Hallo, ich fange einfach mal an und hoffe auf antworten
ich leide seit ca 6 moanten an panikattacken und ich habe seit ca 4 monaten starke Rückenschmerzen sowie ein Brennen oberhalb des Rückens, Schulter, linke Achsel, linker Arm und unter den Schulterblättern sowie, mitte rücken und in der Brust zieht und schmerzt es ganz oft. Ich habe Angst das da doch was ist, es wurde ein mrt gemacht von der hws und da nen leichte verwölbung festgesteltt (C4/5) öfters geröngt auch alles ok. Wegen der Angst vor Lungenkrebs-habe ich aufgehört zu rauchen, da ich gelesen habe man könne rückenschmerzen haben, bei LK. Nun ja lunge wurde ja geröngt 2 mal alles ok, denn zahlrecihe blutuntersuchungen, alles ok mrt gehirn-ok,magenspeiglung, Hals Nasen Ohrenarzt auch ok, lungenfunktionstest auch alles ok und kardiologe auch alles ok, tja nun woher kommen dann die rückenschmerzen, der gedanke an lungenkrebs lässt mich nicht los seit 4 wochen absoluter Nichtraucher*heul* es fehlt ja, aber ich halts weiter durch.und lunge abhören am freitag war auch ok. Sport mach ich auch reglebmäßig. mmh aber es geht nicht weg, selbst Mass. hilft nicht.
Danke euch fürs zu hören

19.09.2010 18:00 • 19.09.2010 #1


3 Antworten ↓


jadi
hallo...das kann auch von der nagst herkommen............alles durch gescheckt nix gefunden.....warst du mal bei der physiotherapie...........?versuche es mit yoga oder pilates und entspannungsübungen nach jacobsen.....LK streich aus dein kopf.........drück

19.09.2010 18:24 • #2


ach jadi ja ich war schon bei der phsiotherapie, hilft nicht entspannungsübungen nach jakobsen habe ich auch hier und mache es , klappt och nit

19.09.2010 18:44 • #3


jadi
süsse das solltest du mehrmal täglich machen und auch dauerhaft erst dann merkst du was...dein körper muss sich dran gewöhnen

19.09.2010 18:51 • #4





Prof. Dr. Heuser-Collier