» »


201916.01




14365
6
Steiermark/Österreich
23629
«  1 ... 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55 ... 59  »
Ist das noch immer nicht angekommen, dass der CK Wert bei ALS meist im Normalbereich ist und wenn, dann nur geringfügig erhöht ist?
Alle versteifen sich auf diesen CK Wert, dabei hat der in der ALS Diagnostik überhaupt keinen Platz gefunden.

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke


3019
7
Schweiz
2580
  16.01.2019 18:13  
Ihr müsst euer denken ändern sonst kommt ihr niemehr aus diesem Teufelskreis raus..... Katastrophieren hilft euch nicht sondern es macht alles nur noch schlimmer.... sie lange ihr das nicht versteht wird es nicht besser

Danke1xDanke


35
1
21
  16.01.2019 18:16  
Ein CK-Wert von 152 ist nicht wirklich hoch. Da genügt es schon, dass man an den Tagen vorher sich körperlich etwas schwerer betätigt hat. CK ist ein Wert, der sehr tagesabhängig ist.
Gesundheitsrelevante Werte, die auf eine Krankheit hindeuten liegen im 1000er Bereich.
Hochleistungssportler können auch extrem hohe Werte entwickeln.
Aber ich kann Dich verstehen, wenn bei mir Werte auch nur minimal abweichen, kriege ich direkt Bammel.
Bei mir ist, nicht lachen, ein Leberwert (Gamma-GT) in manchen Analysen etwas zu hoch. Hat aber keinen Krankheitswert. (und ich trinke keinen Alk. )



  17.01.2019 06:45  
ich muss sagen wenn ich mir so manche Antwort durchlese komme ich schon ins Schmunzeln wegen was für banalen Sachen sich manche Sorgen machen, das tue ich aber nicht weil ich das ganze nicht ernst nehmen würde, sondern der entscheidende Punkt ist, alle diese Beiträge könnten von mir sein, auch ich hab schon mega Panik geschoben weil irgendwelche Werte nicht gestimmt haben, ich finde mich in so vielen Sachen genau wieder, und ich lebe immer noch, ich denke man muss auch immer eines beachten, wir sind keine Maschinen, Blutwerte können und dürfen auch ruhig Mal abweichen. Liebe Grüße



29
4
8
  17.01.2019 07:38  
Vielen Dank für Eure Antworten!
LG Lene



8438
7
NRW
12748
  17.01.2019 07:50  
Hat hier im Forum eigentlich schon mal jemand ALS gehabt, der das befürchtet? Ich habs jedenfalls noch nie gelesen.
Und mal was zu diesen Muskelzuckungen.
https://www.weiss.de/krankheiten/muskel ... ikulieren/

Danke2xDanke


14365
6
Steiermark/Österreich
23629
  17.01.2019 08:48  
Angor hat geschrieben:
Hat hier im Forum eigentlich schon mal jemand ALS gehabt, der das befürchtet? Ich habs jedenfalls noch nie gelesen.
Und mal was zu diesen Muskelzuckungen.
https://www.weiss.de/krankheiten/muskel ... ikulieren/

Ja ein user hat das geschrieben, das war aber ein Fake und wollte nur triggern, er wurde gesperrt

Danke1xDanke


  17.01.2019 11:07  
Hallo Ihr,
ich wollte euch nur mitteilen, dass ich mich von der Angst vor ALS distanzieren konnte.
Ich war 1 Woche in Urlaub im hohen Schnee und war mit den Hunden viel unterwegs.
Ich war abgelenkt, habe aufgehört mich zu kontrollieren und nicht mehr nachgelesen.
Zucken habe ich immer noch, aber ich versuche zu ignorieren.
Es waren viele Hunde da und ich konzentrierte mich auf mein Hobby und auf die tolle Gegend.
Außerdem sagte ich mir, wenn ich es habe, wird es durch Kontrolle auch nicht besser.
Ich glaube Loslassen ist sehr wichtig!
Es hat funktioniert, ich hoffe, es hält an LG Maus

Danke1xDanke


14365
6
Steiermark/Österreich
23629
  17.01.2019 11:50  
Maus 60 hat geschrieben:
Es hat funktioniert, ich hoffe, es hält an

Ich hoffe es auch für dich, alles Gute!
Wäre schön, wenn du aus dieser Teufelsspirale ausbrechen hättest können!

Danke1xDanke


  17.01.2019 14:31  
OK, Fehler!
Wow, ein Tag hab ich durchgehalten nicht so googlen...

Gestern war ein relativ guter Tag bis abends. Ich hatte bzw. hab immer noch Oberarm- "Schmerzen" nennen wir es mal so. Ständig angespannt fasst verkrampf, bei Belastung fängt er an zu schlottern und zucken. Abends vorm TV dann der Mega Zuckanfall. 3 Stunden am Schulterblatt Richtung Achsel. Mein Mann sagt da sind richtig Verspannungen und hat es leicht massiert. Irgendwann war dann Ruhe.
Heute zuckt es mich wieder überall und der Oberarm tut immer noch weh, ich muss ihn immer mal schütteln das der Krampf/Schmerz weg geht.
Hab natürlich gegoogelt - bin auf Seiten von Betroffen gewesen...
Jetzt sitz ich hier im Büro und hab ein Heulkrampf und schieb Panik.

Ich hab das Gefühl - ich kann nicht mehr....Kann mich jemand beruhigen. Ihr dürft auch schimpfen...



29
4
8
  17.01.2019 15:26  
Huhu,
beruhigen kann man sich glaube nur selber, aber mir geht es auch immer so... mal ist der Tag gut und dann folgen drei schlechte....
Im tiefsten inneren sagt mir eine Stimme das ich und auch all die anderen hier im Forum nix haben zumindest nicht das weswegen hier alle schreiben und doch holt mich dann auch leider immer mein restzweifel ein.... kann leider auch nicht aus meinen Gefühlen rauß. Bemühe mich, wenn auch zur Zeit vergebens um eine Verhaltenstherapie und verbiete mir ( außer hier das Forum) zu googeln.
Aber es ist schon alles recht schwer....
LG Lene

Danke1xDanke


14365
6
Steiermark/Österreich
23629
  17.01.2019 15:28  
Solange man sich noch triggern muss und google befragt, kanns einem noch nicht so schlecht ergehen.

Danke3xDanke


3019
7
Schweiz
2580
  17.01.2019 15:31  
Das stimmt.....ich habe seit 7 Monaten niemehr gegoogelt und werde es auch nicht mehr tun...es geht mir ohne Google schon schlecht genug.... wo ein Wille ist ist auch ein Weg.

Danke1xDanke


  17.01.2019 15:46  
Ja, wenn es nicht so unglaublich schwer ist.
Das einzige was man will ist ja Sicherheit und dann google ich "vielleicht hab ich ja was übersehen und mir völlig umsonst Sorgen gemacht".



35
1
21
  17.01.2019 15:53  
Nein...ich glaube hier wird keiner schimpfen.
Angststörungen können die dollsten "Symptome" zeigen.
Ich schlimmen Phasen, habe ich immer so Zuckungen an den Lippen. Auch verkrampft mein Nacken und es treten auch Zuckungen an den Augen auf. Dann schlottern mir die Knie und der Hals schnürt zu.
Typisch auch für Angstpatienten ist dieses Auf und Ab der Gefühle...und dann natürlich die Rückversicherung.
Ich kenn das auch so.
Alles Gute...




14365
6
Steiermark/Österreich
23629
  17.01.2019 16:47  
Gil08 hat geschrieben:
und dann natürlich die Rückversicherung

Das musst du mir jetzt bitte erklären, wie rückversichern?

Wie (WAS) kann man sich bei google rückversichern?

Man gibt ein Zuckungen-Googlediagnose ALS
Man gibt ein Schwächegefühl-Googlediagnose ALs
Man gibt ein Schluckprobleme-Googlediagnose ALS
Ich könnte jetzt vieles noch schreiben, wo ALS "ausgespuckt" wird.
Ist das jetzt rückversichern? Das man ALS hat?
Oder ist das ein unnützes Triggern?
Hat bei diesen Symptomen google schon jemals "ausgespukt"--kein ALS? Ich denke nicht.
Wer kann mir das jetzt von den Googlespezialisten beantworten?

Danke2xDanke


29
4
8
  17.01.2019 17:31  
@Gerd

Das stimmt natürlich.... in dem Punkt muss ich Dir recht geben.
Ich habe ja nur googeln wollen woher die Schmerzen in meinen Armen kommen..Diagnose ALS.... seitdem bin ich hier.
Schon bescheuert, es kommt natürlich nicht:Nackenverspannung, Muskelkater, Bandscheibe....
Hab des Spaßes wegen Husten gegoogelt und nun habe ich Lungenkrebs.
Googel spuckt leider immer nur die aller aller schlimmsten Krankheiten aus was für uns Angstpatienten echter Horror ist....
Wie gesagt, ich zwinge mich es zu lassen auch wenn eine Restangst wohl immer bleiben wird.
LG Lene

Danke1xDanke


14365
6
Steiermark/Österreich
23629
  17.01.2019 18:04  
Magdalene49 hat geschrieben:
Ich habe ja nur googeln wollen woher die Schmerzen in meinen Armen kommen

Ohne dich jetzt kritisieren zu wollen, hast du die Antwort oder besser die Diagnose bekommen? Ich denke nicht.
Außer deine Angst zu füttern hat das Googlen überhaupt nichts gebracht.

Anderes Szenario.....
Wenn jemand die richtige Diagnose "ALS" vom Arzt bekommt, bin ich überzeugt, dass er nie wieder bezüglich ALS googlen wird, denn dafür ist seine/ihre Zeit, die noch bleibt, zu gering.
Er/sie wird versuchen, die lebenswerte Zeit noch lebenswert zu verbringen.

Ihr aber habt keine Diagnose ALS und vernichtet euch durch euren Googlezwang....na wo liegt der Fehler oder was läuft bei euch falsch? Machts "Klick"?

Danke1xDanke


6771
1
Sachen-Anhalt Forenrang: der beste
6802
  17.01.2019 18:26  
Magdalene49 hat geschrieben:
Googel spuckt leider immer nur die aller aller schlimmsten Krankheiten aus was für uns Angstpatienten echter Horror ist....


Das stimmt so nicht, denn erst kommen harmlose Krankheitsbilder, aber um so tiefer man kommt,
sind es auf einmal die schlimmsten Krankheiten.
Es wird aber sehr oft geschrieben, das für verschidene Symptome, es verschidene Krankheiten gibt.
Und die können sehr harmlos sein. Wer mit den Diagnosen aus dem Netz nicht klar kommt,sollte es auch sein lassen.
Und die richtigen Diagnosen überlasse ich eh nur meine Ärzte.
Ich persöhnlich komme damit klar und nutze es auch für mich.

Danke1xDanke


14365
6
Steiermark/Österreich
23629
  17.01.2019 18:37  
Uropanoel hat geschrieben:
Ich persöhnlich komme damit klar und nutze es auch für mich.

Natürlich muss man auch die Qualität der Seiten in Betracht ziehen und wissen, von wo man die Informationen bezieht.

Danke1xDanke


Auf das Thema antworten  1164 Beiträge  Zurück  1 ... 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55 ... 59  Nächste



Dr. Matthias Nagel


Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Schlimme Angst

» Angst vor Krankheiten

8

1077

11.05.2014

Schlimme Angst

» Angst vor Krankheiten

4

699

11.07.2011

Schlimme Angst vor Brustkrebs :(

» Angst vor Krankheiten

15

5076

21.07.2015

Schlimme Angst vor Brustkrebs mit 18

» Angst vor Krankheiten

103

3482

01.03.2019

Schlimme angst vor blutvergiftung

» Angst vor Krankheiten

6

1567

17.08.2013


» Mehr verwandte Fragen anzeigen