlich unter Panickattacken. Mein größtes Problem besteht aber in der Deutung körperlicher Symptome. Seit Monaten höre ich gefühlt jede Minute in mich und stelle irgendwelche Symptome fest. Ich mache den bekannten Fehler und Google das Ganze. Ich habe seit Wochen panische Angst vor ALS. Erst hat der Muskel meines Daumens gezuckt und dann kamen weitere Zuckungen einzelner Muskeln im Körper dazu. EMG und EEG beim Neurologen, unauffällig. Diese Beschwerden gingen wieder weg. Jetzt kämpfe ich täglich mit Verspannungen im ganzen Körper. Sie kommen und gehen wieder. Mal an den gleichen Stellen und mal an anderen. Ich steh morgens schon auf und bin gespannt was als nächstes weh tun wird (muskulär). Können solche Beschwerden auch durch die tägliche Anspannung kommen? Ich lebe ja seit Wochen in Angst.
Bislang habe ich mich nur in diesem Forum geöffnet. Die Probleme wirken sich schon auf meine Beziehung aus. Die Ungewissheit ob Krankheit oder Psy. Ist wirklich schwer. Ich denke , ich werde meine Hausärztin aufsuchen und ihr von meinen Problemen (körperlich und psychisch ) berichten. Mich zieht es immer wieder ans Handy um ALS - Symptome zu googeln. Natürlich wird man dann auch fündig bzw. Findet Übereinstimmungen.
Danke für Eure Zeit!

30.01.2019 07:53 • #1072


kl Schnecke

kl Schnecke

8730
8
5924
Willkommen im Forum hier findest du Antworten

angst-vor-krankheiten-f65/schlimme-angst-vor-als-t60957.html

30.01.2019 08:02 • x 1 #1073


Melle1998

4
1
Mhm...

30.01.2019 10:35 • #1074


Melle1998

4
1
Zitat von Schlaflose:
Es gibt hier einen Thread zu ALS-Angst. Lies das mal von Anfang an durch.

angst-vor-krankheiten-f65/schlimme-angst-vor-als-t60957.html


Den Thread hätte ich mir schon durchgelesen und etliche andere auch aber die traffen nicht wirklich auf mich zu deswegen habe ich selber einen Thread verfasst

30.01.2019 10:41 • #1075


Schlaflose

Schlaflose

17964
6
6232
Zitat von Melle1998:
aber die traffen nicht wirklich auf mich zu deswegen habe ich selber einen Thread verfasst


Wieso, du schreibst, dass du Zuckungen hast. Genau darum geht es auch hauptsächlich in dem Thread. Und du findest ganz viele Informationen darüber, wie sich ALS bemerkbar macht und wie nicht. Und dann hättest du gelesen, dass Zuckungen, die an diversen Stellen des Körpers auftreten, NICHT ein Symptom für ALS sind. Was du hast spricht eindeutig für benigne Faszikulationen, die hier im Forum sehr viele Leute haben. ich habe das seit 2002 praktisch mehr oder weniger ohne Unterlass.

30.01.2019 11:26 • x 4 #1076


Magdalene49

29
4
8
Hallo an Alle,
so nun nach einigen Wochen Abstinenz mal wieder AngstNeuigkeiten .
Ich habe jetzt seid Anfang des Jahres eine Vitaminkur gemacht und natürlich hochdosiert Magnesium gegen dieses sch..... Muskelzucken... aber ohne Erfolg. Ich habe mir auf Anraten meiner Physio CBD Öl ( hoffe das gilt nicht als Werbung) gekauft aber.... ohne Erfolg aber ein leichter Erfolg beim bekämpfen von aufsteigenden Panikattacke.
Während Panikattacke zum HA ( leider nur die Vertretung angetroffen) der mich sofort stationär Einweisen wollte und meinte warum ich denn wissen wolle wenn ich ALS hätte , man könnte doch eh nix machen...gab mir einen leichten Angstlöser den ich mich aufgrund der Nebenwirkungen nicht getraut habe zu nehmen.
Habe aber immer nich diese Zuckungen insbesondere an beiden Fuß Außen und Innenkanten dabei mehr der linke Fuß und in der linken Wade... kann die Zuckungen auch sehen. Dazu nicht sichtbares leichtes viebrieren an der Oberlippe rechts oben.
Ich trage Kompressionsstrümpfe und wenn ich die abends ausziehe, gehen die Zuckungen erst richtig los...ich werde langsam aber sicher verrückt .
Meine Schmerzen in den Armen gehen auch trotz Kortison und Schmerzmitteln nicht weg.
Macht mich wirklich nur meine Psyche kaputt? Kann das kaum glauben da diese Zuckungen ja immer an der gleichen Stelle auftreten...
@gerd, ja ich weiß Du hast diese Zuckungen auch aber mich macht das fertig, da ich nur noch meinen Körper bzw. die tickenden Stellen beobachte, videographiere und dokumentiere....
LG Lene

12.02.2019 21:18 • #1077


Gerd1965

Gerd1965

14365
6
23632
Es wurde alles geschrieben, was zu schreiben war.
Alles andere muss der Psychiater "Hand in Hand" mit einem Psycholgen angehen, um mit dir ein einigermaßen sorgefreies Leben zu erarbeiten.
Von Herzen kann ich dir nur alles Gute wünschen, ich hoffe, dass du dir den Ruck zu dem von mir erwähnten Schritt gibst.

12.02.2019 21:31 • x 1 #1078


Magdalene49

29
4
8
Dank Gerd, leider sehr sehr sehr schwer einen Termin bei einem Psychologen zwecks Verhaltenstherapie zu bekommen.
Ich suche inzwischen schon bis zu einem Umkreis von 50km, weiter geht nicht da ich arbeite und Familie habe... bei zweien stehe ich auf der Warteliste für Anfang 2020!
Deshalb versuche ich mich hier im Forum zu beruhigen.
LG Lene

12.02.2019 22:19 • #1079


Sabarina86

Sabarina86

136
10
Hi ich hab immer noch muskelzucken wer hat es auch den ganzen Tag

15.03.2019 14:35 • #1080




Dr. Matthias Nagel

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag