Pfeil rechts
4

Hallo zusammen!

Seit ein paar Wochen habe ich unter dem kiefer einen angeschwollen, schmerzlosen, aber völlig beweglichen Lymphknoten. Die ersten Tage tat er bei Druck weh, daher habe ich es erstmal auf meine auch seit neustem schmerzempfindlichen Zähne auf der Seite geschoben. Jetzt habe ich vor 2 Wochen ca. einen Knoten kurz hinter dem Lymphknoten entdeckt (ich vermute dort die Unterkieferspeicheldrüse?) Es fühlt sich knubbelig/hart an, tut jedoch auch nicht weh, nur wenn ich von außen stark dagegen drücke. Die Schmerzen ziehen dann stellenweise bis ins Ohr.
Auch meine Zunge fühlt sich seitdem irgendwie entzündet an, an der Spitze ist sie leicht gerötet und sie brennt, besonders nach dem Zähne putzen.
Dank Google (jaa, ich weiß) bin ich dann auf Mundkrebs gestoßen und habe im Zuge dessen entdeckt, dass ich auf der wangeninmenseite 2 ziemlich raue stellen habe wenn ich mit der zunge dort lang fahre. Irgendwie Bilde ich mir ein, dass die schon länger da sind, ich bin mir aber nicht sicher, da ich nie drauf geachtet habe. Außer, dass ich dort sehe viele, dunkellila Äderchen habe, die man fast nur dann sieht, wenn ich meine Wange Spanne, und 1,2 kleine weiße Bläschen sieht die Haut dort allerdings finde ich völlig normal aus. Keine sichtbaren Flecken oder Blutungen.
Ich habe nächste Woche einem Termin beim Hausarzt und einen Tag später beim Zahnarzt gemacht, aber ich sterbe grade vor Panik und erlebe jeden Tag mehrere schwere zusammenbrüche, weil ich mit meinem Leben quasi schon abschließe.
Ich ertrage es nicht einmal mehr mich um meine kleine Tochter zu kümmern, weil ich so angst habe, dass ich sie bald zurück lassen muss.
Hatte jemand schon mal ähnliche Symptome und kann mich vielleicht etwas beruhigen ?
Ich halte die Tage bis zu meinem Arzttermin einfach nicht mehr aus und habe gleichzeitig solche Panik davor, dass der Lymphknoten etc. schon Metastasen von der Wange sind.

10.06.2021 16:59 • 10.06.2021 #1


10 Antworten ↓


Knipsi
Zwei fragen

Bist du im alltag stark angespannt und neigst zum zaehne bzw zungenpressen? Vorallem nachts?

Es kann durchaus sein das deine rauen stellen in der schleimhaut, davon kommen das es sich zwischen deine zaehne nachts schiebt und du quasi draufbeißt die ganze zeit. Genauso auch diebzungen spitze. vielleicht beobachtest du deine zunge mal im alltag. Wo liegt sie eig? Liegt sie entspannt im mund oder drueckt du sie an die zaehne die ganzebzeit? Das beißen koennte auch eine erklaerung fuer deine empfindlichen zaehne sein.

Desweiteren wuerde die verhaertung die du spuerst, einfach "nur" eine versoannung sein.

Sind jetzt natuerlich nur theorien

10.06.2021 17:20 • x 2 #2



Raue Stellen an der Wangeninnenseite, Mundkrebs

x 3


Angespannt auf jeden Fall, aber dass ich die Zähne zusammenbeiße ist mit jetzt noch nicht aufgefallen
Meine Zähne dürften vermutlich einfach relativ behandlungsbedürftig sein, nur meine Angst vor Krebs ist aktuell größer als die vorm Zahnarzt, da ist spätestens seit meiner Schwangerschaft bestimmt viel zu tun.

An dem Lymphknoten und dem Knubbel drücke ich allerdings recht häufig, das kann ich einfach nicht lassen.

10.06.2021 17:38 • #3


Knipsi
Zitat von NMK:
Angespannt auf jeden Fall, aber dass ich die Zähne zusammenbeiße ist mit jetzt noch nicht aufgefallen Meine Zähne dürften vermutlich einfach ...

Kannst du nochmal von der gesichtform her beschreiben wo das sitzt? Hab das gegoogelt aber bin mir nicht ganz sicher.

Den ich hatte letztes jahr auch sowas durch und bin halb verruexkt gewirden. Daher meine tipps mit dem zaehne zusammenbeißen. Meine ganze wange war iwann "abgeknabbert" davon

10.06.2021 17:45 • x 2 #4


Zitat von Knipsi:
Kannst du nochmal von der gesichtform her beschreiben wo ich sitzt? Hab das gegoogelt aber bin mir den ganz sicher. Den ich hatte letztes jahr auch ...


Der Lymphknoten ist direkt unter dem Unterkiefer, der Knoten ist im Mund tastbar ganz hinten wo die Zunge anfängt, wenn ich von außen (ungefähram Ende des Unterkiefers) von außen gegen drücke.

Die rauen Stellen sind so an der unteren zahnreihe (nicht an den kanten, sondern direkt neben den Zähnen quasi) und so ziemlich in der Mitte der Wange ist auch eine

10.06.2021 17:50 • #5


Knipsi
Du: beschreibst

Ich: mach beim lesen zungenakrobatik

Meinst du zahnreihe, da so kurz vor dem Bogen zum zahnfleisch hin?
Ich versuch da grad echt hinzufuehlen. Haha

10.06.2021 17:54 • #6


Hahaha, mit Bildern wäre es einfacher.

Also untere Zahnreihe, neben den Zähnen an der Wange raue stelle.
Selbe Zahnreihe nur quasi "unter den Zähnen" der Lymphknoten und hinter der Zahnreihe, wo die Zunge rauskommt der Knoten

10.06.2021 17:57 • #7


Knipsi
Mach mal bitte einen test. Nehme dir ein stk dunklen tshirt stoff. Lege ihn um deinen finger und rubbel mal ueber diese raue stelle. Und denn gucke mal 1. Ob das weg ist und 2. Ob was am stoff zu sehen ist

10.06.2021 18:18 • #8


Weder noch.

10.06.2021 18:24 • #9


Knipsi
Okay. Denn ist es kein pilz

10.06.2021 18:47 • #10


Ich Schaufel mir einfach schon mal mein Grab!

10.06.2021 18:48 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel